J. 253 20 Mark 1915

Registriert
11.09.2009
Beiträge
12.200
Punkte Reaktionen
12.360
Habe ich gerade in der Ergebnisliste der vorigen Künker - Auktionen gelesen :

Losnr. 6160

DEUTSCHE MÜNZEN AB 1871 (GERMAN COINS SINCE 1871)
REICHSGOLDMÜNZEN
PREUSSEN

Wilhelm II., 1888-1918.

20 Mark 1915 A. Kaiser in Uniform. J. 253 Seltener Jahrgang. Vorzüglich-Stempelglanz

Die letzte Goldprägung des Deutschen Reiches. Kriegsbedingt gelangten nur noch wenige Exemplare in den Umlauf.

>>> ??? Das ist ja nun interessant. Weiss jemand zufälligerweise, wie das vonstatten gegangen sein soll und welche Quelle das belegen könnte ? Ich nahm immer an, mit Kriegsausbruch habe jegliche Ausgabe von Gold aufgehört, ja im Prinzip seien schon die Jahrgänge 1913 und 1914 nicht mehr richtig ausgegeben worden.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.553
Punkte Reaktionen
8.690
Das hatte ich auch gelesen, allerdings kann so sehr viel hineininterpretiert werde. Wurden 1915 einige Exemplare ausgegeben? Ich glaube nicht, ich denke viel mehr hiermit ist gemeint, durch den Krieg wurde der Jahrgang ebend nicht mehr ausgegeben, was ja generell mit den Goldmünzen nach Kriegsausbruch geschah. Es wurde ja sofort die Einlösungpflicht von Papiergeld in Metallgeld aufgehoben. (Es musste ja auch vorher sowieso nicht in Gold ausgezahlt werden, sondern je nach Kassenlage)
Dann kamen ebend nur einige wenige (hunderte? oder mehr) aus der uns bekannten Quelle in den Verkehr als Sammlermünze.
Vielleicht wurden auch während des Krieges Rohstoffe damit eingekauft wie es auch die Nazis während des 2. WK allerdings wohl vorwiegend mit Raubgold gemacht haben?
grüße atthias
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.553
Punkte Reaktionen
8.690
In der Bucht wird gerade J 253, 1915 angeboten, scheint auch halbwegs seriös zu sein. Bin mal gespannt für wieviel das Teil weggeht.
Vor 2 Jahren war bei Kohlross der Kaufpreis 2.300,- Euronen. Ich tippe auf Tausch der ersten beiden Ziffern.:cool:
grüße Matthias
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
12.200
Punkte Reaktionen
12.360
Zappalot ! Leider kann man anhand des Bildmaterials nicht richtig erkennen, ob die Münze auf dem Münzpass wirklich mit der auf den anderen Bildern übereinstimmt.

Ein datiertes und signiertes Dokument eines anerkannten Händlers ist natürlich nicht einfach vom Tisch zu fegen. Schätze mal, in Haiger 2 klingelt in den nächsten Tagen öfter mal das Telephon.

Die Rolle von MDM ist mir nicht ganz klar. Handeln die mit solchen Granaten ? Ich dachte immer, die verkaufen das Dreikaiserjahr mit Münzen von 1883,88 und 1912 in ss +.

2008 gekauft und schon Nachlass. Auch nicht gerade schön.

Auf den Preis bin ich ebenfalls gespannt. Vor einem Jahr ging in der Bucht ein J 253 1915 für 1400 Euro. Allerdings ohne Referenzen, dafür mit Randschriftabbildungen.

... und mein neuer Avatar ist ja neuerdings fast täglich in der Bucht anzutreffen, sowohl als Original, als auch als Fälschung.

Der Händler bietet gleich einen ganzen Schwung Reichsgold an. Ein Hausmännchen ist auch dabei :http://cgi.ebay.de/Hamburg-20-Mark-...11487?pt=Münzen_Medaillen&hash=item5adcb514bf. Ohne jeglichen Hinweiss.
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.544
Punkte Reaktionen
7.894
Leider kann man anhand des Bildmaterials nicht richtig erkennen, ob die Münze auf dem Münzpass wirklich mit der auf den anderen Bildern übereinstimmt.

Doch, es lässt sich erkennen. Schau mal genau hin. Links neben dem Wilhelm, ungefähr beim "DE" von "DEUTSCHER" ist auf der Freifläche eine leichte Spur, irgendwie kringelförmig. Und genau die selbe Spur ist auf dem schwarz-weiß Bild zu erkennen. Weißt du, was ich meine?
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
12.200
Punkte Reaktionen
12.360
Doch, es lässt sich erkennen. Schau mal genau hin. Links neben dem Wilhelm, ungefähr beim "DE" von "DEUTSCHER" ist auf der Freifläche eine leichte Spur, irgendwie kringelförmig. Und genau die selbe Spur ist auf dem schwarz-weiß Bild zu erkennen. Weißt du, was ich meine?

Ja, ich glaube, ich sehe das jetzt. Ich hatte vorher auf die Randläsionen geschaut, die kommen auf dem Münzpass besser zur Geltung, auf der abgebildeteten Münze waren sie nicht so gut auszumachen.
 
Registriert
11.01.2010
Beiträge
4.997
Punkte Reaktionen
8.667
Ebay Username
eBay-Logo reiner11katze
Hallo,
in der nächsten Auktion von Peus am 3. bis 5. November 2010 ist eine komplette Jahrgangssammlung Reichsgold.

Katalog 402, Nummern 3175 bis 3586.
Darunter ist unter Nummer 3476 J. 253 von 1915 in vz mit einem Ausruf von 2000 Euro. Bemerkung "Seltenes Jahr" sonst nichts.

Gruß
reining
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.553
Punkte Reaktionen
8.690
Hallo,
in der nächsten Auktion von Peus am 3. bis 5. November 2010 ist eine komplette Jahrgangssammlung Reichsgold.

Katalog 402, Nummern 3175 bis 3586.
Darunter ist unter Nummer 3476 J. 253 von 1915 in vz mit einem Ausruf von 2000 Euro. Bemerkung "Seltenes Jahr" sonst nichts.

Gruß
reining
Ja das ist schon richtig. Die Frage ist nur für wieviel, das gute Stück, dann auch weggeht. Ich fress nen Besen wenn es die 2000,- Ausrufpreis sind.:D
grüße Matthias
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
12.200
Punkte Reaktionen
12.360
Ja das ist schon richtig. Die Frage ist nur für wieviel, das gute Stück, dann auch weggeht. Ich fress nen Besen wenn es die 2000,- Ausrufpreis sind.:D
grüße Matthias

Ja, das wäre eine Sensation, wenn den keiner will und er sogagr im Nachverkauf landet:p.

Auch Bremen geht mal wieder hoch an den Start: 1500 + 1500.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
12.200
Punkte Reaktionen
12.360
In der Bucht wird gerade J 253, 1915 angeboten, scheint auch halbwegs seriös zu sein. Bin mal gespannt für wieviel das Teil weggeht.
Vor 2 Jahren war bei Kohlross der Kaufpreis 2.300,- Euronen. Ich tippe auf Tausch der ersten beiden Ziffern.:cool:
grüße Matthias

Und weg ist sie für 2,9k.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet