Kronentaler 1825 - Württemberg / Madonnentaler 1781

Registriert
08.08.2017
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Vielleicht kann mir jemand helfen.
Habe diese Münzen entdeckt und kenne mich mit Wert und Erhaltung leider nicht so gut aus.
Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen?
1. Münze: Kronentaler 1825 - Wilhelm König von Württemberg, Randschrift "Furchtlos und Treu"
2. Münze: Taler Bayern 1781 Madonnentaler.

Entsprechende Bilder habe ich beigefügt.
Vielen Dank für die Mühe.
 

Anhänge

  • IMG_1929.JPG
    IMG_1929.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 198
  • IMG_1930.JPG
    IMG_1930.JPG
    993,6 KB · Aufrufe: 231
  • IMG_1942.JPG
    IMG_1942.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 209
  • IMG_1943.JPG
    IMG_1943.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 180
  • IMG_1945.JPG
    IMG_1945.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 188
  • IMG_2041.JPG
    IMG_2041.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 202
  • IMG_2042.JPG
    IMG_2042.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 207
Registriert
15.04.2016
Beiträge
1.011
Punkte Reaktionen
3.499
Hallo,

gute Bilder! Aussagekräftig, scharf und wenig Tischplatte.

Zu deinen Fragen:
Die Erhaltung ist bei beiden Stücken nicht so toll.
Der Kronentaler ist ss- und geputzt. Der Madonnentaler ist ss, geputzt und mit Randfehler.
Werttechnisch sind bei beiden Münzen keine Reichtümer zu erwarten. Mindestpreis ist der Silberpreis, Maximalpreis ist das, was ein potentieller Käufer bereit ist auszugeben.
 
Registriert
08.08.2017
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Vielen Dank für die Info
Eine Frage hätte ich noch an Sie.
Woran erkennt man, dass eine Münze geputzt ist?
Vielen Dank.
 
Registriert
15.04.2016
Beiträge
1.011
Punkte Reaktionen
3.499
Beide Münzen sind um die 200 Jahre alt und aus Silber. In der Zeit hätte sich eine schöne (dunkle) Patina bilden müssen. Die Münzen glänzen aber (sog. Katzenglanz) vor allem in den erhabenen Bereichen. An den Rändern der Schrift und den anderen Reliefkanten ist die Patina noch erkennbar. Ich vermute mal hier war ein Putztuch am Werk. Wenn man die Münze schräg ins Licht hält müssten auch feine Kratzer/Linien erkennbar sein.
Die tiefen "Kratzer" auf der Rückseite des Madonnentalers sind aber Justierspuren! Diese sind herstellungsbedingt entstanden.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.692
Punkte Reaktionen
9.355
Habe diese Münzen entdeckt und kenne mich mit Wert und Erhaltung leider nicht so gut aus.

2. Münze: Taler Bayern 1781 Madonnentaler.

Dem bayerischen Madonnentaler würde ich aufgrund seiner durchaus guten Erhaltung einen Sammlerwert von ca. 50 bis 70 Euro zugestehen :).
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet