Keine neuen Beschaffungen mehr ?

tom40

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
28.02.2002
Beiträge
7.425
Punkte Reaktionen
1.188
Website
www.pfalzmuenzen.de
(auch wenn 90% dieser 4-5 Leute scheinbar ein eigennützig berechtigtes Interesse an der Einstellung der Beschaffungsaktionen haben).
das habe ich nicht verstanden ....

Nichts für ungut und bitte nicht falsch verstehen, aber einmal etwas gegenhalten sollte erlaubt sein
das versteht keiner falsch, ich bin eigentlich froh, wenn sich mehr leute an dem thema beteiligen ....
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
1.926
ich bleibe dabei, warum kann das nicht in einem größeren tauschbeitrag (oder in mehreren) abgewickelt werden.
was wäre, wenn sich immer so viele leute finden, dass 2 rollen benötigt werden?
Mehrere Tauschthreads führen m.E. zu Chaos. Ich habe schon so viele PNs bekommen von Leuten, die im von mir organisierten Tauschring gar nicht dabei sind aber trotzdem von mir Fragen beantwortet haben wollten...

Außerdem wird es durch das hohe Porto für den Versand der (zum Nominal beschafften) Münzen aus dem Ausland deutlich teurer, wenn wenig Münzen im Paket sind. Luxemburg ist so ein Beispiel. 14 Euro Porto, egal ob 1 Rolle oder 5. Wer Post-Aktien hat, den mag es freuen.

Es gibt/gab sicherlich die eine oder andere Beschaffung, wo jemand dran verdient hat, was ich nicht okay finde. Vielleicht wären es hier angebracht, diese Aktionen künftig über eine andere Website auszuführen oder per Mail, und nicht mit dem Forum in Kontakt zu bringen.

Der Tauschring, den es mittlerweile seit 2007 gibt, gehört jedoch (zumindest, was mich angeht) nicht dazu. Dank der Abrechnungstabelle geht alles Centgenau. Damit sich Mitbesteller nicht für Ebay eindecken, haben wir eine strikte Begrenzung eingeführt, was die Anzahl angeht. Beschaffer werden klar bevorzugt. Auch hier wird geschaut, dass die beschafften Münzen wenn es geht zum Nominal bezogen werden (leider nicht in allen Fällen möglich:heul:).

Auch die 3 Euro-Beschaffung war nicht darauf ausgelegt, etwas zu verdienen (was soll ich denn bei Weitergabe zum Nominal denn für einen dicken Gewinn einstreichen? Wäre es sinnvoller gewesen, die en Block als WG zum Ausgabepreis einzustellen, einer nimmt alle und vertickt sie dann in der Bucht weiter:confused:)

Aber nochmal generell zu Beschaffungen. Gerade Wemü-Beschaffungen und der jährliche Tauschring (sowie die sonstigen Aktionen, wie Weitergabe zum Ausgabepreis) sind der Hauptgrund, warum ich seit nunmehr mehreren Jahren nahezu täglich (oft mehrfach) hier im Fourm vorbeischaue (will ja nichts verpassen, wo ich meine Sammlung erweitern kann:cool:).
Generelles Hintergrundwissen zu meinem Sammelgebiet habe ich mittlerweile soviel, dass ich im Forum nur noch selten was neues lerne, von Ausgabeterminen (und gelegentlichen Bestimmungen) mal abgesehen. Missen möchte ich es nicht, aber ohne Beschaffungsaktionen wäre es irgendwie weniger interessant hier im Forum.


Vielleicht wäre es am besten, wenn sich TH mal kurz dazu äußert?
So könnte man eine verbindliche Regel festlegen.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.877
Punkte Reaktionen
3.480
..........

Mich würde wirklich eine Frage brennend interessieren:
Was stört die Kritiker ( ich meine nicht den Hausherrn, die Frage kann ich selbst beantworten) hier persönlich an der Beschaffungaktion. Niemand wird gezwungen, sich zu beteiligen, niemand "muss" etwas besorgen, niemand "muss" etwas abnehmen!

..............

Das stört mich.

Als ich hier Aufschlug habe ich erstmal viel gelesen bis weit in die untersten Etagen des Forumskellers;)
Und ich war auch beeindruckt über die Beschaffungen, aber ich habe micht nicht getraut einfach so mitzubestellen, sondern habe erstmal viel getauscht, Kontakte geknüpft und versucht selbst eine Beschaffung zu organisieren, was dann ja auch geklappt hat.

Und ich denke das ist auch das was einige stört.

Ein berechtigtes Interesse das es keine Euro-Beschaffungen mehr gibt hab ich nicht und ich denke die anderen die hier schreiben auch nicht..
 

bofried

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.12.2009
Beiträge
8.310
Punkte Reaktionen
7.027
Website
www.langsamreich.de
Ebay Username
eBay-Logo bofried
Da haben wir ja ein schönes Diskussionsthema beim nächten Treffen ;)
Ich denke nicht, jeder muss so agieren wie ich damit es mich nicht stört. Ich bin sicher etwas forscher im Auftrten hier im Forum gewesen als Du jannys33, das liegt aber in unserem Wesen. Nun habe ich die ersten beiden Beschaffungsaktionen selbst gestartet. War nicht schlimm und für mich lehrreich. Durch die beschaffungsaktion fürs Forum war es mir überhaupt erst möglich günstig an die Münzen zu kommen. Sonst hätten mich die hohen Portokosten bei Zypern davon abgeschreckt. So hatten viele etwas davon.

Gruß Bofried
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.877
Punkte Reaktionen
3.480
Da haben wir ja ein schönes Diskussionsthema beim nächten Treffen ;)

Ja aber nur ein bischen;)

Ich denke nicht, jeder muss so agieren wie ich damit es mich nicht stört. Ich bin sicher etwas forscher im Auftrten hier im Forum gewesen als Du jannys33, das liegt aber in unserem Wesen. Nun habe ich die ersten beiden Beschaffungsaktionen selbst gestartet. War nicht schlimm und für mich lehrreich. Durch die beschaffungsaktion fürs Forum war es mir überhaupt erst möglich günstig an die Münzen zu kommen. Sonst hätten mich die hohen Portokosten bei Zypern davon abgeschreckt. So hatten viele etwas davon.

Gruß Bofried

Dann haben wir beide doch das gleiche getan nur in anderer Reihenfolge;)
 
Registriert
02.03.2009
Beiträge
3.605
Punkte Reaktionen
188
Ich verstehe die ganze Diskussion nicht, da habt ihr hier mal ne tolle Möglichkeit Beschaffungen durchzuführen, was auch schon seit Jahren gut funktioniert und dann diskutiert ihr hier seitenlang darüber, ob man sie nicht vielleicht doch wieder abschaffen sollte????

Hallooo? Verkehrte Welt? Seid ihr denn nie zufrieden?
Das klingt für mich so, als würden die Bürger beim Staat um Steuererhöhungen betteln.

Ich kann´s mir einfach nicht erklären wie ihr zu so einer Diskussion hier kommt? Die Beschaffungen sind gut für das Forum und das Forum ist die beste Werbung für den Shop von TH. Das Forum wird doch aus dem Zweck betrieben um Werbung zu machen, wenn die Beschaffungen so mega geschäftschädigend wären, dann würde es sie wohl garnicht erst geben.
Und dann würde es auch streng genommen kein Fourm geben, wo man Tipps findet, wo man Münzen zum Ausgabepreis bei den Nationalbanken bestellen kann. Keine Tipps mehr wie man Kunde beim UFN wird und keine Meldung mehr, dass man bei der Münze Portugal gerade die 2er zum Nominal bestellen kann.

Ich glaube kaum, dass der Chef durch die Beschaffungsaktionen so große Umsatzeinbußen hat, vielmehr glaube ich, dass er dadurch viele neue Kunden gewinnt, die aus Solidarität ihre Münzen lieber bei ihm kaufen als ein paar Euro günstiger bei irgendjemanden auf Ebay.
Gerade als Münzhändler wird er wohl selbst gut abschätzen können, was das beste für seinen Shop ist.

So und jetzt halte ich mich aus dieser, in meinen Augen wirklich sinnlosen Diskussion raus, wie vermutlich viele andere auch, die es genauso wenig wie ich verstehen wieso hier überhaupt darüber diskutiert wird.
 
Registriert
27.09.2004
Beiträge
2.179
Punkte Reaktionen
203
Website
www.b2933.de
Ebay Username
eBay-Logo b2933
Was stört die Kritiker ( ich meine nicht den Hausherrn, die Frage kann ich selbst beantworten) hier persönlich an der Beschaffungaktion.
Da man mich gestern zu einem solchen "ernannt" hat, hier mal die aus meiner Sicht wesentlichen Punkte zusammengefasst:

- wenige (jahrelange Mitglieder) beschaffen das Zeug
- viele (kurzfristige Mitglieder) saugen sich mit 5+ Sätzen voll
- stellen dann teilweise freche Nachfragen/Forderungen um auch noch den letzten Cent Porto oder sonstwas zu sparen
- werden dann an anderer Stelle pampig wenn die Zahl ihrer bestellen Sätze kritisiert wird (sammel für den Kumpel der Cousine mit, der in Swasiland wohnt)
- und als Krönung steht dann das ganze Ding auf der Kippe

Große Frage zum Schluß - wer sind die Leidtragenden ?
Genau die, die hinter dem ersten Aufzählungsstrich oben stehen. Die werden um ihre Arbeit gebracht weil sie letztlich selbst nicht mehr profitieren können. Diejenigen, die hier eh' nur mit 4 Beiträgen angemeldet sind, schleichen sich sofort wieder. Die "alten" bleiben aber da und schauen in die Röhre wenn die Heuschrecken wieder weg sind.

Das sich die Diskussion jetzt dahin entwickelt, dass die Aktionen letztlich über THs Shop laufen soll, ist schon absurd.

Ich sage "back to the roots" - eine Beschaffung nach dem Muster von bayreuths Tauschring pro Jahr wird im Forum geduldet. Die Regeln sind ausgefeilt und haben sich bewährt. Wenn gewünscht könnte man darüber Nachdenken, die Gesamtzahl auf 125 oder 100 Sätze reduziert werden. Dann kommen die Beschaffer zuerst und danach wird an die Nicht-Beschaffer je ein Satz verteilt bis alle ist.
 
Registriert
27.07.2009
Beiträge
118
Punkte Reaktionen
2
Da man mich gestern zu einem solchen "ernannt" hat, hier mal die aus meiner Sicht wesentlichen Punkte zusammengefasst:

- wenige (jahrelange Mitglieder) beschaffen das Zeug
- viele (kurzfristige Mitglieder) saugen sich mit 5+ Sätzen voll
- stellen dann teilweise freche Nachfragen/Forderungen um auch noch den letzten Cent Porto oder sonstwas zu sparen
- werden dann an anderer Stelle pampig wenn die Zahl ihrer bestellen Sätze kritisiert wird (sammel für den Kumpel der Cousine mit, der in Swasiland wohnt)
- und als Krönung steht dann das ganze Ding auf der Kippe

Große Frage zum Schluß - wer sind die Leidtragenden ?
Genau die, die hinter dem ersten Aufzählungsstrich oben stehen. Die werden um ihre Arbeit gebracht weil sie letztlich selbst nicht mehr profitieren können. Diejenigen, die hier eh' nur mit 4 Beiträgen angemeldet sind, schleichen sich sofort wieder. Die "alten" bleiben aber da und schauen in die Röhre wenn die Heuschrecken wieder weg sind.

Das sich die Diskussion jetzt dahin entwickelt, dass die Aktionen letztlich über THs Shop laufen soll, ist schon absurd.

Ich sage "back to the roots" - eine Beschaffung nach dem Muster von bayreuths Tauschring pro Jahr wird im Forum geduldet. Die Regeln sind ausgefeilt und haben sich bewährt. Wenn gewünscht könnte man darüber Nachdenken, die Gesamtzahl auf 125 oder 100 Sätze reduziert werden. Dann kommen die Beschaffer zuerst und danach wird an die Nicht-Beschaffer je ein Satz verteilt bis alle ist.

Aber hatten wir nicht z.b. bei Thomas' und Markus' Beschaffung 2010 die "Aufnahmekriterien" so gehalten das man mindestens vor 2009 angemeldet sein muss und dem Forum auch was gebracht haben oder zumindest aktiv? Natürlich mit den ausnahmen wenn jemand nach 2009 angemeldet war und sich stark am Forum beteiligt hat (So oder so ähnlich war es doch oder?). Das es Leute gibt dir dann immer noch blöde Fragen stellen und auch noch den letzten Cent sparen wollen... Nunja, die gibts im richtigen Leben leider auch noch, meistens sogar die, die es sich leisten könnten....
Das Leute pampig werden wenn man sie kritisiert, weil sie Sets im zweistelligen Bereich ordern... versteh ich nicht ganz. 1-3 Sätze sind meiner Meinung nach noch im Rahmen. Wenn man für den Freund der Cousine der Mutter meiner Besten Freundin mitbestellt.. Dann soll sich doch dieser selbst im Forum anmelden und sich hier beteiligen und sich damit das Anrecht an der Beteiligung einer solchen Beschaffung sichern.

Ach ja: Soll keine Kritik an dir sein, ich sehe es genauso wie du :)

Desweitern hätte ich auch nichts dagegen einen Teil der Münzen vom Cheffe zu nehmen. Und wenn der Durchschnittspreis der Münze dann um 10 bis 20 Cent steigen is doch das auch noch zu verschmerzen, oder? Und vielleicht fallen dann Beschaffungen wie Malta etc.

Und jetzt zerreisst mich in der Luft :)
 
Registriert
14.07.2009
Beiträge
1.307
Punkte Reaktionen
709
Ich fände es sehr schade, wenn Beschaffungen total aufgegeben werden.

Ursprünglich hatte ich mir vorgenommen hier im Forum nur mitzulesen (beitragen kann ich ehrlichgesagt nicht sonderlich viel) und keine Geschäfte zu tätigen. Meine Käufe habe ich bisher immer auf der NUMISMATA, bei einem kleinen Laden in meiner Nähe und zusammen mit Kollegen in ebay getätigt.
Meine WeMü-Sammlung habe ich durch Mitbringsel und Urlaubsrestegläser von Kollegen, Freunden und Verwandten und hin und wieder ein Kilo vom Laden zusammengetragen (Das Kruschen und Forschen macht mehr Spass, als das gezielte Kaufen und Wegsortieren).

Einige Beschaffungen im WeMü-Bereich hatten es mir dann doch angetan und ich habe auf diese Art einige Stücke für mich, meine Frau und einen Tauschpartner
erbeuten können die ich auf anderem Wege nur schwer oder wesentlich teuerer zusammenbekommen könnte.
Vielen herzlichen Dank an die Beschaffer!!! :D:respekt:

Da ich selbst voraussichtlich keine Beschaffung auf die Beine stellen werde, halte ich mich nach Möglichkeit zurück und würde in betimmten Fällen einen 2. Satz auch wieder freigeben.
Wenn die Bedingung einer Beschaffungs-Teilnahme ist, dass nur Beschaffer profitieren können, ist das für mich ok - man kann nicht alles haben.

Bei den 2 Euro CC Tauschringen und den Euro-Beschaffungen habe ich bisher nicht mitgemacht und werde das aller Wahrscheinlichkeit nach auch nie tun (Estland wäre interessant gewesen - aber da hab ich mich zu spät entschlossen). Diese Münzen bekomme ich meist zu annehmbaren Preisen entweder bei dem Laden, den ich hin und wieder aufsuche, oder natürlich auf der NUMISMATA in München.
Einen Kauf beim Chef ziehe ich natürlich auch in Erwägung - aber der persönliche Kauf im Laden geht vor, die Münz-Läden nebenan müssen auch überleben ;).
Ich bin mir aber sicher, dass ich in absehbarer Zeit auch beim Chef einkaufen werde.

Gruß

Lars
 

tom40

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
28.02.2002
Beiträge
7.425
Punkte Reaktionen
1.188
Website
www.pfalzmuenzen.de
Ich verstehe die ganze Diskussion nicht, da habt ihr hier mal ne tolle Möglichkeit Beschaffungen durchzuführen, was auch schon seit Jahren gut funktioniert und dann diskutiert ihr hier seitenlang darüber, ob man sie nicht vielleicht doch wieder abschaffen sollte????
vielleicht solltest du nicht nur in der plauderecke lesen.
den anlass zur diskussion findest du an anderer stelle
 
Oben