Kommt der "Digitale Euro"?

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
14.882
Punkte Reaktionen
14.060
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Die Europäische Zentralbank prüft derzeit die Möglichkeiten zur Einführung eines "Digitalen Euros".

Wer sich darüber sachkundig machen möchte, dem sei diese Seite empfohlen:


Einleitend heißt es dort:

"Die Digitalisierung ist mittlerweile in allen Bereichen unseres Lebens angekommen und hat auch unsere Zahlungsgewohnheiten verändert.

In diesem neuen Zeitalter würde ein digitaler Euro dafür sorgen, dass die Menschen im Euroraum nach wie vor kostenlosen Zugang zu einem einfachen, allgemein akzeptierten, sicheren und verlässlichen Zahlungsmittel haben.

Ein digitaler Euro wäre genau wie Euro-Banknoten ein Euro, nur eben in elektronischer Form. Das Eurosystem (die EZB und die nationalen Zentralbanken des Euroraums) würde ihn ausgeben. Privatpersonen und Unternehmen könnten gleichermaßen mit ihm bezahlen.

Das Euro-Bargeld würde durch ihn nicht ersetzt, sondern ergänzt. Das Eurosystem wird auch in Zukunft dafür sorgen, dass Ihnen überall im Euroraum Bargeld zur Verfügung steht.

Ein digitaler Euro würde die bestehende Auswahl an Zahlungsarten erweitern. Er würde das Bezahlen vereinfachen und so zu Verfügbarkeit und Inklusion beitragen."


Screenshot (113).png

Quelle: Europäische Zentralbank


In diesem Thread haben wir (auch als Münzsammler) eine Möglichkeit, gemeinsam darüber zu diskutieren.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
14.882
Punkte Reaktionen
14.060
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
euractiv.de berichtet:

Der digitale Euro betrifft die ganze Gesellschaft, nicht nur die Finanzwelt​

Von: Jézabel Couppey-Soubeyran, Tristan Dissaux und Wojtek Kalinowski
7:20 (aktualisiert: 8:45)

"Die Entwicklung eines digitalen Euro bietet neue Chancen für Europa, die jedoch nur genutzt werden können, wenn sich die Zivilgesellschaft an dieser Diskussion beteiligen kann, argumentieren Tristan Dissaux, Jézabel Couppey-Soubeyran und Wojtek Kalinowski in einem von mehr als 100 Wissenschaftlern und NGOs unterzeichneten Meinungsbeitrag."

Hier geht es weiter:

 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
9.031
Punkte Reaktionen
9.888
Ist die Nutzung von online Banking und die der Kreditkarte nicht schon digitales Geld genug?
Da wird doch auch nur Geld digital von A nach B verschoben.
Dazu gibt es doch schon lange die Bankkarte, mit der ich ohne Bargeld bezahlen kann.
Meiner Meinung nach ist das im privaten Geldverkehr flüssiger als Wasser.
Einen wirklichen Nutzen sehe ich im B2B Bereich allerdings auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

hh1969

Moderator...und seit über 20 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.377
Punkte Reaktionen
1.811
Statt sich um so einen Quatsch zu kümmern, wäre es äußerst dringend, etwas gegen die Inflation zu tun. Aber da hört man seit einem halben Jahr nur, dass die von alleine zurückgeht. Macht sie aber nicht.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.307
Punkte Reaktionen
3.000
In Deutschland kann man damit dann bestimmt ganz bequem die Gebühren beim Amt bezahlen. Einfach den digitalen Euro in Farbe ausdrucken und per Einschreiben Rückschein mit der Post einschicken. (Per Fax geht leider nicht, da es ein Farbausdruck sein muss und das Amtsfax keinen Farbtoner hat).
 
Registriert
23.05.2004
Beiträge
362
Punkte Reaktionen
343
sollte es die EZB tatsächlich umsetzen dass es da eine Zahlungslösung gibt auf der die digitalen Euro gespeichert sind und die umgehend auf das "Empfängerkonto" geschrieben werden - und das auch noch ohne Gebühren werden Konsumenten - aber vor allem auch Händler begeistert sein

kein Disagio mehr für Händler wie bei Visa und co.
keine Bankgebühren / Zeilenspesen usw. für Konsumenten
eine EU-Lösung ohne die bösen US-Konzerne (Ironie)
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
14.882
Punkte Reaktionen
14.060
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Der Europäische Rat informiert:
  • Euro-Gruppe
  • Erklärungen und Bemerkungen
  • 25. Februar 2022
  • 16:40
Erklärung der Eurogruppe zum Projekt des digitalen Euro

Neue Technologien im Bank- und Zahlungsverkehr führen zu neuen Dienstleistungen und Geschäftsmodellen von etablierten Finanzinstituten und neuen Marktteilnehmern. Ein gut gestalteter digitaler Euro, der sicher, einfach zu nutzen und für die Öffentlichkeit weithin zugänglich ist, hat das Potenzial, die Innovation im Finanzsystem zu fördern und Bürgern, Unternehmen und Mitgliedstaaten große Vorteile zu bringen. Er kann unsere finanzielle und geldpolitische Souveränität stärken und zum allgemeinen Funktionieren unserer Wirtschafts- und Währungsunion beitragen, indem er auf gegenseitigem Vertrauen und Engagement aller beteiligten Akteure aufbaut, und er ist für die internationale Rolle des Euro von Bedeutung.


Quelle und weiter sowie Video: Eurogroup statement on the digital euro project
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet