www.honscha.de

Hilfe bei Bestimmung einer römischen Münze

Dieses Thema im Forum "Bestimmungsfragen" wurde erstellt von Newbee2018, 7. Oktober 2018.

  1. Newbee2018

    Newbee2018

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0


    Hallo

    Ich benötige Hilfe bei der Bestimmung einer römischen Münze. Kann mir da vielleicht jemand helfen?

    Danke! P1170930.JPG P1170932.JPG
     
  2. Deichmann

    Deichmann

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.527
    Zustimmungen:
    708
    Das mit der römischen Münze (?) wird schwierig, aber vielleicht kann jemand die Echtheit der Marmorplatte bestätigen.
     
    Heinz-Rudolf gefällt das.
  3. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    5.940
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Das hat bestimmt der Astro Alex fotografiert - bei dieser Entfernung wird jeder Römer selten :rolleyes:
     
    Heinz-Rudolf gefällt das.
  4. Newbee2018

    Newbee2018

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hat niemand eine Antwort für mich? Römisch ist mir klar, aber was habe ich da genau vor mir liegen?

    Und nein, die Echtheit der Marmorplatte kann nicht bestätigt werden, da es sich um Granit handelt ... o_O
     
  5. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    3.839
    So ist es übersichtlicher:

    Römer.jpg
     
  6. Newbee2018

    Newbee2018

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    thanks!

    Aber was habe ich hier?
     
  7. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.409
    Zustimmungen:
    7.428
    Bei der Münze handelt es sich um einen Silberdenar aus dem 2. Jahrhundert.Die Legenden sind schon sehr schwer zu entziffern, da das gute Stück recht abgenutzt ist. Im 2. Jahrhundert trugen die Augusti Bart und Locken und spitze Gesichter. Antoninus Pius, Lucius Verus, Commodus oder Marc Aurel kommen in Frage. Die Rückseite zeigt Roma sitzend mit einer Victoriola in der rechten Hand Man erkennt ausserdem ein " COS V " oder " VI " , d.h. der entsprechende Kaiser war im Jahr der Prägung ( oder zuvor ) zum 5.Mal ( bzw. zum 6. Mal )Konsul.
    Kuck mal hier nach, für welchen der obengenannten Kaiser es eine Prägung mit dieser" Rückseite " gibt : Roman Imperial Coinage Index by Issuing Authority
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2018 um 14:21 Uhr
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden