www.honscha.de

Kurioser 50-Euroschein mit "SS" Aufdruck

Dieses Thema im Forum "Geldscheine" wurde erstellt von schneegans, 6. Oktober 2005.

  1. mc.rich-vienna

    mc.rich-vienna

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0


    bitte stellt das bild noch hier herein,
    das würde mich auch interessieren (andere vielleicht auch).
    danke, rich.
    ---
    p.s.:
    das mit dem abstempeln habe ich unlängst selbst erlebt (bei einem geldwechsler in bangkok). hat ganz ungeniert meine euro-scheine beim einwechseln mit stempel versehen.
    :)
     
  2. mika-r

    mika-r

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die PN!
     
  3. polymat

    polymat

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    18
    Ebay Username:
    eBay-Logo polymat
    wie schon gesagt, es ist ein stempel.
    ganz deutlich ist zu sehen, das auf der offsetfarbe (orange) keine verbindung mit der stempelfarbe stattgefunden hat,
    da diese fetthaltig ist und damit ihren glänzenden charakter aufweist. auf dem undedrucktem papier ( in den zwischenräumen)
    wurde die stempelfarbe tadellos aufgenommen.
     

    Anhänge:

    • 50.jpg
      50.jpg
      Dateigröße:
      296,8 KB
      Aufrufe:
      1.486
  4. Thiesauger

    Thiesauger

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    1.648
    Zustimmungen:
    5
    Ebay Username:
    eBay-Logo Thiesauger
    @polymat: Also muss man sich die orange Farbe quasi als "Lotusblatt" vorstellen? Die Farbe des schwarzen Stempels kann aufgrund der fetthaltigen Farbe nicht vom Papier aufgenommen werden. An den Rändern gibt es aber noch leichte Übergänge, wo dies wohl doch noch stattgefunden hat (ungleichmäßige Struktur der orangen Linien). :respekt:
    Klingt sehr logisch. :cool:
     
  5. jeggy

    jeggy ********

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    7.900
    Zustimmungen:
    288
    Für mich ist das auch absolut eindeutig.
     
  6. schneegans

    schneegans

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist auf dem Bild nicht leicht zu erkennen das der "Stempel" bereits vor dem Druck auf dem Papier gewesen sein muss. Bei genauem Hinsehen unter der Lupe ist dieses aber eindeutig zu erkennen.

    Trotzdem Danke
    Schneegans
     
  7. jeggy

    jeggy ********

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    7.900
    Zustimmungen:
    288
    Warum sollten dann die orangenen Linien teilweise schwarz sein? Die müssten in
    diesem Fall sauber sein. Und woran soll man das bitte so eindeutig erkennen
    können? Stempelfarbe läuft - durch das Papier auch unter den Druck, vor allem
    wenn der Druck das Papier nicht bedeckt. Auch ein Kollege hier (abgeschlossene
    Druckerausbildung, mehrjährige Erfahrung als Offset-Drucker) bestätigt die
    Stempel-These anhand der Bilder.

    Nochmal: Das ist ziemlich sicher ein Stempel, der nach dem Druck aufgebracht wurde.
     
  8. schneegans

    schneegans

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Verfolgen wir einfach mal die These von dir und deinem Kollegen... Die Farbe des "Stempels" ist dieselbe wie das braun des 50er's.
    Wo kommt dieser "Stempel" her und vor allem was für eine Bedeutung hat er?
    Die Theorie dass ausländische Banken die Scheine abstempeln, wenn sie für echt gehalten werden, halte ich für sehr weit her geholt.<O:p</O:p
    Schließlich weist der Schein alle Sicherheitsmerkmale. Genau aus diesem Grund würde man nicht auf die Idee kommen zur Bank zu gehen um ihn überprüfen zu lassen. Ihr merkt, es bleiben viele Fragen offen...

    Die Antwort auf all diese Fragen werde ich wohl nie bekommen aber schön dass ihr euch bemüht habt meine Frage zu beantworten.
    Natürlich sind auch weitere Theorien zu diesem Schein gewünscht.

    Schneegans
     
  9. marco123456

    marco123456

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    @Schneegans:

    Mal ganz davon abgesehen, dass ich von Stempeltechniken etc. keine Ahnung habe...
    Warum hältst Du die Theorie für weit hergeholt? Du hast doch sogar Zeugen die bestätigen, dass sowas im Ausland gemacht wird?! Und dann natürlich nur bei echten Scheinen!!! Was heisst denn überprüfen lassen? Vielleicht haben die Leute ihn nur eingetauscht und die werden standardmäßig geprüft?!

    Welche andere Theorie stellst Du Dir denn vor? Dass jemand an den Druckplatten herumgeschnitzt hat? Würde alle anderen Theorien für noch viel unwahrscheinlicher halten... Sorry...

    Versuche doch lieber zu akzeptieren, dass Du keine wirkliche Kuriosität hast...
     
  10. schneegans

    schneegans

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @Marco...

    Mir geht es hier garantiert nicht um besondere Kuriosität!
    Welches Land, die den Euro als Währung eingeführt hat, ist denn so arm, um bei einer standardmäßigen Überprüfung einen Stempel auf den Schein zu machen und ihn nicht gegen einen neuen auszutauschen?
    Schade dass wegen Menschen wie dir, eine Besonderheit mancher Dinge im Leben oft unentdeckt bleibt.
    Du glaubst nur an das was dir Professoren bescheinigen und das was in der Bibel steht?
    Das wahre Leben jedoch sieht oft anders aus als du es dir in deinen kühlsten Träumen vorstellen kannst.
    Ich habe mich an dieses Forum gewandt um eine Antwort auf meine Frage zu bekommen. Bis hier her war ich dankbar für jeden Kommentar und wir konnten offen über jeden neuen Vorschlag oder jede neue Theorie diskutieren.
    Vielen Dank dafür an alle...

    PS: Sollte es diese Techniken des Drucks wirklich geben, warum weiß eine renomierte Bank so etwas nicht? Der Bankdirektor persönlich hat sich diesem Fall angenommen. Auch er war sehr beeindruckt und konnte sich kein "sinnvolles Bild" über dessen Herkunft machen.

    Schneegans
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden