Luxemburg KMS 2002 - Stempelglanz oder bankfrisch?

ThorstenR

Foren - Sponsor
Registriert
20.11.2003
Beiträge
792
Punkte Reaktionen
148
Soll er halt den Münzsatz zurückschicken und sein Geld wieder bekommen,oder?

Richtig!



@ulritsch.de:

Fakt ist - so oder so - ob nun stempelglänzend oder bankfrisch hat der Käufer genau das bekommen was angeboten wurde.

Der Schön-Euro-Katalog belegt letztlich die Richtigkeit der Artikelbeschreibung.

Das mit dem Fingerabdruck ist ärgerlich, aber nun mal nicht zu ändern.

Daher: Dem Käufer - aber nur Aufgrund des entdeckten Fingerabdrucks - anbieten vom Kauf zurückzutreten.

Möchte dieser das nicht, hätte sich das Thema dann damit erledigt.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.881
Punkte Reaktionen
3.495
Hier werden wohl zwei Dinge verwechselt:

Einerseits ein Erhaltungsgrad - in diesem Falle "bankfrisch" bzw. unzirkuliert.
Das ist alles, was direkt von der Ausgabestelle / Notenbank usw. ausgegeben wird, also nie in Umlauf war.
...........

Einspruch.

"bankfrisch bzw. unzirkuliert" sind keine Erhaltungen, eine bankfrische bzw. unzirkulierte Münze kann durchaus nur die Erhaltung ss haben, wenn alle anderen Münzen während des Prägens raufschlagen;).

BU ist die engl. Version von Stgl.

Erhaltungen sind m. M. nach stgl, vz, ss und s
 
Registriert
22.01.2002
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo ulritsch.de
Hier werden wohl zwei Dinge verwechselt:

...

Andererseits geht es um eine Herstellungsart. Hier kann grundsätzlich zwischen Stempelglanz und Polierte Platte unterschieden werden.
Da Stempelglanz von den beiden die weniger aufwändige und weniger teurere Variante ist, wird diese Herstellungsart i.d.R. für Münzen genutzt, die für den Umlauf geprägt werden.
Und eben diese Münzen landen auch in den offiziellen KMS.

wo genau findet man denn diese Definition? das würde mir enorm weiterhelfen...

uli
 
Registriert
02.01.2006
Beiträge
99
Punkte Reaktionen
14
Ebay Username
eBay-Logo spyrfra
schau mal bei Wikipedia unter Erhaltungsgrade der Münzen...
da gibt es eine gute Tabelle:)

Tabelle der Erhaltungsgrade [Bearbeiten]

<table class="prettytable"><tbody><tr bgcolor="#e0e0e0"> <th>Bezeichnung</th> <th>Abkürzung</th> <th>Englisch / international</th> <th>Beschreibung</th> </tr> <tr> <td>Polierte Platte</td> <td>PP</td> <td>Proof (PR, PF)</td> <td>Eigentlich keine Erhaltung, sondern ein Herstellungsverfahren. Diese Münzen werden aus polierten Ronden mit speziell polierten Stempeln mehrfach geprägt. Die Fläche erscheint reflektierend, die Erhebungen (das Münzmotiv) hingegen matt.</td> </tr> <tr> <td>Spiegelglanz</td> <td>sp, spgl.</td> <td>Proof like (PL)</td> <td>Ebenfalls eine Herstellungsqualität, etwas weniger aufwändig geprägt als Polierte Platte, jedoch mit einem ähnlichen Aussehen. Es werden bei der Prägung zwar polierte Stempel verwendet, aber keine polierten Ronden.</td> </tr> <tr> <td>Handgehoben</td> <td>hdg, hgh</td> <td>-</td> <td>Eine nur in Österreich gebräuchliche Qualitätsangabe, die sowohl Spiegel- als auch Stempelglanz entsprechen kann. In jedem Fall werden die Münzen gleich nach der Prägung einzeln verpackt, so dass Beschädigungen bei der Verarbeitung ausgeschlossen sind.</td> </tr> <tr> <td>Stempelglanz</td> <td>st, stgl.</td> <td>Brillant uncirculated (BU)</td> <td>Eine Münze ohne mit bloßem Auge sichtbaren Fehler. In der Praxis gibt es fast keine Münzen, die diesen Erhaltungszustand tatsächlich aufweisen, auch wenn sie so - auch von den Ausgabestellen - vermarktet werden. Meist haben Münzen, die angeblich stempelglanz sind, nur die Qualität prägefrisch, wenn sie auch häufig von besserer Qualität sind als gewöhnliche prägefrische Münzen.</td> </tr> <tr> <td>Unzirkuliert</td> <td>unz</td> <td>Uncirculated (Unc)</td> <td>Münzen aus meist vollautomatischer Produktion, die noch nie in Umlauf waren. Aufgrund des Produktionsprozesses können die Münzen eine Vielzahl von Fehlern aufweisen, meist kleine Kratzer (aber auch größere Kratzer und Dellen sind möglich), da die Münzen typischerweise während der Produktion geschüttet werden (die Münzen fallen aus dem Münzprägeautomaten in Container). Auch können flächige Teile der Münzoberflächen teilweise oder ganz matt sein, da die Stempel im Laufe der Zeit verschleißen.</td> </tr> <tr> <td>Prägefrisch</td> <td>pfr</td> <td>Mint state (MS).</td> <td>Synonym für Stempelglanz oder unzirkuliert.</td> </tr> <tr> <td>Fast unzirkuliert</td> <td>-unz</td> <td>Almost uncirculated (AU)</td> <td>Eine Münze, die geringfügige Kratzer und/oder kleine Bereibungsspuren auf erhöhten Stellen aufweist, welche entweder durch sehr kurzen Umlauf oder durch unsachgemäße Behandlung durch Sammler entstanden sind.</td> </tr> <tr> <td>Vorzüglich</td> <td>vz, vzgl</td> <td>Extremely fine (XF, EF)</td> <td>Solche Münzen waren nur kurz im Umlauf. Der Prägeglanz ist nur noch in vertieften Stellen vorhanden und bei älteren Münzen ganz verschwunden. Es sind kleine Kratzer und minimale Abnutzungsspuren auf erhöhten Stellen vorhanden, aber sämtliche Prägedetails sind noch klar sichtbar.</td> </tr> <tr> <td>Vorzüglich aus polierter Platte</td> <td>vz aus PP, PP berührt</td> <td>Impaired proof</td> <td>Es handelt sich hier um Münzen, die in der Herstellungweise „polierte Platte“ gefertigt wurden, aber durch unsachgemässes Berühren Kratzer oder Fettspuren aufweisen. Dies ist bei vielen Sammlern ein sehr unbeliebter Zustand und die Münzen haben dadurch meistens einen sehr viel geringeren Wert. Er ist meistens geringer als die Erhaltungsgrade „Stempelglanz“ und „unzirkuliert“ oder häufig sogar nur noch gleich dem Nominalwert.</td> </tr> <tr> <td>Sehr schön</td> <td>ss</td> <td>Very fine (VF)</td> <td>Bei diesen Münzen sind die Umlaufspuren deutlich erkennbar. Die feineren Details sind teilweise abgenutzt, doch sind die mittleren Details noch klar sichtbar.</td> </tr> <tr> <td>Schön</td> <td>s</td> <td>Fine (F)</td> <td>Nach längerer Zirkulation ist hier ein Teil der Details verschwunden. Das Münzbild wirkt „stumpf“, doch sind alle Konturen und Inschriften noch vollständig erhalten.</td> </tr> <tr> <td>Sehr gut, sehr gut erhalten</td> <td>sg, sge</td> <td>Very good (VG)</td> <td>Dieser Erhaltungsgrad wird im deutschen Sprachraum wenig verwendet, da die Erhaltungen unterhalb von „schön“ selten gesammelt und damit auch nicht sorgfältig unterschieden werden. Im internationalen (vor allem US-amerikanischen) Gebrauch bezieht sich dieser Grad auf Münzen, bei welchen trotz starker Abnutzung noch einige wenige Details sichtbar sind.</td> </tr> <tr> <td>Gut, gut erhalten</td> <td>g, ge</td> <td>Good (G)</td> <td>Wie sehr gut, jedoch sind keine Details mehr sichtbar, bloß noch die Konturen.</td> </tr> <tr> <td>Mäßig erhalten</td> <td>-</td> <td>Fair (FR)</td> <td>Im deutschen Sprachraum unüblich; bezeichnet Münzen, deren Konturen nur noch teilweise sichtbar sind.</td> </tr> <tr> <td>
</td></tr></tbody></table>
 
Registriert
22.01.2002
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo ulritsch.de
@Numismatos
genau das ist eine der Definitionen auf die sich mein Gegenüber beruft. Und man muss ganz klar sagen, gemäß der Definition sind die Münzen nicht Stempelglanz. Interessant wäre eine Definition für die Prägeart "Stempelglanz" gewesen, die b2933 weiter oben erwähnt hat.

uli
 
Registriert
22.01.2002
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo ulritsch.de
Also ich finde die Definition für Stempelglanz ist eindeutig!!!:confused:

ja eben, und die Münzen die ich dem Herrn verkauft haben, sind nicht in der Qualität Stempelglanz, um den Fingerabdruck zu sehen braucht man kein Mikroskop der ne Lupe ;) Daraus würde ich dann fast folgern dass ich Ihm einen Satz mit stgl-Münzen besorgen muss.
Weiter oben hast Du aber selbst geschrieben, dass er keinen Anspruch auf Ersaz hat (zumindest hab ich das so zwischen den Zeilen rausgelesen)... Dass er sein geld wieder bekommt steht für mich ausser Frage, ich leg auch gerne noch n paar Euro drauf für Verpackung und Versand.

uli
 
Registriert
02.01.2006
Beiträge
99
Punkte Reaktionen
14
Ebay Username
eBay-Logo spyrfra
ich verstehe das so....stempelglanzmünzen sind prägefrische Münzen,also auch Münzen die leicht zerkratzt sind oder einen Fingerabdruck haben sind STEMPELGLANZMünzen, aber halt dann nur noch in abgeminderter Form.

Ja-ich glaube der Rechtsanwalt wäre mit einem Satz ohne Fingerabdruck und Kratzer zufrieden:D
Gruß aus Bremen!
 
Oben