Maria Theresien Taler

Registriert
26.05.2012
Beiträge
820
Punkte Reaktionen
331
Website
www.youtube.com
Maria Theresien Taler ...heute gekauft!

Hallo,

hast Du Dich also zwischenzeitlich für einen Maria - Theresia - Taler entschieden, bzw. hast ihn Dir zugelegt? Wenn Du willst, stell doch mal zwei ordentliche Foto`s Avers / Revers ein, gegebenfalls kann man ja helfen ;) ...

Ja ,heute habe ich ihn gekauft
Hier ein paar Bilder
Laut der Liste ist er von 1853-heute in Wien
oder auch Birmingham,Brüssel, Paris oder Rom geprägt
Vielleicht kann jemand was genaueres sagen?:confused:
oder überprüfen ob meine Angaben stimmen:schaem:
Liebe Grüße
Kooikerfreund
 

Anhänge

  • P1030504.JPG
    P1030504.JPG
    3,9 MB · Aufrufe: 236
  • P1030502.JPG
    P1030502.JPG
    5,6 MB · Aufrufe: 262
Registriert
16.08.2009
Beiträge
5.857
Punkte Reaktionen
3.099
Ja ,heute habe ich ihn gekauft
Hier ein paar Bilder
Laut der Liste ist er von 1853-heute in Wien
oder auch Birmingham,Brüssel, Paris oder Rom geprägt
Vielleicht kann jemand was genaueres sagen?:confused:
oder überprüfen ob meine Angaben stimmen:schaem:
Liebe Grüße
Kooikerfreund

Sorry wenn ich hier meckere, aber bevor Du wieder mal Bilder einstellst solltest Du diesen sehr infomativen Thread lesen:

http://www.emuenzen.de/forum/bilder-von-muenzen/69657-bildbearbeitung-leicht-gemacht.html

Es soll hier nämlich User geben, die nicht über einen hyperschnellen DSL-Anschluss verfügen. Da sind Bilder mit über 5,5 MB nicht sehr nützlich...;)
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.176
Punkte Reaktionen
639
Die Einordnung des (Haupt-)Types ist korrekt.

Die Detailabklärung überlasse ich lieber einem Fachmann.

Du kannst es aber auch einmal selbst probieren, es sind je 14 Links auf (Unter-)Typen angegeben. Es wird Dich hier keiner Köpfen, wenn Du falsch liegst.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.925
Punkte Reaktionen
9.458
Ja ,heute habe ich ihn gekauft
Hier ein paar Bilder
Laut der Liste ist er von 1853-heute in Wien
oder auch Birmingham,Brüssel, Paris oder Rom geprägt
Vielleicht kann jemand was genaueres sagen?:confused:
oder überprüfen ob meine Angaben stimmen:schaem:
Liebe Grüße
Kooikerfreund

Hat der Händler nähere Angaben zu Alter und Prägeort gemacht ?
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.176
Punkte Reaktionen
639
Moment, auf diesen Fotos sieht es fast aus, als ob die Federanordnung
1-2-1 ist. Auf dem anderen Foto meine ich die Anordnung 1-3-1 zu erkennen. :confused:

Also mal eine Nachfrage zu den Schwanzfedern:

Rechts und links je eine Feder, klar.
In der Mitte eine ganz kurze und eine ganz Lange Feder, auch klar.
Ist da in der Mitte noch eine dritte Feder (etwas länger als die beiden außen) oder nicht?
 
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.141
Hallo Kooikerfreund,

meinen Glückwunsch zu Deinem Neuerwerb, ein definitiv weit mehr als nur überdurchschnittlich erhaltenes Stück (lediglich Avers ein paar Kratzer im Feld vor der Büste fallen bei dieser extremen Vergrößerung der Foto`s ins Auge, naja in Natura sind sie sicherlich nicht so arg zu sehen). Aber wie gesagt, insgesamt gesehen gefällt mir dieser Taler wirklich sehr gut ;).
Jedoch die Einordnung des Haupttypes ist allerdings meiner Meinung nach nicht ganz korrekt, Du hast alles richtig gemacht bis zu den Schwanzfedern. Hier bist Du bei der Anordnung 1-3-1 hängen geblieben, es ist jedoch die 1-2-1: wenn man sich die Foto`s genau betrachtet, erkennt man eindeutig unterm Schild die erste kleine Feder (0-1-0), dann li. und re. davon zwei längere (1-1-1) und in der Mitte nur noch eine lange Feder, also 1-2-1 (bei 1-3-1 liegen auf der langen Mttelfeder die eben beschriebene kleine und noch eine, in etwa den beiden Seitenfedern gleichlange zweite Feder auf der dann "dritten" Mittelfeder). Also wären wir bei Hafner 63 bis 66, wobei man wohl die H66 laut Besonderheiten ausschließen darf. Die H64 dürfte es auch nicht sein, da bei dieser die zwei kleinen Federn rechts und links unterhalb des Adlerstoßes - also die "angedeutete Federn" zwischen den äußeren unteren Schwanzfedern und dem Münzrand (sind eigentlich mehr als "Striche" wahrnehmbar) nicht vorhanden sein dürften. Bei Deinem sind diese jedoch vorhanden und auch sehr schön erkennbar, also bleibt nur noch die H63 oder H65. Wobei ich zur Hafner 65 tendieren würde, da die H63 dort eigentlich re. und li. je zwei Federn"striche" aufweist, die H65 jedoch nur jeweils einen, genau wie bei Deinem Exemplar :)

P.s.:
Hier noch ein paar Detailfotos bezüglich der Federanordnung :D
Genau darauf wollte ich hinaus, als ich Dich per PN um ein paar Foto`s der Schwanzfedern bat - war nicht ganz eindeutig erkennbar, jetzt aber besser ;).
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.176
Punkte Reaktionen
639
:respekt: Klaus.

Die Schwanzfederanordnung kann ich nach den Bildern (Spiegelefekte) nicht ganz sicher erkennen. Fehlt da die mittler Feder oder ist die nur "schwach" geprägt.
Aber eigentlich müßten die fehlen. Schaut euch mal die ovalen Perlen im Diadem an. Das ist weder Haffner 63 noch Haffner 66.
Das ist eindeutig eine britisch-indische "Staatsfälschung" aus dem zweiten Weltkrieg, also Haffner 64 aus Bombay oder Haffner 65 aus Kalkutta. Nach den Perlen im Diadem würde ich eher auf Bombay tippen, aber die zusätzlichen Schwanzfederstriche, die Klaus ansprach, sprechen eher für Kalkutta. Doch bei den "Indern" sind sowieso immer einzelne Abweichungen drin. Auch scheinz mir das Teil für einen "Inder" recht gut geprägt (Datailtreue) zu sein.

Tolles Stück, das du da erworben hast Kooikerfreund. Meinen Glückwunsch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26.05.2012
Beiträge
820
Punkte Reaktionen
331
Website
www.youtube.com
:respekt: Klaus.

Die Schwanzfederanordnung kann ich nach den Bildern (Spiegelefekte) nicht ganz sicher erkennen. Fehlt da die mittler Feder oder ist die nur "schwach" geprägt.
Aber eigentlich müßten die fehlen. Schaut euch mal die ovalen Perlen im Diadem an. Das ist weder Haffner 63 noch Haffner 66.
Das ist eindeutig eine britisch-indische "Staatsfälschung" aus dem zweiten Weltkrieg, also Haffner 64 aus Bombay oder Haffner 65 aus Kalkutta. Nach den Perlen im Diadem würde ich eher auf Bombay tippen, aber die zusätzlichen Schwanzfederstriche, die Klaus ansprach, sprechen eher für Kalkutta. Doch bei den "Indern" sind sowieso immer einzelne Abweichungen drin. Auch scheinz mir das Teil für einen "Inder" recht gut geprägt (Datailtreue) zu sein.

Tolles Stück, das du da erworben hast Kooikerfreund. Meinen Glückwunsch.

Also ihr denkt sie wurde in Indien geprägt oder wie ?

Vielen Dank für diese Vielen Informationen:respekt:
an NikolausderIII und Rollentöter
 
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.141
Also ihr denkt sie wurde in Indien geprägt oder wie ?

Vielen Dank für diese Vielen Informationen:respekt:
an NikolausderIII und Rollentöter


Hallo Kooikerfreund,

ich habe Deine Münze bereits gestern Abend nach besten Wissen und Gewissen bestimmt, war mir halt bloß mit der dritten mittleren Schwanzfeder ein klein wenig unschlüssig - deshalb unser PN-Austausch, da ich Gewißheit haben wollte bevor ich mich äußere. Nach den nunmehr von Dir eingestellten diesbezüglich noch besseren Foto`s ist für mich dies ein Maria-Theresia-Taler vom Typ Haffner 65, Prägestätte: Kalkutta / Indien, Prägezeitraum: 1940-1942. Und zwar ein wirklich überdurchschnittlich gut erhaltenes Stück und da ich den Preis kenne (;)) nochmals meinen Herzlichen Glückwunsch zu dieser Münze :) !
 
Oben