Haftung bei Paketshops

Registriert
21.09.2020
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
9
Ein freundliches Hallo in die Runde, vielleicht kann mir jemand bei folgendem Problem helfen. Seit einigen Jahren lasse ich alle meine Paket und Päckchen Sendungen an einen Hermes Paketshop liefern, weil ich durch meine Arbeitszeiten niemals zu Hause bin, wenn eine Zustellung erfolgt. Das fand ich auch immer sehr praktisch, denn die Zusteller erreichen immer jemanden und da es in diesem Fall eine Tankstelle ist, die auf meinem Arbeitsweg liegt, ist ein kurzer Abstecher auf ein Käffchen nach Feierabend schon ein Ritual geworden.
Vor kurzem habe ich im Auktionshaus mit den bunten Buchstaben zwei Auktionen gewonnen, der versicherte Versand erfolgte allerdings nicht mit Hermes, sondern mit DHL. Das war bisher auch kein Problem, ich habe meine Sendungen immer erhalten, auch, wenn der Shop in diesem Falle nichts daran verdient. Bisher. Denn meine beiden Sendungen konnte ich nicht abholen, obwohl sie lt. Sendungsverfolgung in der Tankstelle abgegeben wurden. Wegen Coronamaßnahmen hat der Mitarbeiter zwar nicht unterschrieben, aber in beiden Fällen seinen Namen beim Zusteller angegeben. Nun sind beide Sendungen für mich nicht verfügbar, denn laut Tankstelle sind beide nicht angekommen. Was kann ich tun? Die Tankstelle hat einen Vertrag mit Hermes, da haften sie, aber nicht mit DHL. Hat jemand eine Idee, wie ich mich nun richtig verhalten soll?
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
2.782
Punkte Reaktionen
1.295
Naja bei der DHL recherchieren bei wem das Paket abgegeben wurde. Zumal Tanken doch Kameraüberwacht sind würde ich mal mit dem Pächter darüber sprechen ob an dem besagten Tag der DHL Mensch tatsächlich da war und wer am Schalter saß.
 
Registriert
21.09.2020
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
9
Die DHL Sendungsverfolgung hat ergeben, dass zumindest eine Sendung übergeben wurde und sie haben auch den Namen des Angestellten, der die Sendung in Empfang genommen hat. Es fand also ein Diebstahl innerhalb des Tankstellenteams statt. Die sind aber kein DHL Shop sondern Hermes.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
2.782
Punkte Reaktionen
1.295
Das ist egal, ob die Hermes machen und nicht DHL.

Zwischen Warenannahme (Unterschriftsetzung bei DHL) und deinem Erscheinen kann man das Personal sicherlich an einer Hand abzählen wer von den Angestellten an dem besagtem Tag am Schalter gearbeitet hat. Ich würde dem der das Paket in Empfang genommen hat auf die Füße treten. Entweder singt er oder er schwört das er das Paket bei seinem Feierabend seinem Kollegen anvertraut hat bis du vorbei schaust.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
1.926
Anzeige gegen Unbekannt wegen Unterschlagung, Zeuge ist der Angestellte der das Paket entgegengenommen hat. Der hat ja selbst ein Interesse an der Aufklärung, da er zuletzt mit dem Paket zu tun hatte und somit Hauptverdächtig ist...
Aber was spricht eigentlich dagegen, sich DHL Pakete an eine Postfiliale oder Packstation liefern zu lassen, wie jeder andere DHL Kunde auch? Der Hermes Shop ist nicht zur Annahme verpflichtet, und irgendwann geht sowas halt mal schief.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
2.782
Punkte Reaktionen
1.295
Bei Verlust eines Hermespaketes wäre dein Ansprechpartner Hermes selbst und nicht dessen Vertragspartner die Tankstelle.
Da aber der Angestellte in der Tanke nichts mit DHL zu tun hat, ebenso sein Arbeitgeber nicht Vertragspartner von DHL ist, ist dieser Angestellte der den Empfang deines Paketes gegenüber der DHL quittiert hat privat und persönlich verantwortlich das du am Ende dein Paket auch bekommst.

Wie Bayreuth schreibt Anzeige gegen Unbekannt oder gegen denjenigen der den Empfang bei der DHL quittiert hat.
 
Registriert
21.09.2020
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
9
Vielen Dank für die schnellen Antworten, ich denke mal, dass ich nach einem Gespräch mit dem Angestellten nur den Weg der Anzeige gehen kann. Ich bin zwar kein Freund von so etwas, aber der Warenwert sind knapp über 100€ und die wollte ich nicht einfach so wegwerfen.
 
Registriert
07.11.2003
Beiträge
13.188
Punkte Reaktionen
8.290
An wen war das Paket denn adressiert?
DHL liefert doch nicht an einen Hermes Paketshop.
 
Registriert
21.09.2020
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
9
An die Tankstelle mit dem Zusatz z. Hd Herrn und dann mein Name. Das hat schon 5-6 Jahre so funktioniert.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
1.926
An die Tankstelle mit dem Zusatz z. Hd Herrn und dann mein Name. Das hat schon 5-6 Jahre so funktioniert.
Sowas sollte man nur machen, wenn man
A) Da arbeitet und es der Chef erlaubt hat
B) Wenn man da nicht arbeitet es mit dem Besitzer der Tankstelle (und den Angestellten) explizit so abgesprochen ist. Insbesondere in einer Zeit wo ein "vor die Tür stellen" als ausgeliefert zählt und wo viele Aushilfen bei der Post arbeiten. Einen größeren Publikumsverkehr an Durchreisenden als in der Tankstelle gibt es eigentlich nur noch am Bahnhofskiosk...
 

Ähnliche Beiträge

Oben