Maria Theresien Taler

Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.176
Punkte Reaktionen
639
Na die sind doch aber eben kein offizielles Zahlungsmittel und werden`s auch nie werden, sondern Neuprägungen - also Touristenramsch :rolleyes: ...
Die von der Republik Österreich als Rechtsnachfolger des Kaiserreichs bzw. Erherzugstums Österreich offiziell in original "Schrot und Korn" geprägten MTT's als Touristenramsch zu bezeichnen ist schon komisch. Dann sind praktisch alle heute als Anlagemünzen gehandelte MTT's Touristenramsch. Nach ihrer Auserkurssetzung wurde der MTT zunächst als Handelsmünze und später als Anlagemünze weitergeprägt.
Übrigens Österreich prägt auch goldene Dukaten mit der Jahreszahl 1915 nach. Soll das auch Touristenramsch sein?

...
Lt. obigem Link wurden M.T. - Taler noch bis 1961 in London, Bombay, Kalkutta und Birmingham geprägt ...
In Indien wurden nur im zweiten Weltkrieg MTT's geprägt. Birmingham stelle die Produktion mitte der 1950er ein, London 1961. Seither die ist Wien die einzige Prägestätte.

...
... diese waren auch in weiten Teilen Afrikas (Äthiopien, Sudan oder in Ostafrika, wie Somalia, usw.), Teilen Asiens bis hin in dem Indischen Raum, aber auch im arabischen Raum bis dahin (also teils bis Ende des II. Weltkrieges, aber auch teils noch bis Anfang der 60`er Jahre) ebenda gesetzliches Zahlungsmittel ;) ...
...
Nicht zwingend gestzliches Zahlungsmittel. Aber oftmals wurden de facto nur MTT's als Zahlungsmittel von der Bevölkerung akzeptiert.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.342
Punkte Reaktionen
7.961
Na gut ;), "Touristenramsch" war ein bisschen überzogen, aber für:

kannst Du Selbige erwerben und verkaufen kannst Du sie dann "nahe am Materialwert" :D ...

Oje, es bahnt sich eine anstrengende Diskussion an :eek:.

Ich werde jetzt lieber noch etwas in meinem neuen Buch über den "königlich bayerischen Hofmedailleur Alois Börsch" lesen ;).

Gute Nacht :).
 
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.141
Die von der Republik Österreich als Rechtsnachfolger des Kaiserreichs bzw. Erherzugstums Österreich offiziell in original "Schrot und Korn" geprägten MTT's als Touristenramsch zu bezeichnen ist schon komisch.
...

Na gut ;), "Touristenramsch" war ein bisschen überzogen,
...
:D ...

Hallo Mathias,

ich glaube Wolfgang hat Recht: "Oje, es bahnt sich eine anstrengende Diskussion an :eek:. ..."
Und deshalb okey, nehmen wir`s als "Prägeaufschlag:D!" ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.141
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.176
Punkte Reaktionen
639
... einen MTT in Deine DOA - Sammlung aufzunehmen ? Ich beabsichtige das zu tun, möchte aber versuchen ein Exemplar zu bekommen, dass um 1900 herum geprägt worden ist. ... Ich finde ein Maria Theresien Taler gehört zu DOA ebenso wie ein paar britisch - indische Rupien.
@ Kronerogöre
zwischen 1885 und 1900 wurden MTT's auf Pemba gegengestempelt (Hafner Typ 107). Das würde doch perfekt passen.
 
Registriert
26.05.2012
Beiträge
820
Punkte Reaktionen
331
Website
www.youtube.com
@Kooikerfreund:

Überlegst Du auch, einen MTT in Deine DOA - Sammlung aufzunehmen ? Ich beabsichtige das zu tun, möchte aber versuchen ein Exemplar zu bekommen, dass um 1900 herum geprägt worden ist. Bisher habe ich mich mit der " fetten Lady ", wie die Araber sagen noch nicht so auseinandergesetzt, aber irgendwann werde ich das tun. Ich finde ein Maria Theresien Taler gehört zu DOA ebenso wie ein paar britisch - indische Rupien.

@Kronerogøre
Genau wie du beabsichtige ich es auch einen MTT in meine DOA Sammlung aufzunehmen:D
Habe mich deshalb auch bei dem Händler erkundigt:)
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.176
Punkte Reaktionen
639
Unter der britschen Herrschaft über Indien wurden dort Rupien geprägt. Diese kursierten als Zahlungsmittel auch in Ostafrika.
 
Oben