Lust und Frust am 2-€-Sammelgebiet - war's das?

Registriert
14.07.2009
Beiträge
1.307
Punkte Reaktionen
709
Ja ... und in 10 Jahren hätten wir auch gleich einen Ausgabeanlass gehabt, "10. Jahrestag des Vorschlags von Numisfreund zu sammlerfreundlichen Motiven". ;)

Jetzt wirds aber polemisch ;)

Was die Themenvielfalt seit "50 Jahre Römische Verträge" angeht, kann man in der Tat streiten.
Den Vorschlag von Numisfreund finde ich aber echt gut.

Aber nochmal zu den einzelnen Themen bisher:

50 Jahre Römische Verträge:
finde ich wichtig und absolut richtig, in so großem Stil gewürdigt zu werden. Das war der Punkt, an dem europäische Länder angefangen haben Rivalitäten nach und nach abzubauen und Kooperation aufzubauen. Der Grundstein für ein weitgehend konfliktfreies Europa. Und das nur 12 Jahre nach dem schlimmsten Krieg, den Europa bis dahin (und bis heute) erlebt hat. Und 3 der größten kontinentaleuropäischen Unruhestifter (DE zur hälfte, FR und IT) waren mit im Boot.
Noch dazu ist das Motiv meines Erachtens ein hübsches.
Wenn ich diese Münzen anschaue, freue ich mich. Habe mir auch das ungarische 50 Forint Stück dazugepackt. Und ich freue mich auch, wenn mir ein solches Stück im Umlauf begegnet. Vorgestern erst ein österreichisches.
Aber bitte nicht zum 60. Jahrestag noch mal würdigen. Von mir aus zum 75. und dann wieder zum 100. Jahrestag, sofern es dann noch ein Europa gibt.

10 Jahre Währungsunion (auf dem Papier und in den Büchern):
ist das ein wichtiger Schritt in Europa gewesen? Ja. Zumindest ein folgenreicher. Das war eine der Bedingungen, damit Frankreich ein verientes Deutschland akzeptiert. Es war die Vorbereitung für die Einführung des Euro als Bargeld - also "nur" ein Zwischenschritt. Der Grundstein des ganzen wurde lange vorher in den 70ern gelegt.
Hätte man meines Erachtens nicht unbedingt in so großem Stil würdigen müssen.
Das Motiv ist mies - auch wenn es aus einem Voting stammt. Wie es dieses Strichmännchen überhaupt unter die letzten 5 geschafft hat ist mir ein Rätsel.
Wenn ich diese Münzen anschaue, denke ich mir nur: naja, ich habe sie halt auch. Wenn mir ein solches Stück im Umlauf begegnet, runzele ich jedesmal wieder die Stirn über das Motiv.
Bitte nie wieder würdigen.

10 Jahre Euro als Bargeld:
Finde ich schon nachvollziehbarer, dieses Jubiläum in so großem Stil zu würdigen. Denn ab da hat die breite Bevölkerung mit dem Euro zu Tun bekommen und 12 alte (darunter einige der wichtigsten) Währungen Europas verschwanden damals endgültig vom Devisenmarkt und aus den Geldeuteln. Dieser Schritt war es, der die Grenzen in Europa etwas blasser gemacht hat und nachhaltig unser Leben beeinflusst hat. Auch ein Stück europäisches Zusammenwachsen ist mit diesem Ereignis verbunden. Und für viele Sammler der Beginn ihres Hobbies.
Das Motiv selber finde ich schön. Ich freue mich, diese Münzen in meiner Sammlung zu sehen.
Wenn mir ein solches Stück im Umlauf begegnet freue ich mich ebenso.
Nächste Würdigung bitte frühestens zum 25. Jubiläum.

30 Jahre Europaflagge:
Uff... ich weiß nicht. Mir persönlich gefällt die Flagge schon. Blau und gold, bzw. blau und gelb geben einen Schönen Kontrast und die 12 Sterne im Kreis sind eine schöne Symbolik. Dass die EU eine Flagge hat finde ich auch richtig. Aber meines Erachtens hätte man das Thema bis zum 50. aufsparen können. Sooo schlimm finde ich es aber auch nicht.
Das Motiv selber finde ich nicht ganz so schlimm wie viele andere hier. Ich finde es sogar relativ ansehnlich. Ich hätte aber auch gerne etwas in der Art gesehen, was @numisfreund vorgeschlagen hat. So hätte man auch leichter EU-Länder außerhalb des Euro-Raumes einbeziehen können, und dadurch etwas mehr Spannung und Gemeinsinn in dieses Projekt bringen können (die Briten 1 oder 2 Pfund, die Dänen 10 oder 20 Kronen, die Polen 5 Zloty... usw.).
Diese Stücke in meiner Sammlung zu sehen, erfreut mich durchaus. Besonders, weil ich noch welche hinzufügen kann.
Bisher habe ich diese Stücke nur selten im Umlauf angetroffen. Aber in der Tat freue ich mich darüber jedesmal.
Dennoch hätte ich eine so grße Würdigung zum 50. für sinnvoller gehalten. Bitte frühestens dann wieder eine solche Ausgabe.

Was die Häufigkeit von Gemeinschaftsausgaben angeht, würde mir eine Ausgabe alle 5 Jahre gefallen. Aber da die Anlässe nicht im 5 Jahres-Takt daher kommen, ist das natürlich utopisch. Insgesamt denke ich aber, dass der Schnitt beibehalten werden sollte und Themen wie die von 2009 und 2015 nicht unbedingt hätten sein müssen.

Sollte es 2017 wieder eine Gemeinschaftsausgabe geben, werde ich diese auch sammeln. Wenn das Motiv ansehnlich ist, sogar mit Freude. Welche Themen stehen denn zur Debatte? 10 Jahre Vertrag von Lissabonn, oder 25 Jahre Vertrag von Maastricht, oder gar 60 Jahre Römische Verträge?
Aber ich bin nicht enttäuscht, wenn sie doch nicht kommt. Ich befürchte nämlich, dass dann 2019 die 20 Jahre WWU und 2022 die 20 Jahre Bargeld und 2025 die 40 Jahre EU-Flagge erscheint und dazwischen noch irgendwas sinnloses oder sinnvolles. Und das wäre wirklich zu viel des Guten.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.414
Punkte Reaktionen
11.221
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Registriert
02.01.2002
Beiträge
333
Punkte Reaktionen
1
Website
www.muenzenweb.de
Facebook
facebook muenzenweb.de
Die Menge/Vielfallt der Ausgaben stört mich garnicht... Fände ich bei 100 Euro Goldmünzen, wenn ich die sammeln würde schlimmer... Immerhin geht es ja hier meißtens um 3-4 Euro die man für eine 2-Euro-Münze bezahlt...
Und da ich mich darauf festgelegt habe nur die Münzen für den Umlauf haben zu müssen (Vatikan wird trotzdem bestellt ;-) ), stört mich das mit Monaco auch nicht wirklich. Wobei ich es schon besser finden würde, wenn auch die in einer verünftigen Stückzahl verausgabt werden würden.
 
Registriert
13.02.2012
Beiträge
1.382
Punkte Reaktionen
386
Ebay Username
eBay-Logo lorry62
@Handzumgrus

schöne Zusammenstellung / Kommentierung der bisherigen Anlässe für die EU-Ausgaben.
:respekt:

Als weitere Themen könnte ich mir vorstellen:

2019: "40 Jahre erste direkte Europawahlen"
und / oder
2024: "75. Jahrestag der Gründung des Europarats"


Aber bis 2024 werden sie sich sicher noch nen paar andere Sachen einfallen lassen...
 
Registriert
14.07.2009
Beiträge
1.307
Punkte Reaktionen
709
@Handzumgrus

schöne Zusammenstellung / Kommentierung der bisherigen Anlässe für die EU-Ausgaben.
:respekt:

Als weitere Themen könnte ich mir vorstellen:

2019: "40 Jahre erste direkte Europawahlen"
und / oder
2024: "75. Jahrestag der Gründung des Europarats"


Aber bis 2024 werden sie sich sicher noch nen paar andere Sachen einfallen lassen...

Das wären durchaus gewichtige Themen, in der Tat :)
 
Oben