Info: Ländercode Auf Geldscheinen

Mitglied seit
26.11.2009
Beiträge
986
Punkte für Reaktionen
342
Hallo Scheingeldler,

hab hier so einen blauen Zettel mit 'nem D, ist das nun Estland ?

Micha
 
Mitglied seit
14.07.2009
Beiträge
1.307
Punkte für Reaktionen
711
Hallo Scheingeldler,

hab hier so einen blauen Zettel mit 'nem D, ist das nun Estland ?

Micha
Du meinst den Buchstaben vor der 11-stelligen Seriennummer?, dann JA :)

Als erster Buchstabe des 6-stelligen Druckplattencodes wäre es Finnland zu Duisenbergs Zeiten gewesen (Die Finnen drucken heute selber keine Banknoten mehr).
Für die Zukunft (2. Serie = Europa-Serie) ist der Buchstabe anscheinend für die Polnische Druckerei in Warschau reserviert (sowohl beim Druckplattencode, als auch bei der Seriennummer).

Gruß

Lars
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13.02.2012
Beiträge
1.376
Punkte für Reaktionen
377
Ebay Username
eBay-Logo lorry62
Auch wenn dieser thread schon ziemlich alt ist, noch mal eine Verständnisfrage:

Auf den (neuen !) Euro-Scheinen sehe ich immer zwei Buchstaben vor den 10 Ziffern.
Wenn ich´s hier richtig verstanden habe bzw. an anderen Stellen gefunden habe, haben die folgende Bedeutung:

Erster Buchstabe: Bezeichnung der Druckerei, also nicht nur des Landes (anders als in der ersten Serie)

Deshalb kommen für deutsche Scheine drei verschiedenen Buchstaben in Frage: R, W und X.
Für Großbritannien zwei (obwohl keine Euro-Land): H und J


Zweiter Buchstabe: Interne Ausgabekennung der Druckerei selbst; hat also für die Identifikation der Herkunft eines Scheins keine Bedeutung.

Außerdem:
Gibt es irgendwo eine Quelle, in welcher Druckerei welche Scheine in welcher Auflage gedruckt werden / wurden ? Dazu habe ich nichts gefunden
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16.10.2003
Beiträge
1.177
Punkte für Reaktionen
581
Auf den (neuen !) Euro-Scheinen sehe ich immer zwei Buchstaben vor den 10 Ziffern.
Wenn ich´s hier richtig verstanden habe bzw. an anderen Stellen gefunden habe, haben die folgende Bedeutung:

Erster Buchstabe: Bezeichnung der Druckerei, also nicht nur des Landes (anders als in der ersten Serie)
Richtig. Erster Buchstabe bei der ''Europa Serie'' (=die zweite Serie) gibt die Druckerei an.

Deshalb kommen für deutsche Scheine drei verschiedenen Buchstaben in Frage: R, W und X.
Für Großbritannien zwei (obwohl keine Euro-Land): H und J
Richtig.

Zweiter Buchstabe: Interne Ausgabekennung der Druckerei selbst; hat also für die Identifikation der Herkunft eines Scheins keine Bedeutung.
Richtig.

Außerdem:
Gibt es irgendwo eine Quelle, in welcher Druckerei welche Scheine in welcher Auflage gedruckt werden / wurden ? Dazu habe ich nichts gefunden
Auch mir ist dazu nichts bekannt.
Scheint ein ''Betriebsgeheimnis'' der EZB/Nationalen Zentralbanken/der Druckereien zu sein.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet