Kleinmünzen KR, werden die überhaupt gesammelt?

Registriert
20.05.2015
Beiträge
3.179
Punkte Reaktionen
4.621
Sind die Rupienteilstücke eigentlich Kleinmünzen?
Das ist eine gute Frage, die wahrscheinlich nie endgültig geklärt werden kann und am Ende wohl jedem selbst überlassen bleibt.

Ich sehe alle Münzen zu ¼, ½, 1 und 2 Rupien als Großmünzen an, da es sich um vollwertige silberne Kurantmünzen bei der indischen Rupie handelt, an der die Deutsch-Ostafrikanische Rupie angelehnt war.
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
769
Punkte Reaktionen
1.754
Danke für eure Einschätzungen. Bei Jäger hab ich gar nic

Das ist eine gute Frage, die wahrscheinlich nie endgültig geklärt werden kann und am Ende wohl jedem selbst überlassen bleibt.

Ich sehe alle Münzen zu ¼, ½, 1 und 2 Rupien als Großmünzen an, da es sich um vollwertige silberne Kurantmünzen bei der indischen Rupie handelt, an der die Deutsch-Ostafrikanische Rupie angelehnt war.
Seid gegrüßt @Muppetshow und @Kronerogøre!
Ich denke deine Gedankenverbindung zur ind. Rupie ist überzeugend.
Talerteilstücke sind ja auch kein Kleingeld.
KJ hat irgendwann, wo? zur Rupie geschrieben, daß es sich bei den DOA Teilstücken um Kleinmünzen handelt, und dass der Plural der Rupie -Rupie- wäre? Na, gut.
Bei den Silberstücken (J.5/7/8/u. 15) ist es eindeutig, da in Pfennig geprägt.
Aber was ist dann mit dem 16er, der 1/2 Mark?
Matthias hat wirklich eine gute Frage in den Raum geworfen, die nicht eindeutig zu beantworten ist!
Schöne Grüße
Heinz-Rudolf
 
Zuletzt bearbeitet:

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
7.085
Punkte Reaktionen
6.243
Eine eindeutige Abgrenzung dürfte meiner Meinung nach fast unmöglich sein, wenn wir mit Begriffen wie Klein- und Großgeld argumentieren.

Geläufig ist mir die Unterscheidung in guthaltiges Geld (also Münzen aus Edelmetall, die einen "inneren Wert" haben) und unedlen Scheidemünzen (in aller Regel aus Kupfer). Aber auch da gibt es eine Grauzone...
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.307
Punkte Reaktionen
7.765
Bei guthaltig fiel mir sofort ein Silberstück ein, bei weniger guthaltig eher Münzen aus Billon.

Demnach wären die Halb- und Viertelrupien auf jden Fall Großmünzen, da hochwertig im Silberanteil.
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
3.179
Punkte Reaktionen
4.621
Die Einteilung in Kleinmünzen und Großmünzen im Kaiserreich ist sehr schwierig, wie wir hier schon festgestellt haben.
So tragen die Münzen zu 2, 3 und 5 Mark zwar im Gegensatz zu den reichsweit einheitlichen Münzen ein spezifisches Motiv des jeweiligen Bundesstaates, aber trotzdem sind es lediglich Scheidemünzen. Auch der prozentuale Silbergehalt und die Menge an Silber je Mark Nennwert sind bei allen Silbermünzen von 20 Pfennig bis 5 Mark identisch.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
1.065
Punkte Reaktionen
590
Bei Kaiserreich Kleinmünzen denke ich zuerst immer an die 5er und 10er Pfennige.
Kleinmünzen sind für mich zuerst einmal alle unedlen niedrigen Nominale.
Dabei darf man halt nicht vergessen, das es davon auch Silber geben kann.
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
9.031
Punkte Reaktionen
9.888
Sehr interessant, wie viele unterschiedliche Meinungen hier vorgetragen werden.
Für mich gilt 1 Pfennig bis 1 Mark als Kleingeld. Diese Münzen werden bei mir in Alben aufbewahrt.
Die 2er bis 5er finden bei mir Platz in Beba Schubern.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
1.065
Punkte Reaktionen
590
Ja, klar gibt es da ganz unterschiedliche Ansichten, ich kenne das aus der Geschichte, da kann man auch nicht genau sagen
"wann endete das Mittelalter"
Natürlich kann z.B. Jäger festlegen, was Kleinmünzen sind, allerdings ist das ja auch nicht umbedingt allgemein gültig.
Den Zustand einer Münze kann man annähernd genau festlegen, aber solche Defenitionen wie Kleinmünzen sind da wohl eher individuell.

Das 1ne Mark KR als Kleinmünze gilt, ist für mich zwar nachvollziehbar, aber da ich zwischen edel und unedel unterscheide
mental schwer um zusetzen.

Allerdings ist das für mich kein Streitpunkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet