www.honscha.de

Ich freue mich auf Silvester

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Schneeflocke78, 27. Dezember 2019.

  1. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.091
    Zustimmungen:
    7.208


    Seit ich denken kann gehört es zum Jahreswechsel, um o.oo Uhr mit Sekt anzustoßen und anschließend ein paar Raketen und Baller zu zünden.
    Auch dieses Jahr werde ich dieses Ritual aufrechterhalten, wenn auch mit etwas schlechtem Gewissen.

    Ich muß aber auch sagen, daß ich ansonsten versuche meinen ökologischen Fußabdruck :rolleyes: möglichst klein zu halten.
    Beispielweise war mein bisher einziger Flug ein Rundflug über meiner Heimatstadt mit einem Motorsegler.

    Es führt aber nichts daran vorbei, daß wir alle in Zukunft unseren Lebensstil überdenken müssen, wenn wir unseren Nachkommen eine lebenswerte Erde hinterlassen wollen.
    Sollte es daher also doch in den nächsten Jahren zu einem Verbot der Silvesterböllerei kommen, würde ich das durchaus als sinnvolle Maßnahme ansehen. Aber dieses Verbot sollte dann eben auch für alle gelten und nicht nur regional.
     
  2. kaamos

    kaamos

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    9.148
    Das Problem ist doch gar nicht die Böllerei an sich. Das Problem ist wie in so vielen Lebensbereichen die absolute Maßlosigkeit, die von manchen an den Tag gelegt wird.
     
    Fusselbär und jannys33 gefällt das.
  3. Hoinzje

    Hoinzje

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    4
    Auch wer sich "Tierfreund" schimpft, wird an Silvester die Ballerei lassen !
    Viele Vögel werden aufgeschreckt und sterben, weil sie z.B. panisch gegen irgendwelche Hindernisse fliegen....
    Also lass ich den Mist und kauf mir von dem gesparten Geld lieber ne schöne Münze.
    Gruß Heinz
     
    pitt24, Bommel511 und Muppetshow gefällt das.
  4. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 18 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.831
    Zustimmungen:
    924
    Das Problem ist, dass der Deutsche sich einmal mehr wieder viel zu wichtig nimmt und meint, mit seinem isolierten Gutmenschentum die ganze Welt retten zu können. Das allerdings hat schon beim völlig übereilten Atomausstieg nichts genutzt - um uns herum bullern die Meiler fröhlich weiter. Der Deutsche zahlt stattdessen den höchsten Strompreis in Europa, die Gefahr ist aber nicht geringer geworden, siehe Tihange und Doel in Belgien oder Cattenom in Frankreich. Vorangehen bringt also nichts. Die Nachbarn reiben sich aufgrund der deutschen Selbstkasteiung verwundert die Augen und springen in die Lücke.

    Der Klimaschutz wiederum ist kein deutsches Problem, sondern ein weltweites. Sowas muss man auf den sogenannten Weltklimakonferenzen lösen. Hat man aber nicht. Und solange wie die USA und China - um nur mal zwei der größten Dreckschleudern zu nennen - ihre wirtschaftlichen Interessen über den Klimaschutz stellen, ist das, was Deutschland unternehmen kann, ein Mückenschiss. Wenn die sauberere Luft denn über uns stehen bliebe und es keine Windbewegung mehr gäbe, könnte ich die ganze Hysterie ja noch irgendwo nachvollziehen. Dann allerdings gäbe es kein Wetter mehr und wir hätten ganz andere Probleme.

    Die USA und China lachen sich kaputt und verstehen nicht, wie man seine eigene Schlüsselindustrie, die Autoindustrie, mutwillig an die Wand fährt. Was als Kettenreaktion langfristig zu mehr Arbeitslosigkeit, Frust und Wählerstimmen für Parteien führt, die der eine oder andere lieber nicht an der Macht sehen möchte.

    Die Menschheit muss sich in einigen Millionen Jahren ohnehin einen neuen "place to be" suchen - unser Licht- und Wärmespender tut es nämlich nicht ewig. Er dehnt sich aus und wird kräftiger. Irgendwann in ferner Zukunft wird Mutter Erde zwangsläufig der Feuertod ereilen. Ein weiteres Problem ist die Überbevölkerung der Erde. Wäre das eine Krankheit würde ich sagen: Die Erde hat Mensch. Und zwar viel zu viel davon. Dummerweise werden es immer mehr, da beispielsweise (warum eigentlich?) die afrikanische Bevölkerung explosionsartig wächst, obwohl deren Heimatkontinent die Menschen schon lange nicht mehr ernähren kann. Was dann wiederum zu Völkerwanderungen ins gelobte Land Europa führt. Und hier wiederum politische Turbulenzen auslöst.

    In dem Zusammenhang sind auch die Fridays-no-future-Demos fragwürdig. Da rennen unsere vollversorgten und durchgepamperten Smartphone-dauernutzenden Kinder rum, die größtenteils nie schlechte Zeiten erlebt haben. Wenn ich jedoch einen der Teilnehmer frage, ob er im Herbst und Winter lieber in einem unbeheizten Kinderzimmer für's bessere Klima frösteln will - tja, was meint ihr was ich als Antwort bekomme.

    Zurückstecken sollen immer die anderen und genau deswegen wird es auch nicht funktionieren. Neid und Gier sind stärker. Man sieht die Waldbrände in Brasilien, Australien, Sibirien und Kalifornien....aber ist ja weit weg. Betrifft mich nicht. Solange sich die Menschheit nicht gemeinsam anstrengt, wird das nichts mit dem Klimaschutz. Man sieht aber auch: Alles hängt mit allem zusammen.

    Verbote, erzwungener Verzicht, Bevormundungen und die derzeit herrschende Gesinnungsdiktatur ("Flugscham", "Fleischphobie", Böllerverbot, SUV-Diskussion um nur einige zu nenen) werden das erzeugen, was den Menschen immer schon reizte: Das Gegenteil zu tun.

    Ich war noch nie ein Freund der Böllerei. Ich fand es immer sinnlos, soviel Geld im wahrsten Sinne des Wortes zu verpulvern. Als Kind haben wir uns immer für ein paar Mark relativ preiswerte Ladykracher gekauft (gab's ohne Altersgrenze), haben die in Scheißhaufen gesteckt (ja....die durften damals noch unbescholten einfach tagelang rumliegen und die Natur düngen....) und dann geschaut, dass wir nicht gesprenkelt nach Hause kamen.

    Wer aber böllern will, der soll das machen. Ich finde die explodierenden Raketen auch ganz ästhetisch. Einmal im Jahr.



     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2019
    JensiS, Tabaluga27, Geiger2006 und 7 anderen gefällt das.
  5. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    319
    Bin ich voll bei dir.

    Es sollte aber auch einem jeden klar sein und das auch offen von Presse und Politik angesprochen werden, dass wir Deutschen uns auf den Kopf stellen und industriell in die Steinzeit zurück können, und nichts wird sich am Klima ändern, solange die Großen nicht mitspielen.

    Alles in Maßen und dabei das Leben nicht vergessen.

    Das besteht nicht nur aus Verboten, während die Welt über uns lacht.
     
  6. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.773
    Zustimmungen:
    3.147
    Sorry, selbst als ich noch in Berlin wohnte wo man um 0:30 kaum noch atmen konnte hab ich jemals tote Vögel gesehen.
     
  7. Uwe-11

    Uwe-11

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    391
    Ich wohne immer noch in Berlin und habe zu Silvester auch noch nie tote Vögel gesehen.
    Und das liegt sicher nicht daran das es keine mehr gibt. Aber ich kann Dienstag Nacht wenn ich zum ballern raus gehe, mal schauen wie unsere, durch das ständige Füttern eines Nachbarn mittlerweile riesige Spatzenpopulation, so reagiert. Ich vermute aber, die sind durch den Lärm von Müllautos und Motorrädern so abgehärtet, das die nur gelangweilt aus den Sträuchern rausblinzeln.
     
    jannys33 gefällt das.
  8. Razorback

    Razorback

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.762
    Zustimmungen:
    7.249
    Numisfreund.jpg

    Wie man sieht, ist man sich auch bei Facebook der Problematik bewusst... was man dort allerdings noch nicht kannte, sind völlig humorlose moralinsaure Spaßbremsen. Vierlleicht mal nachgoogeln: Lachen entkrampft! Kann ich manchem hier nur wärmstens empfehlen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2019
    jannys33 gefällt das.
  9. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    11.436
    Zustimmungen:
    10.641
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Ich bitte im Sinne des Jugendschutzes und der Achtung der Menschenwürde, diese und ähnliche (verbale oder bildliche) Zitate zu unterlassen und fordere den Beitragsersteller auf, die gepostete Bilder 5 und 6 zu entfernen.
     
    Kronerogøre und ischbierra gefällt das.
  10. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.631
    Zustimmungen:
    5.398
    Rudolf, es gibt weiß Gott schlimmeres. Und wer als Jugendlicher im Netz unterwegs ist hat vermutlich schon ganz andere Sachen sehen können.
     
    Raphael gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden