www.honscha.de

Langfristige Anlage in Gold und...?

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von iQuad, 30. Januar 2014.

  1. dimitrischiz

    dimitrischiz

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    21
    Facebook:
    facebook https://www.facebook.com/dimitri.schiz


    wieso, weshalb?
     
  2. TemporalerAgent

    TemporalerAgent

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    9
    Florin 5,81g 191,-
    Auch wieder ~3% gespart.
    Gilt für ähnliche andere Münzen vergleichbar - "normalerweise" ist der "Aufpreis" (zu 1 Unze) pro Gramm umso (deutlich) höher, je kleiner die Münze ist, dh du bekommst relativ weniger Gold pro Euro.
    Ein paar "günstige" Ausnahmen gibt es aber s. mein Post #162.

    Und sie fliegen beim Nießen nicht so leicht weg [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2014
  3. Tulitei

    Tulitei

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    701
    z. B. auf die Frage, wo du vorhin den Bösel-Phil für 107 Euro her bekommst :D
     
  4. Mr China Panda

    Mr China Panda

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    77
    Momentan sind die Kronen bei 0,13% übern Spot zu haben.

    Bei einer langfristigen Anlage würde ich aber zu Tscherwonezen greifen. Ich seh da echt Potential in denen langfristig.:cool:
     
  5. Mr China Panda

    Mr China Panda

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    77
  6. TemporalerAgent

    TemporalerAgent

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    9
    Bei aktuell EUR 43,-/Gramm brauchst du aber ein gutes Fernrohr. SEHR langfristig.

    Manchmal könnt ich verzweifeln.
    Du kannst Gold für 35,- kaufen (wie du selbst schreibst) und machst erst mal 25% Verlust weil du in einer Glaskugel Potential siehst?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2014
  7. Mr China Panda

    Mr China Panda

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    77
    Nein die Tscherwoneze haben erst vor kurzem soooo extrem angezogen. Ich sehe da aber noch weiteres Steigerungspotential weil sie langfristig zu Sammlermünzen werden :cool:

    Ich finde gegen 1-2 Tschernoweze pro Goldeinkauf spricht bei einer gesunden Streuung nix.
     
  8. Mr China Panda

    Mr China Panda

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    77
    Die Kronen kosten momentan 30 und ein paar Zerquetschte;)

    Es ging um langfristige Investitionen. Sowie ich langfristig definiere, 50 Jahre und im Hinblick auf den großen russischen Sammlermarkt, glaube ich das meine sowjetischen im Preis noch gewaltig steigen werden. Den Chinamarkt decke ich ja mit Chinapandas ab.:lachtot:

    Indien wäre natürlich auch interessant aber momentan gibts meines Wissens keine Bullion.
     
  9. Schlesier

    Schlesier

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    331
    Komisch

    Der TE hat sich aus der Endlosdebatte verabschiedet und hat eine Lösung, für sich gefunden.
    Dennoch wird der Fred mit Nebenkriegsschauplätzen gefüttert.
    Für was eigentlich?
     
  10. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.074
    Zustimmungen:
    3.278
    Wobei ich hier den TE schon verstehe! ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden