www.honscha.de

Interessanter Artikel zum Thema "privater" Verkäufer bei ebay

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von asmith, 13. Dezember 2007.

  1. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.927
    Zustimmungen:
    1.022


    :hahaha:Keine Vorverurteilung bitte - das waren vielleicht auch alles nur Testkäufe ?! :)
     
    lightning gefällt das.
  2. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.158
    Zustimmungen:
    4.737
    Und bei den ganzen Schiebern sind es nur Testverkäufe.:)
     
    lightning gefällt das.
  3. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    898
    Ich fände es mal interessant, ob es noch andere Branchen abseits von Drogenhandel gibt, bei denen ein ähnlich hoher Anteil Neuware schwarz und steuerfrei den Weg zum privaten Endverbraucher findet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2015
  4. caemmy

    caemmy

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    242
    Vielleicht muss man hier auch einfach mal Testkäufe machen ....
    :rolleyes:
     
  5. KeatonDuCasse

    KeatonDuCasse

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    34
    Handy-Hüllen made in China :D
     
  6. lorry62

    lorry62

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    347
    Ebay Username:
    eBay-Logo lorry62
    ... und wenn Du mal ne Knarre brauchst, aber keinen Waffenschein besitzt...:cool:
     
  7. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.279
    Zustimmungen:
    1.063
    Ich hatte zuletzt ebenfalls doppelte Auslandsrollen aus Tauschgeschäften verkauft.
    4x Portokosten innerhalb Deutschland + ein Auslandsporto + Nominalpreis der Rolle waren der Endpreis bei mir.
    Kurz gesagt, mein Gewinn = Null.

    Prompt hatte ich eine anonyme Heul-eMail eines Händlers, der mir mit seinem Anwalt drohte.

    Mein Ziel ist es gewesen, dass ich meine gesamten ausgelegten Portokosten wieder reinbekomme, so dass mich meine Rolle am Ende nur den Nominalwert kostet. Was mich aber noch lange nicht zum Gewerblichen macht, bloß weil ich meine Portokosten wieder reinholen wollte.
     
    schurl gefällt das.
  8. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.036
    Zustimmungen:
    1.345
    Für Geschäftsmäßiges Handeln reicht eine Gewinnerzielungsabsicht wie "Portokosten reinholen" durchaus aus. Nichts anderes ist es, wenn man Neuware zeitnah nach Ausgabe verkauft.
     
  9. manloeste

    manloeste 0-Euro-Schein-Sammler

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.226
    Zustimmungen:
    764
    Das Einkaufen mit der Absicht zum anschließenden Weiterverkauf (auch ohne Gewinnerzielungsabsicht) ist ein weiteres typisches Merkmal für ein gewerbliches Handeln. Im Zweifel zählt vor Gericht natürlich die Abwägung aller Kriterien im Einzelfall, aber dass man sich dann überhaupt vor Gericht gegen eine Abmahnung wehren muss, ist nervig genug.
     
  10. KeatonDuCasse

    KeatonDuCasse

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    34
    "Nachhaltig" ist das Zauberwort. Nur wer nachhaltig handelt, handelt gewerbsmäßig

    ... plus natürlich alle anderen Indizien

    :newwer:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden