www.honscha.de

Interessante Bücher Antike

Dieses Thema im Forum "Muenzen der Antike" wurde erstellt von nothing_but_me, 10. Juni 2020.

  1. nothing_but_me

    nothing_but_me

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    164


    Servus Freunde =)

    Eine Freundin hat während des Studiums im Deutschen Archäologischen Institut gearbeitet. Fokus war spätes Rom und frühes Byzanz. Also mehr oder weniger die Zeit des Zerfalls vom Reich. Dementsprechend hat sie extrem spezielle Literatur aller Art besessen. Da man heutzutage aber alles vom Rechner aus machen kann, hat sie ihre große Bibliothek aufgelöst. Und natürlich waren auch Bücher mit dem Fokus Numismatik dabei. Wobei sie dementsprechend einen starken wissenschaftlichen Einschlag haben. Ich hab im Netz auch mal nachgeschaut. Manchen Themen werden ausschließlich in Fremdsprachen veröffentlicht. Trotz allem habe ich mich schon mal reingelesen. Es ist wahnsinnig interessant und Leuten mit entsprechendem Fokus extrem zu empfehlen. Im Gegensatz zu andern Büchern dieses Themas haben sie keinen Schutzumschlag und nur wenig Bebilderung.

    Franke, Peter Robert/Leschhorn, Wolfgang/Müller, Brigitte/Nollé, Johannes
    »Side. Münzprägung, Inschriften und Geschichte einer antiken Stadt in der Türkei«
    Beiträge zu einer Ausstellung in Saarbrücken, Homburg, München, Kiel, Wien, Augsburg und Aalen
    Landesbank Saar Girozentrale | Saarbrücken | 1989 (2. Auflage)

    Seaby, Herbert Allen
    »Greek Coins and their Values«
    Seaby Audley House | London | 1975 (2. Auflage)

    Pottier, Henri/Morrisson, Cécile
    »Analyse d’un trésor de monnaies en bronze enfoui au VIème siècle en Syrie byzantine. Contribution à la méthodologie numismatique.«
    Cercle d'études numismatiques | Brüssel | 1983

    Cercle d'Études Numismatiques | Cercle d'Études Numismatiques

    Hahn, Wolfgang/Metlich, Michael
    »Money of the Incipient Byzantine Empire (Anastastius I.–Justinian I., 491–565)«
    Österreichische Forschungsgesellschaft für Numismatik | Wien | 2000 | ISBN: 3-9500530-3-4

    Verein (ÖFN)

    Die Links zu Verlagen sind leider sehr spärlich. Aber vlt. helfen Titel, Autoren und Verlage trotzdem weiter. Wie gesagt, die Bücher sind allesamt interessant.

    Beste Grüße aus Berlin =)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2020
  2. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    722
    Ich besitze keines der o.g. Bücher, habe aber gerade etwas unter Rubrik "Allgemeine Themen -Literatur" eingestellt, was eigentlich hier unter der Rubrik Antike besser aufgehoben wäre. Meine Frage daher an den Moderator @B555andi : Wäre es vielleicht möglich und sinnvoll, hier im Antikenbereich einen eigenen "oben festgetackerten" Literaturthread zu eröffnen? Der Literaturthread unter "Allgemeine Themen" umfasst ja alles und ist somit gewiss nicht die ideale Anlaufstelle für Leute, die nach einer bestimmten Epoche suchen.
     
    nothing_but_me gefällt das.
  3. nothing_but_me

    nothing_but_me

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    164
    Ist ja verrückt ... genau die Gedanken sind mir auch durch den Kopf gegangen =D Die klassischen Literaturbeiträge sind schon sehr interessant, aber manche Sachen sind einfach extrem speziell bzw. haben eher Wissenschafts- statt Sammlercharakter. Allerdings muss man aufpassen das Thema nicht total zu zerteilen ... sonst gäbe es ja Medaillen, Antike/Rom, Antik/Griechenland, Islam ... und das Reich ist ja nun total zersplittert.

    Unabhängig davon find ich's ohnehin extrem interessant den numismatischen Horizont stets zu erweitern =)
     
    issyr7 gefällt das.
  4. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    722
    Komisch: Ist da vor uns wirklich noch keiner drauf gekommen? Wie man das im Detail machen könnte, weiß ich auch nicht; das müsste sowieso jemand mit entsprechender Kenntnis der Forensoftware entwerfen. Mir schwebt so etwa vor wie ein Thread wie "Literatur zur Antiken Numismatik", in dem nach den klassischen Teilgebieten - Kelten, Griechen, Rom Republik, Rom Kaiserreich, Byzanz - unterteilt jeder seine Literatur einstellen kann. Und wenn dann User X sich eine Information zu Münze Y aus Buch Z erhofft, kann er mit dessen Besitzer eine Unterhaltung starten ...
     
  5. nothing_but_me

    nothing_but_me

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    164
    Kann dir erneut nur Recht geben ^^ Ist auch ne gute Aufteilung. Aber ich finde, dass das Spektrum noch weiter ist als angegeben. Wahnsinnig Interessant finde ich da ausländische Auktionen, wo auch Sachen aus dem extrem zersplitterten Indien, hinterindischen und islamischen Reichen. Als das Reich von Alexander dem Großen zerfiel, haben die zersplitterten Nachfolgestaaten auch eigene Münzen geprägt. Der Horizont geht, meiner Meinung nach, bis ins Unendliche. Und manchmal weiß man, so Blöd es jetzt klingen mag, gar nicht, ob das jetzt Kataloge oder wissenschaftliche Studien sind, wie z.B. das französische Buch, welches ich bekommen habe.
     
    issyr7 gefällt das.
  6. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    722
    Du hast schon recht, eine Abgrenzung ist kompliziert. Nehmen wir nur Indien: Sofern griechisch beinflusst - Baktrien - würde es zur Antike gehören, ansonsten teilweise unter Islam laufen, teilweise etwas ganz Eigenes darstellen, ab einem zu definierenden Zeitpunkt dann unter "Weltmünzen" firmieren - ist schon alles nicht einfach zu sortieren. Andererseits: Geschätzte 98% der User dieses Forums sammeln Euros, Deutschland oder Weltmünzen. Antike und Mittelalter, auch indisches, sind schon einigermaßen speziell. Wenn man da über ein Dutzend Interessenten hinauskäme, sollte es mich wundern ... vielleicht sollte man einfach mal abwarten, was so an Literatur zusammenkäme. Feiner differenzieren könnte man bei entsprechendem Interesse dann immer noch.
     
    nothing_but_me gefällt das.
  7. nothing_but_me

    nothing_but_me

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    164
    Da sind wir ja einer Meinung. Wobei ich die User hier niemals bewerten würde, da ja das Interesse an Numismatik an sich schon schön ist. So minimalistisch denke ich =) Wobei, Asche auf mein Haupt, ich mich bei Rom, Byzanz und Griechenland auch nur mit dem Gröbsten auskenne. Aber so ne Sachen, wie z.B. Indien vor den Portugiesen/Dänen/Engländern usw. und Islam bis ca. zu den Osmanen, finde ich extrem Anspruchsvoll. Aber daher ist es ja so extrem bereichernd, wenn man mal bei z.B. eBay Kleinanzeigen ein Bissl die Augen offen hält. Wenn Sammlungen aufgelöst werden ist manchmal was tolles dabei, was die Verkäufer entsprechend unserem Hobby aber gar nicht einschätzen können. Aber, wenn du einen Fokus auf die Antike hast, kannst du von den Preisen der Literatur deiner Nische ja ein Lied singen ^^
     
  8. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.682
    Zustimmungen:
    5.374
    Ich habe Eure Idee aufgegriffen, einen entsprechenden Thread eröffnet und bei den wichtigen Themen oben angepinnt. ;)
     
    Muppetshow und nothing_but_me gefällt das.
  9. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.682
    Zustimmungen:
    5.374
    Wir können diesen Thread, den ich eingerichtet habe, natürlich auch als Einstiegsthread benutzen und dann auf "Unterthreads" zu den jeweiligen Bereichen/Kategorien verlinken.

    Soll ich die Diskussion noch ein wenig weiterlaufen lassen oder einfach mal etwas einrichten?
     
  10. nothing_but_me

    nothing_but_me

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    164
    Die Unterhaltung ist interessant aber wenn man jetzt wieder ganz strikt ist, hat sie ja nix mit den Büchern zu tun, sondern wie man die Antike zeitlich einordnet. Aber die Idee mit Literatur/Antike ist doch ne coole Idee. Wie schon ein paar mal gesagt: Ich meine, dass Fachliteratur interessant und wichtig ist. Schade ist sehr, dass manche kleine Themen, wie zB Armenien, gegenüber zB Euro total untergehen. Wobei die Geschichte total interessant ist. Daher sollte man auch kleinen Themen Raum bieten bzw. andere Leute informieren, wenn man was tolles gefunden hat.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden