Hansa 2. Liga !

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.856
Punkte Reaktionen
6.921
RB ist LEIPZIG!
Ich war nie ein Fan von Lok oder Chemie.
Ich bin erst seit ein paar Jahren Fan, seit mich Fußballfans aus dem Familien und Freundeskreis zu einem DFB Pokalspiel mitgenommen haben, sie haben verloren aber mein Herz gewonnen.
Dort kann man auch mal meine Mutter mitnehmen, weil es dort Fans und kaum Chaoten gibt.
soso... *grübel*

Ist das woanders nicht so? Ich habe meine damals 82-jährige Mutter mit in die Gladbacher Nordkurve genommen, da wo die Ultras stehen. Diese Menschen werden gerne pauschal als Chaoten bezeichnet, allerdings meist von denjenigen, die nichts von Fußball oder Fankultur verstehen.

Borussia Mönchengladbach ist ein Traditionsverein seit 1900, der weiß, dass das einzige wahre Kapital seine Fans sind. Eine Mitgliedschaft im Club kostet 60 Euro im Jahr. Ich profitiere als Mitglied u.a. von einer vergünstigten Dauerkarte, die mich 11,00 Euro pro Heimspiel kostet. Das bindet die Fans an den Verein. Die Mitglieder wählen bei den Mitgliederversammlungen auf demokratischen Wege die Führungscrew des Vereines. So ist es in Mönchengladbach, und so ist es bei dem Großteil der Clubs im deutschen Profifußball.

RB Leipzig ist ein Produkt. Ein Produktlogo ziert das „Vereinswappen“. Um Vereinsmitglied zu werden, muss man eine sechsstelligen Betrag hinblättern. Für Normalos gibt's dort allerdings eine „Fördermitgliedschaft“, die aber außer zu Fördern keinen Sinn ergibt, da diese sog. Fördermitglieder bei Mitgliederversammlungen nicht eingeladen werden, also kein Mitspracherecht im „Club“ haben. Also ist das kein Verein, sondern ein Konzern wo einige Wenige das Sagen haben.

Finde den Unterschied!
 
Registriert
10.09.2020
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
44
Die Auswüchse bei den Ultras immer mit Fankultur zu begründen geht schon mal gar nicht.

War es Fankultur als als Dortmundfans, Frauen und Kinder angegriffen haben?
Ist es Fankultur, wenn Chemie und LOK gegeneinander spielen, dass die halbe Stadt gesperrt werden muss und Hunderte von Polizisten im Einsatz sein müssen? War es Tradition als die Gladbacher Fans beim letzten Mal im RB Stadion, während der Schweigeminute gegen Antisemitismus mit Trillerpfeiffen gepfiffen haben?

Diese Fragen kann man endlos erweitern!

RB Leipzig ist eine GmbH, wie auch Gladbach.

Weil es Gladbach länger gibt sind sie besser? Was ist Tradition?

Das bei Gladbach vielleicht schon der Uropa mit dem Opa hingegen ist. Das kann bei RB Leipzig noch keiner sagen, aber RB baut so etwas auf. In ein paar Jahren werden die ersten Kinder, die jetzt mit Mama oder Papa im Stadion waren, mit ihren eigenen Kindern dorthin gehen.

Nur weil es etwas schon länger gibt, ist es nicht besser.

Die Gründung hat einiges an Geld gekostet, dass die Firma Red Bull davon auch etwas Marketing haben will ist klar.
Ein ähnlicher Effekt, wie bei Sponsoren.
Ich habe mein letztes Red Bull getrunken, da gab es RB noch gar nicht. Meine Trinkgewohnheiten haben sich da nicht großartig verändert. Viele St. Pauli Fans trinken Astra, weil sie Sponsor sind, also sind die Effekte, die durch das Logo (welches abgeändert ist) oder RB Leipzig (RasenBallsport Leipzig) wird daher die Trinkgewohnheiten, auch nicht mehr als ein Sponsor verändern.

Das RB nur wenig Vereinsmitglieder hat finde ich nicht schlimm, somit kann professioneller gearbeitet werden.
Die Mitglieder anderer Vereine können auch nicht soviel beeinflussen.
Oder entscheiden sie bei Spielerverkäufen und Einkäufen, neuen Sponsoren, neuen Trainer usw..

RB befragt seine Fans auch des öfteren, was im Umfeld verändert werden soll, ob Wege, Zugänge, usw..
Dies finde ich viel besser, da dann mehr die Gesamtheit der Fans beteiligt wird, und nicht hauptsächlich Mitglieder und Fanvereine.

Auch wird gegen Gewalt, Pyro, Beileidigungen auf Plakaten härter vorgegangen, ohne dass dies Mitglieder und Fanvereine abbremsen können.
Was ist bei den Vereinen, großartig nach den geschmacklos Plakaten gegen Hopp passiert?

Ich bekomme eine Gänsehaut, wenn RB Leipzig ins Stadion kommt, ich bin selbst mit Gehhilfen und Schmerzmitteln nach einer schweren OP, nach der ich wieder laufen lernen musste ins Stadion, ich kenne alle Fangesänge auswendig, ich habe 30 Fanschals zuhause, ich habe ewig um eine Dauerkarte gekämpft.

Bin ich ein schlechterer Fan, weil es RB Leipzig noch nicht 100 Jahre gibt?

Ich gehe gerne zu RB Leipzig, der Verein ist in meinem Herzen. Ich bin froh, dass dort Familien ohne Angst ins Stadion können.
Ich gehe mit meiner Mutter, meinem Bruder, meinem Neffen und den besten Freunden dahin, und später werde ich mit meinen Kindern hingehen.
Ich liebe mein RBL aus vollem Herzen.
 
Registriert
15.03.2003
Beiträge
865
Punkte Reaktionen
459
RBL ist eine Abkürzung, die im Straßenbahnbetrieb für Rechnergestütztes Betriebsleitsystem steht. ;) :cool:
Hier in diesem Thread geht's um Hansa und den möglichen Aufstieg in Liga 2.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.856
Punkte Reaktionen
6.921
Herobear liebt seinen Verein aus vollem Herzen. Das gefällt mir. Sehr gut sogar. Entscheidend nämlich sind die Emotionen.
Ich will im Sinne von @kprhalle das Thema RB hier nicht weiter vertiefen. Er ist Threadersteller, daher hat sein Wort hier Gewicht.

Nur ein paar Sätze noch zur Gewalt im Fußball:
Meine Mutter erzählt immer wieder, wie ihr Bruder Heinz nach dem Siegener Lokalderby Sportfreunde gegen SuS Niederschelden mit einem Veilchen nach Hause kam. Mein Onkel Heinz fiel 1941 in Salla/Lappland.
In den achtziger Jahren nannte man das Phänomen „Dritte Halbzeit“. Heute steht schon in der Bildzeitung, wenn sich ein paar Leute nach einem Spiel schlagen, selbst Rangeleien im Innenbereich werden im TV entsprechend aufgepumpt und erleben anschließend eine tagelange Auffrischung.
Ich will Gewalt nicht verharmlosen. Aber noch nie war der Besuch in einem Fußballstadions so sicher wie heutzutage, ähhh wie in den letzten Jahren.
Wenn es mal Stress gab, dann auswärts in der Regel wegen einem zu ambitionierten Einsatzleiter der Polizei. Das habe ich zumindest in den letzten 23 Jahren meiner aktiven Fanzeit immer wieder so erlebt. Ist aber nicht die Regel. Meist ist alles sehr entspannt und die Beamten sowieso...
 
Registriert
15.03.2003
Beiträge
865
Punkte Reaktionen
459
Das Minimalziel Relegationsplatz hat Hansa (zumindest) geschafft.
Ich hätte wohl gestern lieber die Klotze ausgeschaltet gelassen, denn just als ich auf BR mal bei den Schanzern spitzen wollte, hat Kutschke den Elfer versenkt und dann ging's Schlag auf Schlag. So bleibt es echt spannend, das Schneckenrennen.
Und die 60iger scheinen heute auch noch mitmischen zu wollen, gerade ist der Ausgleich gefallen gegen die jungen Bayern.
 
Registriert
15.03.2003
Beiträge
865
Punkte Reaktionen
459
Weil Udo heute 75 geworden ist... ;)
gab es bei Hansa nicht mal einen Stürmer, der mit Spitznamen Cello hieß?
 
Oben