Griechische Tetrachme Wertermittlung

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.898
Punkte Reaktionen
5.870
Hallo Samson,

wir warten alle gespannt auf Bilder der goldenen Tetradrachme.
 
Registriert
11.01.2010
Beiträge
4.701
Punkte Reaktionen
7.872
Ebay Username
eBay-Logo reiner11katze
Hallo, zusammen,
was soll diese Häme?
Vielleicht sind Tedrachmen wirklich aus Gold.
Da ich bisher nicht wusste, dass es Tedrachmen gibt, kann ich auch nix zum Material sagen.
Mal abwarten, bis das Foto kommt....
Einen schönen Feiertag für alle, die ihn haben
reining
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.898
Punkte Reaktionen
5.870
Hallo, zusammen,
was soll diese Häme?
Vielleicht sind Tedrachmen wirklich aus Gold.
Da ich bisher nicht wusste, dass es Tedrachmen gibt, kann ich auch nix zum Material sagen.
Mal abwarten, bis das Foto kommt....
Einen schönen Feiertag für alle, die ihn haben
reining

Im Moment sind wir, denke ich, noch gespannt und ein wenig belustigt. Häme klingt anders....

So nebenbei:

Es gab keine Tedrachmen! Im Antiken Griechenland kamen vor u.a. die Drachme, im doppelten Wert die Didrachme, im vierfachen die Tetradrachme und im zehnfachen die Dekadrachme. Anstatt wie heute in Münzrollen wurden sie in Tetrapacks ausgeliefert (oder verwechsle ich da was?)

Natürlich können Tetradrachmen aus Gold sein, wird ja nicht bestritten. Dass man sie so nebenbei auf einem deutschen Speicher findet, klingt, na ja.... ganz phantastisch.

Deshalb sind wir alle so gespannt auf das Foto. Vielleicht lohnt es sich doch, mal auf dem eigenen Speicher genauer nachzuschauen.....
 
Registriert
11.01.2010
Beiträge
4.701
Punkte Reaktionen
7.872
Ebay Username
eBay-Logo reiner11katze
Im Moment sind wir, denke ich, noch gespannt und ein wenig belustigt. Häme klingt anders....

So nebenbei:

Es gab keine Tedrachmen! Im Antiken Griechenland kamen vor u.a. die Drachme, im doppelten Wert die Didrachme, im vierfachen die Tetradrachme und im zehnfachen die Dekadrachme. Anstatt wie heute in Münzrollen wurden sie in Tetrapacks ausgeliefert (oder verwechsle ich da was?)

Natürlich können Tetradrachmen aus Gold sein, wird ja nicht bestritten. Dass man sie so nebenbei auf einem deutschen Speicher findet, klingt, na ja.... ganz phantastisch.

Deshalb sind wir alle so gespannt auf das Foto. Vielleicht lohnt es sich doch, mal auf dem eigenen Speicher genauer nachzuschauen.....

Hallo,
so nebenbei: Der Samson hat mit den Tedrachmen angefangen, nicht ich...

Außerdem: Solche Schätze -Goldene Tetradrachme mit 16g Gewicht - findet man nicht auf dem eigenen Speicher sondern bei Freunden..

Schönes Wochenende
reining
 

rethorn

Mitgliedschaft beendet
Registriert
19.02.2004
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
48
Guten Abend.
Eine Tetradrachme aus Gold ist mir und der google Suchmaschiene bis auf 2 ungenaue Einträge nicht bekannt:
Künker oder Lanz?( weiß ich jetzt nicht genau) hat mal eine sehr seltene Münze in einer Liste angeboten als Tetradrachme Gold. Jedoch wog die nur 0,99g und nicht 16 g.

In Syrakus, Sizilien, gab es ein gering gewichtiges 20 Litren Gold- Stück (auch Tetradrachme genannt), um 405 - 380 v. Chr.


(1 griechischer Goldstater waren unter Philip II damals übrigens 6 Silbertetradrachmen wert.). Bei 16g Gold müßte man ja schon Doppelstater dazu sagen. Ob es soetwas jemals gegeben hat?

Solche Dinger als Originale kämen nicht auf einen Dachboden, sondern lägen im Museum oder in der Vitrine sehr zahlungskräftiger Sammler.Wir reden dann von Geldbeträgen ab ca 20000 Euro.

Also bei 16g Gewicht handelt es sich meiner Meinung nach allenfalls um eine Silbertetradrachme mit Vergoldung oder einer goldfarbigen Tönung durch Schwefelleber.
Bei dieser Geschichte stimmt irgendetwas nicht und ich vermute, auch ohne je ein Bild gesehen zu haben, daß hier eines Tages irgendwann eine plumpe Touristenimitation zum Vorschein kommt.
Und ich denke, ich weiß auch schon welche. Werde meine Touristenimitation schon mal wieder heraussuchen ;-)
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.898
Punkte Reaktionen
5.870
Ich habe in Angeboten Gold-Tetradrachmen aus der Zeit der Ptolemäer/Ägypten gesehen. Die wiegen dann allerdings ca. 14 Gramm.

Ich fürchte jedoch , dass wir hier kein Bild mehr zu sehen bekommen.....
 

rethorn

Mitgliedschaft beendet
Registriert
19.02.2004
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
48
Es würde mich dennoch interessieren,was es ist.Denn nichts ist unmöglich.
Jahrelang kaufte ich bestimmte Bronzedrachmen aus Kushanshah.
Und immer schleuderte ich die Münzen auf Ebay weg, die keine Patina haben , schlecht geprägt sind oder zu stark verkrustet sind. Ab-und-zu sind mir neben den üblichen Kupferfarbenen Münzen mal ein paar Gelblichfarbene aufgefallen, die ich aber in die Kategorie schlecht erhalten weggesteckt habe.
Da bisher in den Katalogen( die ich kannte) immer nur von Bronze/Kupfer die Rede war, habe ich ihnen keine weitere Beachtung geschenkt.( halt chemische Reaktionen usw, dachte ich)
Nun schaue ich vor ein paar Tagen bei VCOINS rein und was seh ich da:
Die gleichen Münzen gibt es auch in Base-Gold, bzw Elektrum als Stater!
Farbe nur schwach gelblich mit etwas grau oder kupferrot innendrinen.
Natürlich mache ich mir jetzt Gewissensbisse,früher nicht besser nachgeforscht zu haben. Ich hoffe, daß ich da keine Goldstater als Bronzemünzen für 1 Euro verkauft habe ;-(
 
Registriert
04.08.2005
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Website
www.müller-rechberg.de
Endlich Bilder von der Münze

Bilder im Anhang :D:D:D
 

Anhänge

  • P1030327.JPG
    P1030327.JPG
    2,9 MB · Aufrufe: 397
  • P1030328.JPG
    P1030328.JPG
    2,7 MB · Aufrufe: 358
Registriert
04.08.2005
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Website
www.müller-rechberg.de
Aktualisierung der Gewichtsangabe

Hallo zusammen,

ich habe die Münze jetzt neu mit einer Briefwaage gewogen hierbei habe ich einen Wert von 12 gramm.
 

rethorn

Mitgliedschaft beendet
Registriert
19.02.2004
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
48
Die Münze ist entweder aus Silber, wenn echt, oder aus Grauguss. Gold kann ich leider nicht erkennen, auch kein Elektrum. Eine leicht goldfarbene Schwefeltönung sehe ich aber( oder Rest Farbe).
ich denke, daß die Münze entweder eine Touristenimitation aus Guss ist oder ganz heftig mal mit Säure in Berührung gekommen ist. Münzen wurden geschlagen. Diese sieht aus wie gegossen.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet