www.honscha.de

Medailleur: Jean Baptiste Daniel Dupuis

Dieses Thema im Forum "Medaillen" wurde erstellt von B555andi, 24. November 2013.

  1. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    4.865


    Daniel Dupuis wurde am 15. Februar 1849 in Blois geboren und starb am 13. November 1899 in Paris.

    Ab dem Jahr 1864 studierte Dupuis an der Pariser Schule für Bildende Künste zunächst Malerei und Bildhauerei, bevor er das Handwerk eines Medailleurs erlernte.

    Im Jahr 1877 stellte er im Pariser Salon seine ersten Werke als Medailleur aus. Im Laufe der Jahre schuf er mehr als 350 Medaillen und zeichnete für die Entwürfe der 1, 2 5 und 10 Centimes Münzen verantwortlich, die von 1897 bis 1921 geprägt wurden.
     
  2. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    4.865
    Souvenirmedaille zur Weltausstellung 1900 in Paris.

    Material: Bronze
    Durchmesser: 32mm
    Gewicht: 13,94 Gramm
     

    Anhänge:

  3. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    4.865
    Schützenmedaille, ausgegeben vom Französischen Kriegsministerium (undatiert).

    Material: Bronze
    Durchmesser: 50,76mm
    Gewicht: 60,79 Gramm
     

    Anhänge:

  4. polymat

    polymat

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    11
    Ebay Username:
    eBay-Logo polymat
    Ich hab da auch eine vor kurzem bekommen.

    Bronze / 50 mm / 62,4 g / Münze Paris / Jahr 1900

    VORDERSEITE:

    Klio - die griechische Muse der Geschichtsschreibung und
    Heldendichtung - mit einem großen Buch im Äther auf den Wolken
    thronend; mit einer Feder schreibt sie die Jahreszahl 1900 auf den
    Buchdeckel, rechts von ihr ein Knabe, der ihr assistiert und das
    aufrecht gehaltene Buch von der Seite stützt

    RÜCKSEITE:
    Im Vordergrund ein geflügelter Genius, der sich an ein Prägewerk
    lehnt und in seiner nach oben gestreckten Rechten eine Fackel hält;
    um die Spindelpresse herum verschiedene Geräte zur Herstellung
    von Münzen und Medaillen: vorne Prägestempel und Sprengringe,
    rechts eine Münzwaage, links eine Staffelei mit einem
    Medaillenmodel, Zeichenstifte, Grabstichel, Skizzenblätter
     

    Anhänge:

    B555andi gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden