www.honscha.de

Jetzt noch sammeln?

Dieses Thema im Forum "Gästeforum" wurde erstellt von temi, 21. Januar 2019.

  1. temi

    temi Guest



    Hallo zusammen!

    Ich habe vor kurzem auf dem Dachboden meine "Münzsammlung" aus der Jugendzeit entdeckt. Der Inhalt ist natürlich nicht besonders aufregend: Kleinmünzen Kaiserreich, Weimarer Republik, Drittes Reich, viele 50 Pfennige BDL ohne 1950 G und normale DM (1-, 2-, 5-, 10-Pfennige), sowie viele Silberadler.

    Der größte Anteil besteht aus den 5 DM-Gedenkmünzen (komplett, seinerzeit im "Abo" bei der Bank und nachgekauft) und einzelne 10 DM-Olympiamünzen. Leider ist der Wert da ja nicht mehr so berauschend, aber ich finde sie echt hübsch. Darum habe ich entschieden einen kompletten Satz zu behalten, sowie alle Silbermünzen. Die doppelten MAGNIMAT-Münzen und das DM-Kleingeld werde ich bei Gelegenheit mal bei der Bundesbank umzutauschen.

    JETZT ABER

    Irgendwie finde ich durchaus Gefallen an Münzen. Es ist ein angenehmes Gefühl die Münzen (die jetzt aus dem damals üblichen Münzalbum mit Folieneinlagen herausgenommen und zumindest zum großen Teil in Münzkapseln untergebracht sind) zu betrachten und in der Hand zu halten. Das gefällt mir. Darum überlege ich, ob ich nicht die "Sammlung" etwas ausbauen sollte.

    Allerdings bin auf dem Gebiet - Überraschung - völliger Anfänger und habe, nachdem ich im Forum etwas mitgelesen habe, einige Bedenken wie ich Münzen erwerben kann, ohne Schrott, Fälschungen, überteuerte Exemplare usw. angedreht zu bekommen.

    Gibt es da vielleicht ein paar Tipps von euch erfahrenen Sammlern?

    Zum anderen stelle ich mir auch die eher philosophische Frage, ob es überhaupt noch sinnvoll ist, Münzen zu sammeln? Ein richtige Antwort darauf gibt es natürlich nicht, weil jeder seinen eigenen Antrieb für das Sammeln hat und vielleicht auch einfach nur Freude daran, die gesammelten Münzen zu betrachten. Da ich mich, da bereits eine Basis vorhanden ist, auf 5 Mark/DM/Reichsmark - Stücke in Silber konzentrieren würde, kann man da ja auch viel Geld auf der Strecke lassen.

    Gruß,
    temi
     
  2. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.591
    Zustimmungen:
    7.346
    Hallo

    Die wichtigste Frage hast Du Dir selbst schon beantwortet.
    Du hast Freude daran. Somit ist für Dich das Sammeln von Münzen sinnvoll. Gut ist auch erst einmal, dass Du Dich für ein bestimmtes Gebiet entschieden hast.
    So besteht nicht die Gefahr, dass Du Dich verläufst und wegen fehlendem Durchblick schnell die Lust verlierst.
    Zu Beginn ist ein Katalog für Dein Sammelgebiet wichtig. Kauf Dir einen.
    Schau Dir die Münzen, die Du kaufen willst, genau an. So manches faule Ei erkennst Du auch als Laie.

    Viel Spaß am neuen Hobby.
     
    Kanisterkopp gefällt das.
  3. schurl

    schurl

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    801
    hallo temi.
    ist es sinnvoll? wenn du freude daran hast: ja

    tipps zum sicheren einkauf in bezug auf schrott ala limitierte medaillen ohne wert: je bunter die münzen/Medaillen in einem shop sind, desto eher läuft man Gefahr, ramsch zu kaufen.
     
  4. temi

    temi

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Danke für die Antworten. Ich habe mich hier mal angemeldet. Geht schon mal davon aus, dass ich euch in Zukunft ab und zu nerven werde ;)

    Ich habe hier den Jaeger (25. Auflage). Ist das ausreichend oder brauch ich was anderes?

    Welches "Werkzeug" ist sonst noch sinnvoll? Handschuhe, Waage, Lupe, Mikroskop ...?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2019
  5. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.812
    Zustimmungen:
    5.625
    Für deutsche Münzen ab 1871 ist der Jaeger vollkommen ausreichend.

    Viel Spaß beim Sammeln und willkommen im Forum!! :)
     
  6. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.591
    Zustimmungen:
    7.346
    Waage und Lupe halte ich für nötig, dazu noch eine Schieblehre, um die Größe zu messen.
    Ein Mikroskop ist nicht nötig und Handschuhe brauchst Du nur, wenn es in Deiner Wohnung sehr kalt ist.
     
  7. temi

    temi

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    LOL :D
     
  8. temi

    temi

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Den Messschieber habe ich mir aus der Werkstatt geholt und auch gleich mal gemessen:

    Ich habe hier Drei Mark Luitpold Prinzregent von Bayern 1911 D (Jaeger 49). Der Durchmesser soll 33,0 mm betragen, ich messe 33,12 mm.

    Wie groß darf denn die Abweichung sein? Toleranzen?
     
  9. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.812
    Zustimmungen:
    5.625
    Das ist für mich im Toleranzbereich, zumal die Schieber ja auch eine gewisse Toleranz haben... ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden