Ich hab ne Meise

Registriert
17.02.2002
Beiträge
2.026
Punkte Reaktionen
125
Im Januar hab ich einen Nistkasten direkt neben unserem Esszimmerfenster angebracht. Und seit Mitte März konnten wir täglich schon beim Frühstück ein Blaumeisenpaar beobachten, wie es eifrig Möbel in ihre künftige Kinderstube eingeräumt hat (Grashalme, Wolle, Haare, Moose, Federn, etc.). Inzwischen scheint der Brutvorgang beendet zu sein, denn das Elternpaar fliegt den ganzen Tag unermüdlich hin und her und schleppt winzige Portionen Kindernahrung herbei. Die Jungen sind wohl bald flügge und wir erwarten jeden Tag den Erstflug.

Mutter und Vater Meise:
 

Anhänge

  • Mutter und Vater Meise.jpg
    Mutter und Vater Meise.jpg
    28,9 KB · Aufrufe: 416

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.679
Punkte Reaktionen
4.362
Spitze, so etwas sieht man doch gerne! :)
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.731
Punkte Reaktionen
7.426
Ich auch!

Ich auch. Nur mit dem Brüten hat es noch nicht geklappt.
 

Anhänge

  • Meisenbär 003.JPG
    Meisenbär 003.JPG
    1,6 MB · Aufrufe: 385
Registriert
11.09.2004
Beiträge
890
Punkte Reaktionen
133
Ich hatte heute (Pfingsmontag) auch eine Meise; für etwa 2 bis drei Stunden. Wollte für mein Morgenmüsli noch ein paar Erdbeeren um die Ecke besorgen. Zu Fuß. Doch was musste ich da sehen; eine kleine Meise fast flügge auf einer kleinen Staude. Es nieselte und sie zitterte; von ihren Eltern weit und breit nichts zu sehen; an einer Seitenstraße. Nachbars liebe Kätzchen links und rechts etwa 20 bis 30 Meter entfernt; streunten herum Also schnappte ich mir dieses Küken, verpackte es in einen Schuhkarton (natürlich mit Luftlöchern und Papierhaushaltstüchern) und private Vogelauffangstationen angerufen (drei Adressen). Den Zuschlag erhielt der erste Rückruf. Also 20 Kilometer mit PKW gefahren und Päckchen abgegeben; noch eine kleine Spende und zurück nach Hause gefahren. Jetzt waren schon drei Stunden vergangen. Müsli fertig gemacht und gegen 14 Uhr gefrühstückt. Werde die nächsten Tage mal anrufen, ob Meise überlebt hat.

Viele Pfingstgrüße

Volker
 
Registriert
15.11.2011
Beiträge
176
Punkte Reaktionen
26
Wir hatten auch mal ein Amselnest in der Kletterrose. Sie sind auch geschlüpft und wurden fleißig gefüttert - bis die Krähen kamen :mad:
 
Registriert
14.07.2009
Beiträge
1.307
Punkte Reaktionen
710
Wir haben laufend Besuch von mehreren Kohlmeisen, 2 Blaumeisen und einer Haubenmeise.
Für einen Nistkasten haben wir auf unserem Balkon leider keinen geeigneten Platz.
Letztes Jahr haben wir mit Futterplätzen auf unserem Balkon angefangen und sie wurden vor Allem von Kohlmeisen gut angenommen. Im Sommer wurden gegenüber die Bäume (Linden) brutal gelichtet - bis zum Frühling war so gut wie nix mehr los.
Aber kaum war der Winter vorbei und die Blätter der Linden sprossen, kamen wieder mehr und mehr Meisen. Die Bäume bieten wieder ausreichend Blickschutz. :)
Inzwischen besucht uns auch ein Buntspecht und ein brauner Vogel, den wir noch nicht eindeutig zugeordnet haben.

Krähen lauern in unserer Gegend auch überall, aber das gehört leider dazu.

Spatzen habe ich in meinem ganzen Viertel seit Ewigkeiten keine mehr gesehen.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.935
Punkte Reaktionen
7.081
Bei uns brüten jedes Jahr Kohlmeisen. Wir haben in zwei großen Birken im Garten je einen Brutkasten, die beide recht gut frequentiert werden. Dieses Jahr war es unterschiedlich: Anfang April waren die Kästen schon mal besetzt, aber ich glaube, die Brut wurde abgebrochen. Umso überraschter war ich, als ich kürzlich wieder eifrige Flugstunden von und um Brutkasten sah. :D

Den Winter über füttere ich, und die Futterstelle ist auch gut vertreten. Dieses Jahr sah ich das erste mal eine Schwanzmeise und eine Heckenbraunelle.
Seit der nahe Wald vor drei Jahren heruntergerodet wurde, lässt sich auch bei uns öfter mal ein Buntspecht blicken, daneben meist Kohl-, Blau, Hauben- und Sumpfmeisen, sowie ein Dompfaff-Pärchen.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.142
Punkte Reaktionen
1.656
Buntspecht, Blaumeisen, Elstern, Eichelhäher, Amseln, Krähen habe ich bei mir auch. Sie alle lassen sich vom Meisenknödel den ich jeden Winter am Balkongeländer aufhänge herlocken. Manchmal kommt es vor das die Krähen den Meisenknödel als ganzes aus dem Netz rausholen und den Knödel mitnehmen.

Nistmöglichkeit habe ich bei mir auf dem Balkon keines. Dafür gibt es ganz schöne alte Lindenbäume bei mir vor der Nase auf dessen eine Krone seit 2 Jahren ein Krähenpaar im selben Nest immer wieder brütet.

Highlight war gestern das Eichhörnchen bei mir auf dem Balkon. :eek2: Der Futter vom Nachbarbalkon zu mir rüberbrachte und in meinen Tomaten, Paprika und Qumquatsblumentöpfen verbuddelte und sich von mir nicht stören lies.
 
Registriert
12.05.2011
Beiträge
1.203
Punkte Reaktionen
668
....
Highlight war gestern das Eichhörnchen bei mir auf dem Balkon. :eek2: Der Futter vom Nachbarbalkon zu mir rüberbrachte und in meinen Tomaten, Paprika und Qumquatsblumentöpfen verbuddelte und sich von mir nicht stören lies.


Auf diese Art und Weise habe ich vor 5 Jahren einen schönen Walnussbaum gepflanzt bekommen, allerdings im Garten und nicht auf dem Balkon.
"Unsere" Eichhörnchen lassen sich selbst durch unsere beiden Hunde überhaupt nicht stören.
 
Oben