• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Maria Theresien Taler

Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.145
Und aus den Wort "Copy" oder `ner anderen Punze, welche eventuell eingeprägt (besser eher nicht), bzw. ob wirklich aus Silber (hoffentlich ja), usw. :D,
und ansonsten das Auge schulen, mit anderen Stücken vergleichen (u.a. siehe obigen Link) und Erfahrung sammeln, anders geht`s halt nicht ... :eek:.
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
647
Äh, Klaus -NikolausderIII - Die mit Copy versehen Teile sind keine offiziellen Nachprägungen sondern Billigkopien. Siehe oben.
 
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.145
Äh, Klaus -NikolausderIII - Die mit Copy versehen Teile sind keine offiziellen Nachprägungen sondern Billigkopien. Siehe oben.


Genau das meinte ich ja eigentlich mit meinem Beitrag #11: die Unterscheidung zwischen offizieller Nachprägung, also staatlicherseits verausgabte M.T. - Taler (immerhin sogar noch bis 1961!), welche auch mal gültiges Zahlungsmittel waren zum sogenannten Billig - Kommerzschrott, also Touristenramsch ;) ...
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
647
Äh, Klaus, Österreich prägt auch nach 1961 jedes Jahr, einschließlich 2012 Maria Theresia Taler nach! Eine Einstellung der Prägung ist auch für absehbare Zeit nicht geplant.
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
647
Offizielles Zahlungsmittel waren sie sowieso nur bis 1858! in Österreich. Danach als faktisch einziges Zahlungsmittel in Teilen Ostafrikas (Äthiopien) und Naher Osten gebräuchlich. Bis 1961 wurde neben Wien auch noch in London geprägtm seither nur noch in Wien.

P.S.: In Äthiopien war der MTT bis 1945 offizielles Zahlungsmittel, obwohl niemals in Äthiopien MTT's geprägt wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.050
Punkte Reaktionen
9.871
@Kooikerfreund:

Überlegst Du auch, einen MTT in Deine DOA - Sammlung aufzunehmen ? Ich beabsichtige das zu tun, möchte aber versuchen ein Exemplar zu bekommen, dass um 1900 herum geprägt worden ist. Bisher habe ich mich mit der " fetten Lady ", wie die Araber sagen noch nicht so auseinandergesetzt, aber irgendwann werde ich das tun. Ich finde ein Maria Theresien Taler gehört zu DOA ebenso wie ein paar britisch - indische Rupien.
 
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.145
Äh, Klaus, Österreich prägt auch nach 1961 jedes Jahr, einschließlich 2012 Maria Theresia Taler nach! Eine Einstellung der Prägung ist auch für absehbare Zeit nicht geplant.

Na die sind doch aber eben kein offizielles Zahlungsmittel und werden`s auch nie werden, sondern Neuprägungen - also Touristenramsch :rolleyes: ...

Offizielles Zahlungsmittel waren sie sowieso nur bis 1858! in Österreich. Danach als faktisch einziges Zahlungsmittel in Teilen Ostafrikas (Äthiopien) und Naher Osten gebräuchlich. Bis 1961 wurde neben Wien auch noch in London geprägtm seither nur noch in Wien.

P.S.: In Äthiopien war der MTT bis 1945 offizielles Zahlungsmittel, obwohl niemals in Äthiopien MTT's geprägt wurden.

Lt. obigem Link wurden M.T. - Taler noch bis 1961 in London, Bombay, Kalkutta und Birmingham geprägt und diese waren auch in weiten Teilen Afrikas (Äthiopien, Sudan oder in Ostafrika, wie Somalia, usw.), Teilen Asiens bis hin in dem Indischen Raum, aber auch im arabischen Raum bis dahin (also teils bis Ende des II. Weltkrieges, aber auch teils noch bis Anfang der 60`er Jahre) ebenda gesetzliches Zahlungsmittel ;) ...


P.s.: Und das sind für mich offizielle Nachprägung, also staatlicherseits verausgabte M.T. - Taler, welche auch mal gültiges Zahlungsmittel waren!
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.412
Punkte Reaktionen
8.183
Na die sind doch aber eben kein offizielles Zahlungsmittel und werden`s auch nie werden, sondern Neuprägungen - also Touristenramsch :rolleyes: ...

:eek:

Klaus !

Immerhin sind auch die NP aus 833er Silber und sie werden nahe am Materialwert verkauft.
Also zumindest ich würde sie nicht als "Touristenramsch" bezeichnen ;).
 
Registriert
16.08.2009
Beiträge
5.857
Punkte Reaktionen
3.099
:eek:

Klaus !

Immerhin sind auch die NP aus 833er Silber und sie werden nahe am Materialwert verkauft.
Also zumindest ich würde sie nicht als "Touristenramsch" bezeichnen ;).

Diese Münzen werden von der Münze Österreich als Anlagemünzen verkauft. Und sie werden wohl auch weiterhin geprägt, und zwar momentan ausschließlich in Wien.
 
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.145
:eek:

Klaus !

Immerhin sind auch die NP aus 833er Silber und sie werden nahe am Materialwert verkauft.
Also zumindest ich würde sie nicht als "Touristenramsch" bezeichnen ;).

Na gut ;), "Touristenramsch" war ein bisschen überzogen, aber für:

Du kannst bei der Münze Österreich Neuprägungen für knapp 29 Euro erwerben. Ganz frisch geprägt...

kannst Du Selbige erwerben und verkaufen kannst Du sie dann "nahe am Materialwert" :D ...
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet