• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Goldveredelte 2-Euro Gedenkmünzen

Registriert
12.11.2006
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
Website
www.baden-adler.de
Hallo,ich "nerve" mal wieder,aber wie sieht es eigentlich mit diesen goldveredelten 24 Karat 2-Eurogedenkmünzen aus?Lohnt es sich die zu sammeln,aus rein numismatischer Sicht?Sind sie offizielles Zahlungsmittel?Ich habe da ein paar Angebote von einem Münzhandel erhalten z.B Finnland 2005 UN-Münze für 5,-.

Gruß vom fragenden Sam
 

japanesetoy

Mitgliedschaft beendet
Registriert
21.11.2005
Beiträge
485
Punkte Reaktionen
1
Die vergoldeten Münzen sind nach der Vergoldung noch genau 0 Euro wert.

Such mal ein wneig im Forum danach.
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
12.989
Punkte Reaktionen
873
Website
Website besuchen
Wenn du so etwas schön findest, dann versuche das Zeug auf den Zweitmarkt zu bekommen. Dort dürften die Medaillen nur noch einen Bruchteil kosten.

Überlege es dir gut, ab echte Münze nicht reizvoller sind.
 
Registriert
07.03.2005
Beiträge
3.785
Punkte Reaktionen
7.347
@Raphael

Es sind entwertete Münzen, keine Medaillen.

@skwalk
Wenn es Dir Spass macht, galvanisiere Dir doch selbst alles, was Dir gefällt. Mit ein wenig Geschick geht das ganz leicht. Ich benutze z.B. von Zeit zu Zeit meinen alten Ehering zum Galvanisieren mancher Stücke, die eine originale, aber beschädigte Goldauflage haben.;)

Gruß Razorback
 
Registriert
16.12.2005
Beiträge
1.031
Punkte Reaktionen
0
Website
www.coindistributionnetwork.de
Ebay Username
eBay-Logo Coindistributionnetwork_de
Diese Methode

sollte zum Teilvergolden aber nur bedingt geeignet sein...

Wenn zudem die Frage gestellt wird, was die "wert" sind, ist dies nicht allein die Frage nach der Zahlungsmitteleigenschaft...

Ohne jetzt ein Fass aufmachen zu wollen, bleibt doch anzumerken, daß für solche teilvergoldeten Münzen oftmals selbst in Ebay ein Preis oberhalb von 5 Euro, auf jeden Fall über dem vorherigen Nominal erzielt wird.
 
Registriert
07.03.2005
Beiträge
3.785
Punkte Reaktionen
7.347
Du hast natürlich recht! Ich wollte die Bezeichnung Schrott nicht verwenden.

:lachtot: Warum denn nicht? Das wäre immerhin besser gewesen, als den Begriff Medaille zu verunglimpfen...

@RomanSchneider

Teilvergolden geht mit Galvano-Verfahren auch, ist aber sehr aufwändig. Goldfarbe oder Blattgold ist leichter zu handhaben.

Der hohe Preis dieser "Goldmünzen" liegt wahrscheinlich daran, dass die Leute von einer dicken Schicht Vergoldung (MASSIV hartvergoldet)ausgehen. :rolleyes:

Bei 0,1 Gramm Feingoldauflage wäre eine z.B. Euromünze immerhin deutlich über Nominal wert.:D

Gruß Razorback
 
Registriert
16.12.2005
Beiträge
1.031
Punkte Reaktionen
0
Website
www.coindistributionnetwork.de
Ebay Username
eBay-Logo Coindistributionnetwork_de
Klugscheissern

Ohne jetzt klugscheissern zu wollen, erlaube ich mir die Anmerkung, daß die Anfertigung einer Teilvergoldung bei den Münzen regelmässig in der Herstellung teurer ist als eine Komplettvergoldung.

Das liegt daran, daß hier nicht das Gewicht des verwendeten Materials verantwortlich ist, sondern der Arbeitsaufwand viel mehr in das Gewicht fällt.

Bei Teilvergoldung wird in der Tat i.d.R. das Gold manuell filigran aufgetragen, was aufgrund der kleinen Arbeitsgrundlage schon eine Konzentrationsaufgabe für Leute mit ruhigen Fingern ist...
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet