www.honscha.de

Milchflecke?

Dieses Thema im Forum "Zubehör,Pflege, Reinigung und Aufbewahrung" wurde erstellt von Kryolan, 12. März 2013.

  1. KanadaSammler

    KanadaSammler

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8


    Die hätte ich auch möglichst schnell ausgetauscht...
     
  2. juliprägung

    juliprägung

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Artikel

    Ich habe in einem Artikel gefunden, dass, weil man nicht weiß, woher sie kommen, verschiedenen Methoden zur Bekämpfung der Milchflecken im Einsatz sind: Radiergummi, Zahnchreme, Silberreinigungstuch, Natronpulver, Tauchbad, Zitronen- und Phosphorsäure, sowie Ammoniak.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2014
  3. Kaktus69

    Kaktus69

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    48
    Kann schon sein, daß Radiergummi, Zahncreme, Silberreinigungstuch die Milchflecken beseitigen, aber man hat dafür viele kleine Kratzer auf der Münze. Wen es bei Anlagemünzen nicht stört... . Man muß halt abwägen Milchflecken oder Kratzer. Meine Recherche im Netz ergab, daß alles tauchen in irgendwelchen Bädern die Flecke bestenfalls nur abschwächte. Scheint noch kein richtiges Mittel zu geben.
     
  4. johndoe50000

    johndoe50000

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also habe soeben bei meiner Engländerin "Britannia" - Year of the Horse in Silber auch diese Flecken entdeckt. Vor ein paar Wochen waren die noch nicht da.

    Kann es sein, daß die Münzen im Koffer eher dieses Problem haben?

    Sind Kapseln besser zur Aufbewahrung?

    Suche auch noch Kanadamünzen 1 oz Silver Wildlife Wolf und Bison - falls jemand mal nach Wien kommt und die Münzen hergibt bitte mitnehmen und mich anschreiben Danke!
     
  5. Jens_S

    Jens_S

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    29
    Wenn das Milchflecken sind ist es schon ein ziemlich schwerer Fall, meist handelt es sich eher um kleinere punktförmige Flecken.
    Also ich persönlich sammle z.B. Pandas und da gibt es erhebliche Abschläge für Münzen mit Milchflecken.
    Das Problem ist bloß, daß die auch nachträglich noch auf Münzen auftauchen können, die vorher unproblematisch waren.
    Es sind Leuten schon auf MS70 gegradeten und verslabbten Münzen hinterher Milchflecke erschienen.
    Im Endeffekt kann man sich die Münze nur beim Kauf sehr genau anschauen bzw. nur von Händlern bestellen, die ehrliche Beschreibungen verwenden, die Münze vernünftig lagern (verkapselt, trocken, ohne große Temperaturschwankungen) und auf das Beste hoffen.
    Das Problem ist auch den Prägestätten bekannt, da es sich aber offiziell um Bullion handelt ist es denen wohl wurscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2014
  6. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    12.354
    Zustimmungen:
    7.822
  7. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    1.010
    Da fehlt eigentlich nur noch die gute alte Drahtbürste....
     
  8. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    1.010
  9. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    522
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    schon mal mit Natriumthiosulfat-Lösung probiert? Oder Ammoniak-Lösung? Milchflecken scheinen Hornsilber (AgCl) zu sein. Laut Welter sollen die damit verschwinden.
     
  10. Le Achim

    Le Achim

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    333
    Oder in Milch einlegen. :D
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden