Krause/Mishler 20. Jd., 42. Ausgabe 2015

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
5.273
Punkte für Reaktionen
6.164
Ich mache mal einen neues Thema auf, nachdem mir schon die neue Gewichtsberechnung von Unzen im neuesten KM unangenehm aufgestoßen war. Siehe dazu folgenden Verweis.

Der Katalog hat noch ein weiteres schweres Manko vorzuweisen:
Bei Japan fehlt eine gerade mal vier Jahrzehnte :eek2: andauernde Dekade, und zwar bis auf zwei Münzen die komplette Nachkriegsära von Kaiser Hirohito sowie der erste Jahrgang von Kaiser Akihito.
Zwischen 1948 und 1989 klafft eine Lücke. :respekt:

Bei weiteren groben Fehlern werde ich es hier posten.
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
8.094
Punkte für Reaktionen
8.482
Mein Fokus lag bei dem Angebot auf den drei ersten Katalogen.
Wenn die bei dem modernen Kram noch mehr solche Klöpse eingebaut haben, werde ich sauer.
 
Mitglied seit
30.03.2004
Beiträge
775
Punkte für Reaktionen
132
...weshalb für mich der Schön bzw Schön/Krämer immer der Wemü Katalog Nr1 ist - Itchi-ban, wie der Japaner sagen würde (wenn ich mich noch recht erinnere) ;-)
 
Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
2.059
Punkte für Reaktionen
1.105
Da kann man wirklich nur den Kopf schütteln.
Die Betreiber von Numista sehen den KM gerne als Referenz für neu angelegte Münzen. Was es für Nerven kostet, dort eine in die Datenbank aufzunehmen die nicht in diesen Katalogen aufgeführt ist...:(
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
5.273
Punkte für Reaktionen
6.164
Lesotho

Das kleine Königreich im südlichen Afrika ist so klein, dass der KM es nicht gefunden hat. Zumindest nicht in der Ausgabe 20. Jahrhundert.

Oder es ist auf dem Weg ins neue Jahrhundert aus der Tasche gefallen und ist verloren gegangen.

Dieser Katalog ist definitiv ein Mängelexemplar und gehört in großem Stil reklamiert!!! :motz::motz::motz:

Also erst mal zusammengefasst:
Japan fehlt ein halbes Jahrhundert
Lesotho fehlt komplett.

Ich halte euch auf dem Laufenden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10.07.2011
Beiträge
1.426
Punkte für Reaktionen
634
Ebay Username
eBay-Logo real_navada
Hey Seltengast,

falls nicht schon passiert, warum fragst Du den Verkäufer nicht, ob Du als Sammler von japanischen Münzen kein einwandfreies Exemplar erhalten kannst? Und wenn dies nicht möglich ist, möchtest Du den Kauf widerrufen bzw. Dein Geld zurück.

Liebe Grüße,
Florian
 
Mitglied seit
27.09.2004
Beiträge
2.178
Punkte für Reaktionen
203
Website
www.b2933.de
Ebay Username
eBay-Logo b2933
Ist denn Panama diesmal mit drin - das fehlte in einer der Vorauflagen, soweit ich weiß.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
5.273
Punkte für Reaktionen
6.164
Panama fehlte in der Ausgabe #40 von 2013, ebenso wie Südrhodesien, Kongo, Südarabien, Taiwan und ein großer Teil Spaniens. Die Digitalausgabe wurde damals auf der WMF verschenkt, was bei der Masse an Lücken auch logisch und irgendwie auch ganz nett war.
Ich vermute mal, dass die diesjährige Aktion 5 Kataloge für 99.00 $ (1601-2015) mit den fehlenden Länderen zusammenhängt.
Aber wehe, wenn in jeder Ausgabe ein zwei Länder fehlen; dann sehe ich auf Dauer schwarz... :mad:
Aber ich bin mit dem Erfassen ja noch nicht fertig, gewiss ist auch noch ein weiteres Land noch nicht aufgeführt worden, hauptsache die Mashallinselns sind komplett... :lachtot:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19.09.2005
Beiträge
3.383
Punkte für Reaktionen
2.315
Bei dem neuen 21 Jh. ist es auch nicht besser-auf den ersten Blick fehlen Turkmenistan und Turks und Caicos Islands
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
5.273
Punkte für Reaktionen
6.164
Ich habe gerade Österreich abgearbeitet.
Die gute Nachricht:
Alles ist soweit aufgeführt... :cool: Da muss man ja schon mal dankbar sein.

Bemerkenswert die Preise. Okay, werden jetzt viele sagen, die Preise haben im KM sowieso keine Aussagekraft, das mag wohl stimmen. Dennoch möchte ich kurz anmerken, dass bei den aletn Silberoschis aus den 50er bis 70er Jahren ausschließlich der Silberpreis aufgeführt ist, in der Erhaltung BU (MS65) immerhin ein Aufschlag von 5%.

Sind diese Stücke jetzt zu Anlagemünzen degradiert worden? Grundsätzlich mag diese Einschätzung stimmen, denn in Silber-Wühlkisten findet man diese Stücke in oft sehr guter Erhaltung.

Anders verhält es sich allerdings bei den Philharmonikern, klassiche Anlagemünzen. Zumindest bei den Silberunzen (1,5 €) wird in der Erhaltung MS63 ein Preis von 32,00 $ aufgeführt.

Die Preise für die Niobs liegen auf niedrigem Niveau. Hall 125.00 $, Semmeringbahn 100.00 $, der Rest 70.00 bzw. 80.00 $.
Aufwachen, Herr Thomas Michael!!! :lachtot:
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
5.273
Punkte für Reaktionen
6.164
Timor...

Die kleine junge Republik wurde ebenfalls vergessen... :mad:
 
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
3.778
Punkte für Reaktionen
7.317
Von 1601 bis 1900 habe ich bisher keine Fehler entdeckt, der Rest ist für mich nicht ganz so wichtig. Das Aktuellere lässt sich alles onlein nachsehen und ggf. ergänzen. Davon abgesehen habe ich ältere Ausgaben auch noch um das zu kompensieren.

Klar sind die Fehler ärgerlich, aber wenn man den Preis 5 Kataloge für 99.00 $ für die ganze Welt von 1601-2015 berücksichtigt kann ich sehr gut damit leben.

Zum Vergleich: Der Schön bzw. Kramer von 1901-2014 kostet aktuell zweibändig 90 Euro und da hats wohl ebenfalls genug Macken (jedenfalls in einem Werk) wie hier manche berichtet haben.

Das angegebene Preisniveau ist bei beiden Werken verbesserungswürdig... den sog. "Marktpreis" im Schön wünschen sich die Händler in ihren Träumen, die Preise im Krause sind zwar verglichen damit oft ziemlich tief - aber sie werden wenigstens öfter erreicht und ggf. auch mal überschritten. :)

Ich fürchte, den perfekten Katalog muss man sich nach wie vor selbst zusammenschnitzen - zumal beide Werke mit vielerlei kommerziellem Schrott überfrachtet sind. Aber das ist nur meine Meinung.;)
 
Mitglied seit
19.09.2005
Beiträge
3.383
Punkte für Reaktionen
2.315
Ich fürchte, den perfekten Katalog muss man sich nach wie vor selbst zusammenschnitzen - zumal beide Werke mit vielerlei kommerziellem Schrott überfrachtet sind. Aber das ist nur meine Meinung.;)
Wo du recht hast-hast du recht!!!

Da kann man wenigstens die Neuausgaben direkt hinzufügen und der ist immer aktuell.

Ich arbeite schon seit ein paar Jahren gelegentlich daran. Um die 140 Länder hab ich mir schon erfasst.
 
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
3.778
Punkte für Reaktionen
7.317
@Taigawirbel

Nicht schlecht! :respekt: Vielleicht magst Du mir einmal eine PN schreiben wie Du vorgegangen bist (Excel, Access etc.)? Hier würden wir etwas vom Thema abweichen.

Übrigens muß ich meine obige Aussage etwas richtigstellen... wenn ich die Kataloge zum regulären Preis bezogen hätte, wäre ich jetzt auch stinkig.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
5.273
Punkte für Reaktionen
6.164
@Razorback

Grundsätzlich hast du recht. Ich hätte die Ausgabe des 20. und 21. Jh. nie gekauft, wenn es nicht im 5er Pack gewesen wäre, da meine alten Kataloge noch relativ aktuell sind. Wahrscheinlich sind sie deshalb so günstig gewesen, weil sie im Paket ihren satztechnischen Schrott noch an den Mann bringen konnten.

Trotzdem, dass ganze Länder fehlen und manche in Teilen, geht gar nicht! Lesen die nicht Korrektur? Wird nicht gegengecheckt? Die Reihenfolge der Typen ist ein einziges Durcheinander. Aber das kennen wir ja schon von früher.

Daher gucke ich erst mal grundsätzlich bei numista, da dort der Sammler noch Einfluss auf die Datenbank nehmen kann.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25.11.2007
Beiträge
3.366
Punkte für Reaktionen
1.861
Interessant, dass die KM Kataloge jetzt so grob fehlerhaft sind. Die Onlinedatenbank scheint auch bei manchen Euro-Ländern (Deutschland eingeschlossen) nur alle paar Jahre mal aktualisiert zu werden.
 
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
3.778
Punkte für Reaktionen
7.317
Meiner Meinung nach liegt das größte Problem wohl darin, jedes Jahr die Wälzer auf möglichst aktuellem Stand möglichst schnell auf den Markt zu bringen. Und das wohl mit im Vergleich zu früher reduziertem Personal. Parallel dazu steigt die Ausgabeflut an kommerziellem Schrott immer mehr an, und das muss natürlich unbedingt alles in den Katalog rein.:rolleyes:

Eine Lösung wäre, die Kataloge gleich nur alle drei Jahre neu aufzulegen. Damit bliebe genug Zeit für eine ordentliche Bearbeitung. Aber dann könnte man ja nicht alle Jahre wieder damit Umsatz machen, denen ist wohl lieber sie hauen fehlerhafte Kataloge im Sonderangebot raus und verteilen dann kostenlos CD´s. :(
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet