"Jubiläumsscheine" mit besonderen Sicherheitsmerkmalen

Registriert
18.08.2017
Beiträge
949
Punkte Reaktionen
591
Nach meinem Verständnis wurden 2 Sorten neues Papier gedruckt, eins für alle zukünftigen Scheine, sobald das alte Papier alle ist, und eins mit zusätzlichem Aufdruck ANNIVERSARY. Ich schließe das aus den folgenden Sätzen:
Wir werden bei jeder neuen Bestellung im Jahr 2020 etwa 20 % an „ANNIVERSARY 2020“- Scheinen
liefern (außer bei Nachbestellung eines bereits in 2020 gelieferten Scheins).*
*Achtung: Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von „Anniversary 2020“- Scheinen. Nach Abschluss dieser
Sonderproduktion werden bei Bestellungen ausschließlich die Standard-Souvenirscheine geliefert.
Da die Besonderheit der Anniversary Scheine nur in einem Aufdruck leuchtend gelber Farbe besteht, der auf allen Scheinen identisch nach meinem Verständnis, ist die für mich einzig logische (weil kostengünstigste) Variante der Bedruckung, eine bestimmte Anzahl an Papier mit diesem Sonderdruck vorab zu produzieren. Wenn dann ein bestimmtes Schein-Motiv gedruckt wird, kann dieser Druck genauso erfolgen wie immer, außer dass nach ca. 20% bzw. 80% des Drucks die Maschine angehalten und das Papier ausgetauscht wird. Oder die Bögen werden vorher abgezählt in die Maschine gepackt, dann kann durchgedruckt werden.

Letzteres ist rein spekulativ, aber wie gesagt für mich die sinnvollste Erklärung der Bedruckung.
 
Registriert
26.11.2017
Beiträge
2.562
Punkte Reaktionen
981
Vielleicht bin ich jetzt in einem ganz falschen Film, aber entspricht Oberthur nicht in etwa der Bundesdruckerei der Euroscheine? Kann da inzwischen jeder alles drucken, wie ihm beliebt? Jahrelang alle Länder gleich, jetzt mit Gold eingestanzt, gold draufgemalt, Sonderscheine mit unterschiedlichen Wasserzeichen und UV-Licht sichtbar :schaem:?

Ich bin mir im klaren, daß diese Frage wahrscheinlich nach all den Jahren totpeinlich ist.
 
Registriert
18.08.2017
Beiträge
949
Punkte Reaktionen
591
Das ist eine Druckerei, die wie andere Druckereien Druckaufträge von Auftraggebern annimmt und dann umsetzt. Zusätzlich hat diese Druckerei auch die Lizenz/Zertifizierung, echte Geldscheine zu drucken. Aber offenbar gibt es keine Ausschließlichkeitsklausel, so dass man dort außer echten Geldscheinen auch noch andere Dinge produzieren darf. Zum Beispiel Souvenirscheine.
 
Registriert
26.11.2017
Beiträge
2.562
Punkte Reaktionen
981
Danke Dir, also waren meine Gedanken bis zu einem gewissen Maße richtig.
 
Registriert
21.06.2002
Beiträge
1.866
Punkte Reaktionen
2.267
Ich habe soeben nochmal einen der Lizenznehmer gefragt, wie es sich mit dem neuen Design genau verhält.

Hier ist die Original Antwort:

20% pro Ausgabe (neuer Schein oder 2020 Nachdruck) mit « ANNIVERSARY » (also z.B. 1000 Scheine von 5000, 2000 Scheine von 10 000)
insgesamt sind 1 000 000 Scheine mit dem neuen Papier mit « Anniversary » produziert worden

ab Februar:
80% altes Papier
20% neues Papier mit Anniversary Druck

ab ca. April/Mai: (genauer gesagt: wenn das alte Papier völlig ausverkauft ist:)
80% neues Papier
20% neues Papier mit Anniversary Druck

Limit also: 1 000 000 Anniversary Scheine.

Zur Nummerierung: es sollen normalerweise die letzten Scheine der Auflage sein (meistens also 4001 - 5000 oder 8001 - 10 000).
Nun gab es Fehler, z.B. bei Zoo de Lagos: 0001 - 1000 als Anniversary statt die letzten, und bei Galo de Barcelos Nachdruck 5001 bis 7000 statt 13001 - 15000)..

Edit:
Wenn die Anniversary-Scheine aufgebraucht sind, geht es bis zum Sanktnimmerleinstag weiter mit dem Neuen Design als neuen Standart.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18.08.2017
Beiträge
949
Punkte Reaktionen
591
@€uroMünzi Danke, dann hatte ich alles richtig verstanden. :) Die Anzahl von 1.000.000 Anniversary-Scheinen ist eine spannende neue Info.
 
Registriert
26.11.2017
Beiträge
2.562
Punkte Reaktionen
981
Aber 1 Million Scheine bei 20 % der Auflagen von 5.000 und 10.000 Scheine, die halten ja ewig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18.08.2017
Beiträge
949
Punkte Reaktionen
591
Damit kann man 1.000 Scheine zu je 5.000 Stück oder 500 Scheine zu je 10.000 Stück drucken oder irgendetwas dazwischen. Mit anderen Worten, das reicht für 500-1.000 unterschiedliche Scheine.

Im Jahr 2019 sind meines Wissens ca. 610-620 neue Scheine erschienen. In diesem Jahr werden es sicher noch ein paar mehr werden. Von daher sieht das doch nach einer sehr passenden Menge mit den Anniversary-Scheinen aus. Vermutlich reichen die gedruckten Bögen, um alle 2020er Scheine damit zu drucken, aber kaum länger, schon gar nicht "ewig".
 
Registriert
21.06.2002
Beiträge
1.866
Punkte Reaktionen
2.267
ohoh...

Ist mir erst jetzt aufgefallen, wo ich den Heidelberg-Schein mit neuem Design in dieser Beschaffung gesehen habe.....

Das Menneken Pis ist in Gold. Der war vorher lila...
Somit haben wir wohl auch eine neue Rückseite....

 
Registriert
18.08.2017
Beiträge
949
Punkte Reaktionen
591
Es gibt eine leicht veränderte Farbgebung. Nach meinem Verständnis sollte das alle Scheine mit dem neuen Papier betreffen.
 
Oben