Korrekte Angabe von Zwischenerhaltungen

Wie werden Zwischenerhaltungen korrekt angegeben?

  • Mit einem Bindestrich (bspw. "schön-sehr schön")

    Stimmen: 6 100,0%
  • Mit einem Schrägstrich (bspw. "schön/sehr schön")

    Stimmen: 0 0,0%
  • Bindestrich und Schrägstrich können beide verwendet werden

    Stimmen: 1 16,7%
  • Weder Bindestrich noch Schrägstrich (bitte weiter ausführen)

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    6
Mitglied seit
10.04.2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Hallo liebe Münzfreunde,

als Perfektionist treibt mich (und meine Freunde) eine Frage seit geraumer Zeit um, was auch der Grund war, mich in diesem wunderbaren Forum anzumelden.

Wie werden Zwischenerhaltungen korrekt angegeben? Um das Ganze mal etwas empirisch anzugehen, lade ich Sie/euch herzlich ein, an der Umfrage teilzunehmen.

Oft sehe ich Zwischenerhaltungen mit einem Bindestrich geschrieben, bspw. "schön-sehr schön". Ab und zu sehe ich aber auch einen Schrägstrich, bspw. "schön/sehr schön". Für die letztere Variante sprechen sich auch einige meiner Freunde aus. Mein Problem damit ist, dass meiner Meinung nach der Schrägstrich dafür vorgesehen ist, unterschiedliche Erhaltungen von Avers und Revers einer Münze zu beschreiben. Was ist also korrekt? Es wird wohl keine DIN-Norm geben, aber was ist unter Numismatikern das "ungeschriebene Gesetz"? Gibt es Zitate und/oder Links zu Quellen zu diesem Thema? Ich freue mich über jede Antwort.

Schöne Grüße

Der MuenzfreundBS
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.275
Punkte für Reaktionen
7.800
Hallo Muenzfreund

Herzlich willkommen im Forum :).

Bei Erhaltungsangaben mit Bindestrich bezieht sich die Angabe immer auf den Gesamtzustand der Münze, der Schrägstrich hingegen unterteilt die Bewertung jeweils auf die Vorder- und Rückseite.

Du hast mit Deiner Meinung also schon recht.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.275
Punkte für Reaktionen
7.800
Ich habe die Umfrage dahingehend geändert, daß auch mehrere Antworten gegeben werden können.
Denn man kann eine Zwischenerhaltung mit beiden Möglichkeiten (Bindestrich oder Schrägstrich) angeben, bzw. diese kombinieren (z.B. ss-vz/vz).
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
07.02.2010
Beiträge
10.935
Punkte für Reaktionen
3.794
... dass meiner Meinung nach der Schrägstrich dafür vorgesehen ist, unterschiedliche Erhaltungen von Avers und Revers einer Münze zu beschreiben.
Da bin ich voll bei Dir.

Die Interpunktion lässt m. W. zudem bei diesem Zeichen auch kein "bis" zu.

Teuto nutzt diese Variante mit dem Schrägstrich um Zwischenerhaltungen anzugeben, ich finde das verwirrend und auch peinlich.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet