Medaillen aus der Epoche 1871 - 1948

Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
1.007
Liebe Foristen,
ein Freund hat eine goldene Medaille, es handelt sich wohl um Dukatengold und das Gewicht ist 3,49 Gramm.
Auch die Abmessungen mit knapp 20 mm stimmen mit einem Dukaten überein.
Mehr wissen wir nicht zu dem Stück.

Vielleicht kennt jemand dieses Stück und kann uns weiter helfen?
 

Anhänge

  • 894D821A-BB8D-4CA8-9085-6AC18F038E97.jpeg
    894D821A-BB8D-4CA8-9085-6AC18F038E97.jpeg
    252,3 KB · Aufrufe: 63
  • 30AE2BFF-7CAF-4F37-A90F-32FB1DE16822.jpeg
    30AE2BFF-7CAF-4F37-A90F-32FB1DE16822.jpeg
    211 KB · Aufrufe: 63
Registriert
06.02.2019
Beiträge
40
Punkte Reaktionen
42
Guten Morgen.

Guck mal hier: Lot 3970 - nürnberg freie reichsstadt - Gerhard Hirsch Nachfolger Coins and Medals Auction #315 ("Dukat o.J. (unsigniert; Nürnberg ?; 18., Jh.) Geschenk zur Hochzeit. WAS ICH GESUCHT DAS FIND ICH HIER . Rebecca und Eleasar am Brunnen. Rs: ICH FOLGE DIR ZU MEINER ZIER . Sonne über Sonnenblume in Landschaft. Kahane 92. Slg.Erl. -. Minimal gewellt. G O L D fast St - Estimate price: €200")

bzw. hier: https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k9790993r/texteBrut ("1781 Vermählungsdukat o. J. WAS ICH GESUCHT DAS FIND ICH HIER* Rebecka gibt Eliezer zu trinken. Rs: ICH FOLGE DIR ZU MEINER ZIER Sonnenblume in Landschaft. Stplgl.").
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
1.007
Hey, super, danke dir für deine Recherche. Das ging ja fix :)
 
Registriert
16.12.2020
Beiträge
162
Punkte Reaktionen
177
Hey ,

Zwar eine Medaille aber zwei Mark Größe von daher hoffe ich es ist ok ....

Kennt sich jemand genauer damit aus ? Prägeort, Auftraggeber Auflage etc ? Wäre für Infos dankbar :)

Grüße
 

Anhänge

  • 4DBC824F-2281-4E8F-9F24-93049F03920C.jpeg
    4DBC824F-2281-4E8F-9F24-93049F03920C.jpeg
    799 KB · Aufrufe: 72
  • 0F1527A5-3254-45D8-8196-521B673BD106.jpeg
    0F1527A5-3254-45D8-8196-521B673BD106.jpeg
    824,7 KB · Aufrufe: 69
Registriert
26.03.2020
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
720
Prägeverantwortlich für diese massenhaft auftretenden Dreikaiserjahrmedaillen war meist die Firma Lauer in Nürnberg.
 
Registriert
16.12.2020
Beiträge
162
Punkte Reaktionen
177
Prägeverantwortlich für diese massenhaft auftretenden Dreikaiserjahrmedaillen war meist die Firma Lauer in Nürnberg.
Danke für diese Information . Evtl meldet sich ja noch jemand der die Materie noch etwas genauer kennt oder zb Literatur dazu hat ..Grüße und schönes Wochenende euch allen
 
Registriert
17.11.2004
Beiträge
3.160
Punkte Reaktionen
4.601
Registriert
28.05.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
3
Hallo,

ich habe vor Kurzem die Münzsammlung meines Großvaters gerettet - er musste sie leider platzbedingt aufgeben - und dabei stieß ich auf eine Münze, die mir ungewöhnlich vorkam. Er selbst konnte mir leider nicht viel darüber sagen, da er sie selbst nie einem Kenner zeigte.

Die Vorderseite sieht aus wie eine normale "Karl König von Württemberg" 5 Mark Münze. Soweit ich das nachgelesen habe, sollte eine echte Münze dieser Art ein Gewicht von 27,77g haben. Ich habe leider keine Feinwaage zur Hand, die Küchenwaage zeigt jedoch schonmal 27g an. Es scheint also keine massive Abweichung beim Gewicht zu geben.

PXL_20210528_163817424.jpg


Die Rückseite fand ich in der Form jedoch nirgendwo:
PXL_20210528_163305782.jpg


Die Rückseite ist bis auf die Gravuren vollständig glatt.

Hat hier jemand eine Idee worum es sich handeln könnte? Mir kam in den Sinn, es könne eine Fehlprägung sein, deren Rückseite nachträglich graviert wurde. Allerdings besitze ich keinerlei Expertise auf diesem Gebiet und beschäftige mich erst seit meinem "Erbe" etwas genauer damit.
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
8.605
Punkte Reaktionen
9.227
Hallo,

da hat jemand vor langer Zeit die Wertseite eines 5 Mark Stücks plan geschliffen und ein Monogramm und einen hübschen Rand in die Fläche geritzt oder graviert. Das ist eine private Spielerei.
Ich habe auch etwas ähnliches in meiner Sammlung. Da wurde das Motiv spiegelverkehrt eingeritzt, vermutlich um es als Siegel zu verwenden.

1RBS1842-1.jpg1RBS1842-2.jpg
 
Oben