• Serverupdate heute im Laufe des Tages: Heute wird das Forum und mein Online-Shop temporär nicht erreichbar sein. Grund dafür ist ein Umzug des Servers auf eine leistungsfähigere Hardware!

Medaille von A. Karlsteen auf die Schlacht bei Pultusk 1703 - original?

Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
3.778
Punkte für Reaktionen
7.317
Guten Abend,

ein Sammlerkollege hat mich gebeten euch dieses Stück hier vorzustellen:

Es handelt sich um eine schwedische Medaille von 1703 auf die Schlacht von Pultusk, welche die Schweden damals gegen ein sächsisches Heer gewannen. Bei einem Durchmesser von etwa 53 mm wiegt das Stück ca. 62,5 Gramm und dürfte aus Zinn bestehen. Anhand der Oberfläche und des Klanges handelt es sich seiner Ansicht nach um einen Abguss und somit um kein Original. Soweit feststellbar, wurde diese Medaille zumindest in Zinn (ca. 45 Gramm) und Silber (ca. 58 Gramm) geprägt. Auch ein einseitiger Abschlag aus bronziertem Zinn (ca. 15 Gramm) lässt sich finden.

Ich bin kein Experte für Medaillen, aber für mich sieht das Stück gegossen aus. Damit kann es zwar alt, aber nach meinem Verständnis wohl kaum original sein. Für meinen Sammlerkollegen möchte ich allerdings weitere Meinungen zu diesem Stück einholen. Also bitte: Was meint ihr dazu?
1703-1.jpg
1703-2.jpg
 
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
340
Punkte für Reaktionen
731
Aufgrund der "verwaschenen" Konturen und der porig wirkenden Oberfläche würde ich auch auf Nachguss tippen. Zumal Karlsteen ja auch kein ganz untalentierter Medailleur war und durchaus Nachfrage bestanden haben dürfte - gib mal Karlsteen bei den xx-Läden ein und schau dir an, wieviel davon Original/Guss/Galvano ist! Ob allerdings aus dem 18. oder 20./21. Jahrhundert, dürfte ohne "Papiere" schwierig herauszufinden sein, vielleicht durch Materialanalyse? Davon verstehe ich allerdings nichts ...
 
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
3.778
Punkte für Reaktionen
7.317
Danke schön. Das Alter der Kopie ist nicht maßgeblich, nur die Echtheit zählt... und an der fehlt es hier leider. Das Trumm ist mittlerweile zurückgegeben worden.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet