"Kommerzschrott" gerettet

Golden-Lord

Moderator
Registriert
12.01.2005
Beiträge
2.323
Punkte Reaktionen
73
Als ich am Wochenende beim shoppen durchs Einkaufszentrum ging, fielen mir ein paar schöne Silberbarren auf, die es sehr günstig gab. Bei diesen handelt es sich ebenfalls um Kommerzprägungen, die ein Gewicht von 1 Unze haben und aktuell im Internet für 199 Euro mit einen Panda-Motiv verkauft werden. Hier erwarb ich die Erstausgabe beim Händler für knapp unter 40 Euro.

Da meiner Freundin ja Münzen mit Glitzersteinen gefallen, hab ich mich etwas mit den Händler unterhalten. Im Hinterzimmer zeigte er mir eine Silber/Gold-Serie. Die Münzen bestehen aus 3 Unzen Silber und 1/4 Unze Goldbarren.
Ich sah auch, dass der Goldbarren entnommen worden war.
Der Händler sagte mir, die Münzen hätte er über drei Wochen im Schaufenster gehabt und gerade heute nur die Barren zum Schmelzpreis verkauft.

Ich wußte natürlich um welchen Kommerzschrott es sich handelte und sagte zu ihm, ich hätte gerne alle drei Münzen zum Preis von jeweils wie ausgezeichnet für 450 Euro sofort genommen.

Der Händler versuchte daraufhin die Barren zurückzuholen und hatte dabei Erfolg. Leider wurde der Barren der teuersten Münze gebogen (hätte zu 66% auch eine der anderen beiden ja sein können) und befingert.

Zum Schluß hab ich doch alle drei Ausgaben knapp über Silber/Goldpreis genommen :D



Welchen Kommerzschrott hab ich nun gerettet für meine Freundin? :eek:

2009-2011 Masterpieces of Art, Premium Editions, $20 Cook Islands - RARE | eBay

Wenn ich den Metallpreis mit den eBay-Preis vergleiche, kommt doch etwas mehr zusammen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet