Goldpreis

Registriert
27.01.2002
Beiträge
1.753
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
Das ist doch Firlefanz

Es gibt gute Argumente für steigende Goldpreise und gute dagegen. Welche sich letztendlich durchsetzen, das weiß niemand von uns. Wenn ich es wüßte, ob der Goldpreis steigt oder fällt, dann würde ich sofort meinen Job aufgeben und nur noch mit Gold spekulieren. Und genauso sieht es bei jedem anderen spekulativen Investment aus, ob Aktien, Devisen, Rohstoffe oder auch Münzen. Man erkauft sich Chancen mit Risiken, es kommt nur darauf an, das Verhältnis von Chancen zu Risiken günstig zu gestalten. Mit Glaskugeln kommt man da nicht weiter, schon eher mit vernünftigem Risikomanagement.

Gruß Olaf
 
Registriert
25.09.2002
Beiträge
3.225
Punkte Reaktionen
276
Hier ist soviel Unsinn geschrieben worden, dass man es so schnell gar nicht berichtigen kann.

Insider und Goldcoin kann ich im wesentlichen zustimmen. Die Nachfrage steigt seit Jahren, das Angebot nimmt ab.


Wenn ich allerdings höre, dass bei steigenden Goldpreisen "eben mal" die Fördermenge erhöht wird fällt mir wenig ein.

Es dauert Jahre von der Entdeckung der Vorkommen bis zur Erschließung und tatsächlichen Förderung. Mit "mal eben" in einn paar Monaten ist da nichts, es handelt sich ja schließlich nicht um Papiergeld das beliebig vermehrt werden kann.

Desweitern spielen die Kosten beim Abbau die entscheidene Rolle.
Nicht alle Goldförderer können das Gold zum selben Preis abbauen.
Manchmal liegt das Gold tiefer, die Konzentration im Gestein ist anders usw. Auch die Lohnkosten für die Arbeiter sind unterschiedlich oder es muß beim Abbau umweltfreundlich zugehen, was wieder Kosten verursacht.
Es gibt zwar noch Gold das abgebaut werden kann, aber nur wenn der Goldpreis steigt. Ansonsten lohnt es sich für die Minen nicht.
Zu denken das bei steigendem Goldpreis unproblematisch die Fördermenge erhöht werden kann ist naiv.




Wie Insider schon sagte haben auch die Zentralbanken keinen unbegrenzten Vorrat.

Auch hier liegt ein gravierender Denkfehler der Goldskeptiker.
Die Reserven aller Zentralbanken reichen, um die Nachfrage für 10 Jahre zu decken. Man darf jedoch nicht das Gold der Zentralbanken als einheitliche Menge nehmen. In den westlich orientierten Ländern ist es gerade modern Gold zu verkaufen und damit die letzte Deckung des Geldes über Bord zu werfen. Wenn aber einige Zentralbanken als Verkäufer auftreten, heißt das ja nicht das das alle machen. China, Japan und viele moslemische Staaten treten verstärkt als Käufer auf und auch die USA als größter Goldbesitzer verkauft ihr Gold komischerweise seit Jahrzehnten nicht................
 
Registriert
16.10.2002
Beiträge
594
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo Dwimbor
Original geschrieben von Dieter Taube
Gibs auf, Dwimbor. Hier liest jeder nur, was er lesen will. Ich ziehe mich zurück.

Ich werde Deinem Rat folgen, Dieter.

Abschließend nur noch: Die Produktion ist in den letzten Jahren trendmäßig gestiegen und es werden nicht alle Inder und Chinesen gleichzeitig auf die Idee kommen, sich kleine Goldkettchen umzuhängen.
 
Registriert
11.10.2003
Beiträge
115
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo goldcoin66
Original geschrieben von Dwimbor
Ich werde Deinem Rat folgen, Dieter.

Abschließend nur noch: Die Produktion ist in den letzten Jahren trendmäßig gestiegen und es werden nicht alle Inder und Chinesen gleichzeitig auf die Idee kommen, sich kleine Goldkettchen umzuhängen.

Gold ist ein Bodenschatz, genauso wie andere Metalle oder auch Erdöl. Natürlich kann man die Fördermengen für einige Jahre hochschrauben. Aber irgentwann mal sind diese Lagerstätten ausgebeutet - und wo nichts mehr ist, da kann auch nichts mehr gefördert werden.

Das sich nicht alle Inder und Chinesen jetzt alle gleichzeitig Goldkettchen kaufen das ist schon klar. Aber speziell im chinesischem Fall dürfen sie das jetzt tun. Sie werden das nicht von heute auf morgen tun - aber langfristig. Sowie Gold sowieso nur ein langfristiges Investment sein sollte und nichts für Leute mit einem Anlagehorizont von 2 Jahren.
 
Registriert
25.09.2002
Beiträge
3.225
Punkte Reaktionen
276
Insider

Das ist genau das was ich denke. Jeder kann seine Meinung haben, aber wer Fakten ignoriert ist einfach dumm.


Auch wenn es mir schwer fällt, werde ich mich zum Thema Goldpreis erst mal nicht mehr äußern. Habe mich hier ebenfalls genug geärgert.

Warten wir die Preisentwicklung ab.......
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
06.06.2002
Beiträge
562
Punkte Reaktionen
7
Website
Website besuchen
Hallo Leute,
Jetzt werde ich mal meinen Senf dazugeben:
Vorweg: Ich habe keine Ahnung von Aktien und auch der Goldpreis interessiert mich nur am Rande.
Tatsache ist aber: Es haben schon viele Leute Aktien um viel Geld gekauft und sind am Schluß mit 100% Minus dagestanden.

Das hats bei Gold noch NIE gegeben.
 
Registriert
16.10.2002
Beiträge
594
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo Dwimbor
Original geschrieben von joham
Hallo Leute,
Jetzt werde ich mal meinen Senf dazugeben:
Vorweg: Ich habe keine Ahnung von Aktien und auch der Goldpreis interessiert mich nur am Rande.
Tatsache ist aber: Es haben schon viele Leute Aktien um viel Geld gekauft und sind am Schluß mit 100% Minus dagestanden.

Das hats bei Gold noch NIE gegeben.

Meine definitiv letzten Sätze:
1) Wer heutzutage mit Aktien sein ganzes Geld verliert, ist einfach dumm.
2) Mit Gold konnte man zumindest mehr als 50 % seines Einsatzes verlieren. Aber das macht ja nichts.
 
Registriert
11.10.2003
Beiträge
115
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo goldcoin66
Original geschrieben von Dwimbor
Meine definitiv letzten Sätze:
1) Wer heutzutage mit Aktien sein ganzes Geld verliert, ist einfach dumm.
2) Mit Gold konnte man zumindest mehr als 50 % seines Einsatzes verlieren. Aber das macht ja nichts.

Also ich weiss ja nicht warum immer auf dem All time high Anfang der 80er Jahre herumgeritten wird. Das war eine kurzfristige Spekulationsblase so wie es beispielsweise bei den Aktien
im Jahr 1999/2000 war.
Wenn ich nur die All time highs betrachte, dann schaut es bei den Aktien aber auch nicht gut aus.

Beispiele:
General Electic: die Firma mit dem gössten Börsekapital der Welt
Höchstkurs im Jahr 2000: ca 60 US$
Kurs gestern: 28,85 US$

oder wie wäre es mit dem gössten deutschen Wert: Siemens
Höchstkurs im Jahr 2000: über 120 Euro
Kurs gestern: 56,85 Euro

Was mit den ganzen hochspekulativen IT Werten geschehen ist, weiss jeder selber. Hier hat es 100% Verluste gegeben. Jetzt im Nachhinein zu sagen, dass diejenigen die damals diese Aktien gekauft haben dumm waren, ist ein bisschen zu einfach.


Nochmals: Ich bin nicht negativ gegen Aktien eingestellt. Sie können auch ein gutes Investment sein. Ich habe sogar selber welche.

Aber dauernd auf dem All time high Preis des Goldes herumzureiten und andererseits zu sagen was für eine klasse Performance Aktien haben - dass ist nicht korrekt.
 
Oben