[Mattes-Katalog] für 0-Euro-Scheine aus Deutschland und Österreich

Mitglied seit
12.09.2017
Beiträge
351
Punkte für Reaktionen
125
Hat schon jemand den Mattes-Katalog und kann schon was dazu sagen?
 
Mitglied seit
12.09.2017
Beiträge
351
Punkte für Reaktionen
125
Bei Ottogbr steht lieferbar, deshalb meine Frage
 
Mitglied seit
18.08.2017
Beiträge
936
Punkte für Reaktionen
573
Du kannst dir hier aber zwei Seiten ansehen wenn du runter scrollst.
Danke für den Link!

Auf der Seite mit den Affenberg-Scheinen ist schon mal ein dicker Fehler. Bei den Seriennummern des 2017-Scheins rechts wird als Seriennummer XEHZ genannt anstatt XEJB.

Ich hoffe, das ist ein Einzelfall, sonst verliert der Katalog deutlich an Relevanz aus meiner Sicht. Dumm nur, dass ausrechnet eine fehlerhafte Seite hier als Musterseite gezeigt wird ...
 

bofried

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.12.2009
Beiträge
8.019
Punkte für Reaktionen
6.891
Website
www.langsamreich.de
Ebay Username
eBay-Logo bofried
Was mir schon mal nicht gefällt ist die Nummerierung der Rückseiten. Sollte man einmal versuchen einen Gesamtkatalog zu erstellen kommt man mit der Rückseite 1 nicht weit, weil in Frankreich das bereits die Rückseite 2 ist.

Gut gefällt mir die Beschreibung der Scheine und auch die ebaypreise. Ob der grüne oder rote Pfeil sein muss, darüber lässt sich streiten. Schön auch dass es ein Ausgebdatum gibt.

Die Mattes Numerierung könnte man mal diskutieren. Ich nehme an der erste Buchstabe steht für Deutschland und die Zahlen wurden dann nach der Reihenfolge der Erscheinungen vergeben. Sollte es das gleiche Motiv über mehrere Jahre geben wird ein kleiner Buchstabe angehängt. Auch das macht ein späteres zusammenführen von Katalogen schwierig da F für Finnland und Franreich stehen könnte. Eine Möglichkeit wäre da die Länderkennung der Scheine zu nehmen.
Man köntte es wie bei den Münzen machen. Ein Motiv (Vorn und Hinten), eine Nummer aber mehrer Jahrgänge. Sobald sich etwas ändert gibts eine neue Nummer. Wenn man die Rückseite mit A, B, C bezeichnet könnte die Nummer für den Affenberg z.B. sein XE 9 B oder XE 9.1 C und jeder andere Sicherheitsstreifen dann XE 9.2 C, XE 9.3 C ...

Wenn es richtig gut wird dann die Anzahl der einzelnen Scheine pro Unternummer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
04.06.2017
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
88
falsch beim Affenberg Salem ist nicht nur XEHZ, sondern auch das falsch abgebildete Motiv. Bei den Berberaffen 2016-1 und 2017-1 waren definitiv KEINE Störche abgebildet. Sehr schade, hatte mich auf dieses Machwerk sehr gefreut.
Um es mit den Worten aus "Die Höhle der Löwen" zu sagen, aus den genannten Gründen bin ich leider raus.
 
Mitglied seit
18.08.2017
Beiträge
936
Punkte für Reaktionen
573
Bei den Berberaffen 2016-1 und 2017-1 waren definitiv KEINE Störche abgebildet.
Oha!? Woher stammen denn dann die Bilder in dem Katalog? Ist das schon das 2018-Motiv? Aber wie käme das dann auf die Bilder von 2016 und 2017? Oder war das ein Alternativ-Motiv, das ausprobiert, aber am Ende nicht genommen wurde, und wurde nun versehentlich vom Hersteller rausgegeben?

Spannende Fragen, finde ich ...

Aber den Katalog macht das in der Tat noch weniger interessant, schade eigentlich ...
 
Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
13.032
Punkte für Reaktionen
8.225
Der Storch war auf dem ersten 2017er Muster und wurde dann korrigiert.
 
Mitglied seit
16.08.2017
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
9
Auf der Seite mit den Affenberg-Scheinen ist schon mal ein dicker Fehler. Bei den Seriennummern des 2017-Scheins rechts wird als Seriennummer XEHZ genannt anstatt XEJB
Man muss natürlich abwarten, ob das vielleicht wirklich nur ein Versehen in der Vorschauseite war und der fertige Katalog dann nicht vielleicht doch die richtigen Angaben enthält. Aber nicht nur das XEHZ ist falsch, auch das weiterzählen bei 10.000 ist falsch, da die Seriennummer natürlich bei einer neuen Jahreszahl bei 0 anfängt, was man als 0-Euro-Spezialist und -Agentur, wie sich der Herausgeber sieht, eigentlich wissen sollte.

Schön auch dass es ein Ausgebdatum gibt.
Hier wäre spannend, wie genau dieses Datum ist, bzw. was hier die Quelle war.

Die Numerierung könnte man mal diskutieren. Wenn man die Rückseite mit A, B, C bezeichnet könnte die Nummer für den Affenberg z.B. sein XE 9 B oder XE 9.1 C und jeder andere Sicherheitsstreifen dann XE 9.2 C, XE 9.3 C ...
Ich finde so eine separate Zählung à la Rosenberg irgendwie unnötig, da die Scheine ja mit den Kürzeln XEJB 2017-1 schon eindeutig identifiziert sind. Wenn es um verschiedene Varianten (Rückseiten, Sicherheitsstreifen, etc.) geht, muss man ja an die laufende Nummer eh noch etwas anhängen, das kann man dann auch an das "XEJB 2017".
Und wehe der Herausgeber des Katalogs bekommt mal eine Ausgabe nicht mit oder vertut sich, dann muss auf einmal zwischen 58 und 59 (Beispiel) noch etwas eingefügt werden und schon wird es unschön...

Ich finde es sehr schade, dass keine eigenen Scans verwendet werden, denn das ist vermutlich die eigentliche Arbeit. Wie z.B. hier im Forums-Katalog oder auch auf den bekannten Websiten, wahrscheinlich können bofried und seine Unterstützer ein Lied davon singen, was das an Arbeit bedeutet. Stellt euch mal einen Rosenberg-Katalog mit computer-designten Bildern vor...
Bei neuen Scheinen ist das ja als Vorschau völlig OK, aber er hätte ja wenigtens mal die 2016er scannen können, das wären 13 Scheine.

Den Preis finde ich trotzdem noch völlig OK, ich werde ihn mir holen und hoffe auf eine positive Überraschung. Aber ein wenig mehr Mühe hätte ich mir gewünscht. So wirkt das ganze auf mich als der Versuch die dahinterstehende Agentur durch den Katalog zu pushen und den Namen entsprechend zu platzieren (was natürlich legitim ist, aber man muss es ja nicht so offensichtlich tun). Weiß jemand, ob Werbung enthalten sein wird? Mir war als hätte hier mal jemand etwas angedeutet, ich finde aber den Beitrag nicht mehr.
 

bofried

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.12.2009
Beiträge
8.019
Punkte für Reaktionen
6.891
Website
www.langsamreich.de
Ebay Username
eBay-Logo bofried
Der erste Eindruck ist überaus positiv. Ich hab sogar was gelernt ;)
Die Sicherheitsstreifen die wir hier mit "Braun" und Gilou mit "Orange" bezeichnet heißt dort "Kupfer". Das ist treffender.
Ansonsten werden 4 Sicherheitsstreifen als "Serie" bezeichnet. Null, Grün, Kupfer und XOX. Die anderen sind als Testsicherheitsstreifen (Sicherheitsfaden Test) benannt.
Der grüne Streifen "Star" sogar in drei Unterarten, jenachdem wieweit die Grafik von der Schrift entfernt ist. Die Gafik ist übrigens das Logo der Druckerei Oberthur.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10.10.2017
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
35
Der erste Eindruck ist überaus positiv. Ich hab sogar was gelernt ;)
Die Sicherheitsstreifen die wir hier mit "Braun" und Gilou mit "Orange" bezeichnet heißt dort "Kupfer". Das ist treffender.
Der grüne Streifen "Star" sogar in drei Unterarten, jenachdem wieweit die Grafik von der Schrift entfernt ist. Die Gafik ist übrigens das Logo der Druckerei Oberthur.
Es war die Überlegung, ob das Sicherheitsmerkmal Sicherheitsstreifen oder Sicherheitsfaden genannt werden soll. Eigentlich ist Sicherheitsstreifen üblicher, doch die Bundesbank nennt ihn Sicherheitsfaden (100-Euro-Banknote, 1. Serie). Daher haben wir uns für den Begriff Sicherheitsfaden entschieden.

Zwei STARsheen (SF12 und SF13) haben das Logo zwischen der Wortmarke "STARsheen", ein weiterer grüner STARsheen (SF14) hat gar kein Logo zwischen den Wortmarken (Kiel).
 

bofried

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.12.2009
Beiträge
8.019
Punkte für Reaktionen
6.891
Website
www.langsamreich.de
Ebay Username
eBay-Logo bofried
Sind die STARsheen Streifen wirklich unterschiedliche Streifen oder ist das ein Streifen auf der Rolle mit unterschiedlichen Abständen. Es macht doch eigentlich keinen Sinn mehrere gleiche Streifen zu testen. Gibt es da eine Aussage aus Oberthur?
 
Mitglied seit
10.10.2017
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
35
Wenn man SF12 und SF13 schräg zum Licht hält, ist deutlich die Beschriftung als Negativ zu sehen. Beim SF14 hingegen wurde eine andere Oberfläche verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.377
Punkte für Reaktionen
1.244
Nun wird er auch in der aktuellen MünzenWoche (unter NEWS) beschrieben:

Link ist hier leider nicht erlaubt, also Tante Google fragen.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet