• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Goldmünzen-Set Olympische Spiele 1972 München

Registriert
06.04.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo busman1984
Hallo liebe Sammler,
aktuell sortiere ich die letzten Kartons aus dem Nachlass meines Vaters. Dabei bin ich auf ein Set bestehend aus 21 Münzen / Medaillen (?) anlässlich der olympischen Spiele in München 1972 gestoßen. Das Set ist in einem etwas verschmutzten Kasten, die Münzen selbst liegen aber weich auf einem Stoff.
Die 21 Münzen zeigen wohl die verschiedenen Sportarten, die bei den Spielen ausgetragen wurden.
Die Münzen selbst sind mit einer kleinen 900 geprägt. Ich habe mittlerweile bereits herausgefunden, dass es sich dann scheinbar um 900er Gold handelt.
Die einzelnen Münzen haben folgende Daten:
- Gewicht etwa 16-17 g pro Münze (hatte nur eine einfache Küchenwaage zur Verfügung, bei einer Münze zeigte sie 16 g an, bei 4 Münzen 69 g, also 17,25 g pro Münze)
- Durchmesser etwa 32 mm, Dicke etwa 1,5 mm
- der Rand ist prägungslos
- Ausprägung: Bayer. Hauptmünzamt
Ich habe bereits bei der Wertermittlung über den Goldpreis einen Schreck bekommen. Bevor ich mir einen Verkauf überlege, würde ich aber dennoch gerne sicher gehen, ob dieses Set nicht womöglich sogar noch einen Sammlerwert hat.
Über Rückmeldungen dazu würde ich mich sehr freuen.
Viele Grüße
 

Anhänge

  • 20210405_212457.jpg
    20210405_212457.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 76
  • 20210405_212406.jpg
    20210405_212406.jpg
    4,4 MB · Aufrufe: 70
  • 20210405_212527.jpg
    20210405_212527.jpg
    4,1 MB · Aufrufe: 68
  • 20210405_212612.jpg
    20210405_212612.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 70

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
8.419
Punkte Reaktionen
8.948
Hallo, bitte schraube Deine Erwartungen zurück und lass mal so ein Stück genau wiegen und messen.
Die Werte passen weder zu 900er Gold (zu leicht) noch zu 900er Silber, vergoldet (zu schwer).
 
Registriert
06.04.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo busman1984
Hmm, okay. Ich hatte bisher einzig diese hier gefunden, ist exakt die gleiche Münze:
Oh, der Link scheint hier verändert zu werden.
Folgende Angaben dort dabei:

Deutschland 15,75g fein, mm Ø 1972 München Goldmedaille zur Oly. München 1972 (Leichtathletik) PP-(leicht berieben)


900er Gold 15,75 g fein
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.613
Punkte Reaktionen
2.145
Solche Medalliensets zu Olympischen Spielen gibt es zuhauf, ein Aufschlag auf den Metallwert ist allerdings unrealistisch. Aus den 70ern mit Punzierung dürfte echt sein, damals hat man sich bei Olympiakommerzmedallien nicht die Mühe gemacht Punzen zu fälschen. (Die Bilder habe ich mir jetzt nicht herunter geladen, 16 MB sind mir da zuviel Traffic für eine Hilfestellung). Küchenwaage und Lineal zur Bestimmung von Dimensionen von Edelmetallprägungen sind denkbar ungeeignet.
Es gibt allerdings von den meisten Motiven / Serien von damals eine Vielzahl an Prägungen in Silber / Gold in teils auch unterschiedlichen Gewichten und Größen, deswegen sollte man nicht alleine nach dem Motiv gehen. Evtl. finden sich noch irgendwelche Zertifikate bezüglich Silber vergoldet oder echt Gold. Für eine streßfreie Liquidierung, böte sich an eine Scheideanstalt die Ankauf per Post macht zu nutzen (zur Risikominimierung empfehle ich aber nur jeweils ein paar pro DHL-Paket einzusenden und nicht alles auf einmal). Alternativ kann man auch vorher bei der Scheideanstalt schauen was man kriegen würde für 900er Gold und dann einen lokalen Aufkäufer nach dem Ende des Lockdowns aufsuchen zur Prüfung der Echtheit (und dann vermutlich herzlich lachen über das Angebot das man lokal bekommt...).
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
06.04.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo busman1984
Vielen Dank für die Rückmeldung. Sorry für die Bildgröße, da hatte ich gar nicht drauf geachtet. Du hast Recht, ich habe es mit Küchenwaage und Geodreieck versucht. Nicht die ideale Ausstattung. Einen Messschieber habe ich nur auf der Arbeit, da komme ich aber erst kommende Woche wieder hin.
Ich hatte heute mit einem Geschäft mit sehr gutem Ruf bei uns telefoniert die zu der von dir genannten Scheideanstalt (davon hatte ich vorher noch nie gehört) einen sehr ähnlichen Gramm-Preis bieten würden. Ich werde es deshalb erst einmal vor Ort versuchen, so erhalte ich auch eine direkte Rückmeldung, ob es sich entsprechend wirklich um 900er Gold handelt. Hoffnung macht mir hier, dass das Bayerische Hauptmünzamt die Prägung vorgenommen hat und dieses wohl einem bayerischen Staatsministerium unterstellt ist.
Vielen Dank schon einmal für die Rückmeldungen!
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.613
Punkte Reaktionen
2.145
Ich hatte heute mit einem Geschäft mit sehr gutem Ruf bei uns telefoniert die zu der von dir genannten Scheideanstalt (davon hatte ich vorher noch nie gehört) einen sehr ähnlichen Gramm-Preis bieten würden. Ich werde es deshalb erst einmal vor Ort versuchen, so erhalte ich auch eine direkte Rückmeldung, ob es sich entsprechend wirklich um 900er Gold handelt. Hoffnung macht mir hier, dass das Bayerische Hauptmünzamt die Prägung vorgenommen hat und dieses wohl einem bayerischen Staatsministerium unterstellt ist.
Je nach Ehrlichkeit des Ankäufers (das schließt solche mit "gutem Ruf" ein) liegt der vor Ort zu erzielende "ähnliche Preis" zwischen 5 und 50% unter dem Preis bei der Scheideanstalt. Nur als Hinweis...
Grundsätzlich prägt das "Bayerische Hauptmünzamt" (= Die Prägestätte München) jeden Blödsinn den man dort beauftragt. Das ist ein ganz normales kommerzorientiertes Unternehmen. Gegen die Punzierungsvorschriften werden sie dort allerdings nicht verstoßen, das macht aber kein seriöses Unternehmen das länger im Geschäft bleiben möchte...
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
8.419
Punkte Reaktionen
8.948
Ich habe mal etwas rumgesucht und nur Stücke aus Gold gefunden. Diese wurden wohl in verschiedenen Größen hergestellt.
Offensichtlich kannst Du Deine Erwartungen wieder in die Höhe schrauben. :cool:
 
Registriert
05.09.2007
Beiträge
1.373
Punkte Reaktionen
686
Ebay Username
eBay-Logo Ruhejofes
Ich habe mal etwas rumgesucht und nur Stücke aus Gold gefunden. Diese wurden wohl in verschiedenen Größen hergestellt.
Offensichtlich kannst Du Deine Erwartungen wieder in die Höhe schrauben. :cool:
Da man auf fast allen Medaillen einen 900er Stempel erkennen kann, stimme ich der letzten Aussage von Tom/Moppel zu.
 
Registriert
05.04.2008
Beiträge
2.497
Punkte Reaktionen
1.563
Hallo @busman1984

Ich bin mir sicher, das die Stücke aus dem Hause "Münzen & Medaillen Motek Horowicz & Co. München" stammen.
Motek Horowicz hat in Kooperation mit seiner eigenen "Merkur"- Bank unzählige Medaillen u.a. zur Olympiade herausgegeben, er hatte exklusive Verträge geschlossen.
Seine Medaillen wurden in Silber "1000" und Gold "900" geprägt und gepunzt.

Die Größen waren sehr variantenreich, so gab es bei den erfolgreichen Massenprägungen in Silber 25 und 50 Gramm bei 40mm/50mm Durchmesser.

In Gold hat Horowicz üblicherweise folgende Größen verwendet:

Material: Gold 900 - Größe: 20 mm - Gewicht: 3,5 g
Material: Gold 900 - Größe: 26 mm - Gewicht: 10,5 g
Material: Gold 900 - Größe: 32 mm - Gewicht: 17,5 g
Material: Gold 900 - Größe: 40 mm - Gewicht: 35 g
Material: Gold 900 - Größe: 50 mm - Gewicht: 70 g
Material: Gold 900 - Größe: 50 mm - Gewicht: 105 g
Material: Gold 900 - Größe: 50 mm - Gewicht: 140 g
Material: Gold 900 - Größe: 50 mm - Gewicht: 175 g

Deine Medaillen sollten also die 32mm Ausgaben mit einem Gewicht von 17,5g sein.
Das macht dann 330,75 Gramm Feingold. Beim jetzigen Goldspot ein stolzer Wert von €15.570.-
Einen zusätzlichen Sammlerwert haben diese Stücke allerdings nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
06.04.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo busman1984
Ich bedanke mich bei euch allen ganz herzlich für die tolle Hilfe! Das ist wahrlich eine stolze Summe!
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet