Ich hab ne Meise

Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.049
Punkte Reaktionen
1.572
Ich wohne am Rande von München wo alle 20 Min. der Bus taktiert.
Hier gibt es tatsächlich Grünanlagen, eine Trabrennbahn, ein Tierheim und in der nähe fließt auch ein Bächlein. Vor meinem Balkon stehen sehr große und alte Linden, die im Sommer einen natürlichen Sichtschutz bieten.

Neben den dunklen Eichhörnchen gibt es hier auch das rote (europäische) Eichhörnchen, welche leider wie Krähe und Buntspecht scheu sind. Gestern ist mal ein Graureiher zufällig über meinem Balkon hinweggeflogen. Nun habe ich hier schon beinahe alles was fliegen kann gesehen. Enten, Elster und auch mal eine Fledermaus in einer lauen Sommernacht.

Bei den dunklen Eichhörnchen bin ich mir nicht sicher, ob die mal eventuell von einem Menschen bzw. vom naheliegenden Tierheim als Findelkinder aufgezogen wurden.
 
Registriert
27.11.2009
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
274
Vor 3 Minuten.

Tatort mein Balkon

Sehr niedlich und schön erwischt !
:respekt:

Neben den dunklen Eichhörnchen gibt es hier auch das rote (europäische) Eichhörnchen, welche leider wie Krähe und Buntspecht scheu sind.

Die dunklen/schwarzen sind übrigens genauso Eurasische Eichhörnchen wie die roten, sie sind halt nur anders gefärbt.
Bei uns gibt es auch beide Farbvarianten, wobei die roten deutlich häufiger sind.



 
Registriert
02.02.2009
Beiträge
1.322
Punkte Reaktionen
822
Hallo,

in Deutschland sollten noch alle Eichhörnchen die original heimischen Eurasischen Eichhörnchen sein. Das Amerikanische Grauhörnchen kommt hier wohl noch nicht vor.
Außerdem kann man bei farbigen Hörnchen immer vom Eurasischen ausgehen. Das Grauhörnchen ist wie der Name schon sagt immer grau.
Bei älteren Exemplaren des Eurasischen Eichhörnchen haben die Tiere immer einen deutlichen Ohrpuschel.
Das Grauhörnchen hat immer einen weißen Ring um das Auge und ist ausgewachsen bis doppelt so groß und schwer wie ein einheimisches Eichhörnchen.Sie sehen insgesamt etwas plumper und gedrungener aus.

...schöne Bilder.

Grüße
pingu
 

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.229
Punkte Reaktionen
974
Die nordamerikanischen Eichhörnchen sind in der Regel auch deutlich weniger "scheu". Hab' in den USA schon mehrfach erlebt, dass (wenn wir mal wieder aufs Meer stierten ...) eins auf uns zukam und offensichtlich Futter erwartete. Und während es bei den "Hiesigen" meist eine ganze Weile dauert, bis der Drang zum Fressen größer ist als die Angst oder Zurückhaltung :) , fraßen die meist sofort aus der Hand. Dort stehen sogar öfter mal Schilder mit dem Hinweis, dass man sie nicht füttern soll.

Tschüs,
Christian
 
Registriert
27.11.2009
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
274
Das Grauhörnchen hat immer einen weißen Ring um das Auge und ist ausgewachsen bis doppelt so groß und schwer wie ein einheimisches Eichhörnchen.Sie sehen insgesamt etwas plumper und gedrungener aus.

Stimmt genau !
Hier sind als Vergleich mal zwei Grauhörnchen (aus dem Central Park), bei dem zweiten sieht man auch das "etwas plumper und gedrungener" ganz gut.
:)



 
Registriert
27.11.2009
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
274
Diese Woche hatte ich wieder eine nette tierische Begegnung: beim Spazierengehen entdeckte ich in einer Birke 2 junge Waldohreulen, die mich ihrerseits neugierig beobachteten !
:)
Am nächsten Tag wollte ich sie noch einmal besuchen, konnte sie aber nicht mehr finden, dafür aber im Nachbarbaum eines der Alttiere. Ich mag Eulen schon immer und habe mich sehr über die Begegnungen gefreut.

36026658aw.jpg



36026662ro.jpg
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.049
Punkte Reaktionen
1.572
Während ich in der Küche gearbeitet hatte war ein Eichhörnchen wieder in meinen Zimmer und hoppelte in den Blumentöpfen mit den Paprikapflanzen, die ich zum überwintern ins Zimmer geholt hatte, rum.

Eine Walnuss die ich ihm mit der Hand gab vergrub es, mitten im Zimmer, im Topf des Qumquatbaumes.
Wie er an die Walnuss später rann kommen will wenn ich mal nicht Daheim bin? Darüber mache ich mir glaube ich später Kopf, muss jetzt erst mal die runtergefallene Blumenerde wegsaugen.
 
Oben