www.honscha.de

Kleinste Goldmünze der Welt ... aus der Schweiz 1/4 Franken Albert Einstein 2020

Dieses Thema im Forum "Ausländische Münzen" wurde erstellt von Tobias Honscha, 21. Januar 2020.

  1. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    1.703


    4 Sachen frisch ausgegebene Neuware zu verkaufen ist aber 3 Sachen mehr als nur eine Münze. Auffälliger ist das erstere allemal, bei einem einmaligen Artikel auch zu einem hohen Betrag sind die "Erklärungsausreden" vielfältiger...
    Aber richtigerweise sollten die Gewinnmaximierer schon etwas warten mit dem vertickern, dumm ist das Finanzamt ja nicht...
     
    DDresdner gefällt das.
  2. kabi20

    kabi20

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    194
    Das waren keine unlauteren Mitteln,laut Aussage von den Mitarbeitern der Swiss Mint konnte man mehrere Karten einwerfen,aber man hatte nur Anspruch auf einen Gewinn.Dann werde ich jetzt im Lotto auch nur noch ein Kästchen ausfüllen,ich könnte ja sonst jemand anderem den Gewinn wegschnappen.
     
    lightning gefällt das.
  3. nabu2

    nabu2

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    29
    Am Sonntag wurde an der Lostrommel ein Vermerk befestigt:
    "Nur ein Los pro Person!"
     
  4. kabi20

    kabi20

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    194
    Am Freitag und Samstag aber nicht!
     
  5. numisphil

    numisphil

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    13
    Apropos "Gewinnmaximierer"/ Bemerkung bayreuths betreffend:

    lt. gewähltem Begriff geht's wohl eher in eine negative Richtung. Wenn ich mal werten darf. Ich empfinde, daß hier im Forum zu häufig darauf hingewiesen wird, daß man doch beim Sammeln zu häufig auf Gewinn bedacht ist.

    Nun frage ich mich, ob es nicht in der NATUR des Menschen liegt, nach Gewinn - nicht nur idiellem sondern auch (stellvertretend für ...) materiellem - zu streben. UNBWEWUSST. Und ich meine zu wissen, daß selbst die, die den Zeigefinger diesbzgl. erheben, selber nicht gefeit sind, sich dem Gewinnstreben zu entziehen.

    Denn: man sollte sich dessen bewußt sein, daß, wissenschaftlich erwiesen, > 80% (glaube, es sind um die 85) des menschlichen "'Denkens'-Fühlens-Handelns-Wahrnehmens" im Unbewußten ihren Sitz und Ursprung haben ;-)). Und alles maßgeblich lenken bzw. beeinflussen.

    Und oft ist's sogar so, daß man das, was man beim anderen "ankreidet" bzw. maßregelt, letztendlich zu sich selber sagen wollte. Es aber nur "beiseite schob" (verdrängte, nicht wahrhaben wollte).
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2020
    viertelvor und Razorback gefällt das.
  6. numisphil

    numisphil

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    13
    Folgendes Vorgehen hätte ich bzgl der WMF-Messe-Verlosung am Swissmint-Stand für besser da gerechter empfunden:

    --- bis 14 Uhr Möglichkeit, Lose einzuwerfen
    --- von 14 - 15? Uhr Überprüfung auf Mehrfachlose, die dann entweder auf 1 Los reduziert oder sogar ganz entfernt werden. (Letzteres hätte eines Hinweises bedarft, daß maximal nur 1 Los pro Name zulässig ist. Und bei Nichteinhaltung derjenige aus dem Losverfahren ausscheidet.)

    PS:
    Und selbst da kann ein Findiger noch manipulieren, indem er die Oberflächen-Struktur (etwa Volumen-Vergrößerung durch Zerknüllen und/oder Risse in den sonst genormten Loszettel einfügend) verändert. Dahingehend, daß die Wahrscheinlichkeit des Ziehens dieses dann einzig? nicht genormten Loszettels ... erhöht wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2020
  7. vr6klaus

    vr6klaus

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    32
    Ebay Username:
    eBay-Logo vr6klaus
    der Vergleich hinkt etwas kabi20, für jedes weitere Kästchen bei Lotto das du ausfüllst musst du bezahlen, für die Messe-Lose nicht!

    Grüße
    Klaus
     
  8. kabi20

    kabi20

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    194
    Dafür durfte man aber laut nachfrage bei den Mitarbeitern der Swiss Mint mehrere Karten einwerfen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2020
  9. lightning

    lightning

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    2.253
    Zustimmungen:
    896
    Und was ist jetzt das Problem?
     
  10. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.940
    Zustimmungen:
    8.166
    Ach, wenn die Schweiz doch bloß den Euro eingeführt hätte, wäre diese unsägliche Diskussion in einem anderen Unterforum.
    Eigentlich ist mir danach, diesen thread rigoros zu kürzen und alles, was nicht unmittelbar mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, zu löschen.
    Aber spielt ihr erst mal weiter.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden