www.honscha.de
  1. 10 Euro Luft 2019 - Tauschaktion "F" und "G" -Rollen oder Einzelstücke gegen A/D oder J

    Hallo,

    wie jedes Jahr suche ich wieder Tauschpartner, um Rollen der 10 Euro zu tauschen. (gerne auch Einzelstücke ab 5 Münzen) Derzeit habe ich F und G-Rollen und tausche 1:1 gegen andere Prägebuchstaben. Versand per DHL - jede Partei übernimmt ihr Porto.
    Kontakt bitte nur per Email an info@honscha.de
    oder telefonisch unter 05136 879252
    Information ausblenden

Milchflecke?

Dieses Thema im Forum "Zubehör,Pflege, Reinigung und Aufbewahrung" wurde erstellt von Kryolan, 12. März 2013.

  1. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    1.016


    Milchflecken habe ich bei meinen Queens Beasts nicht gefunden.
    Aber kleine Stellen mit gelblichen Fleckierungen obwohl sie in Kapseln liegen.
    Laufen meine Münzen etwa an? Kann oder soll ich diesen Prozess mit Fettöser vom Discounter aufhalten?
    Sofern es natürlich irgendwelche organischen Verunreinigungen sind die beim Händler und Co auf die Münze gekommen sind.
     
  2. hollyjohnson

    hollyjohnson

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    12
    ähnliche Frage stellte ich mir auch in der Vergangenheit - mit Fettlöser, Natron, Aceton oder mit anderen hübschen Sachen an die Münzen rangehen... Ich bin für mich zu dem Schluß gekommen, daß ich Milchflecken oder gelbe Flecken (haben meine nicht) auf den Münzen belasse. Ärgert mich, sind aber "nur" Anlagemünzen. Der Silbergehalt wird ja durch Milchflecken oder Verfärbungen nicht gemindert. Von Münzen auf Flohmärkten kenne ich die Schäden bzw. Verschlimmbesserungen wenn Händler an Silbermünzen mit allerlei Chemikalien etc. rangingen um sie für den Verkauf attraktiver zu machen.
     
    navada51 gefällt das.
  3. hollyjohnson

    hollyjohnson

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    12
    Meine Queens Beasts weisen keinerlei Verfärbungen / Milchflecken auf. Auch die ersten beiden nicht....
     
  4. Mahoni

    Mahoni

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    617
    Meine American Eagle (2008 bis 2019) sind alle sauber. Maples sind ein paar vereinzelt befallen. Ab 2018 sollen die Maples aber durch die Mintshield Schutzschicht sauber bleiben. Als Anlage kommen nur diese beiden für mich in Frage.
     
  5. pingu

    pingu Registered User

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    628
    Hallo,

    als schlechtes Beispiel papp ich mal 2 Bilder an. Die Münzen sind auf der WMF 2015 gekauft worden und waren zusammen in einer Tube bis 7 Tage vor Weihnachten 2018 (eingeprägte Aufschrift auf dem Deckel der Tube LEV in einem Karo). Im Schrank daneben lagen Unzen in Kapseln, in Druckverschlussbeuteln und ohne Verpackung. Nur die Stücke aus der Tube weisen die Flecken auf.
    Warnung vor dem Öffnen der Bilder - das ist nichts für schwache Nerven....

    Grüße
    pingu

    1.jpg 2.jpg
     
  6. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    1.016
    Ich habe inzwischen auf Milchflecke bei meinen 2oz Queens Beat gefunden. Jetzt habe ich irgendwie die Lust Silberunzen zu sammeln verloren.
     
  7. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.877
    Zustimmungen:
    5.683
    Eine sehr unschöne und dennoch wichtige Mitteilung, René. Ich habe hier schon länger einen leeren dieser Tubes liegen. Beim Öffnen kam mir erst einmal ein ganzer Schwall Plastikgeruch entgegen. Ganz übel. Ich halte von diesen Dingern ja ganz und gar nix.
    Meine Unzen sehen bei weitem nicht so schlimm aus wie deine, obwohl sie doch aus der selben Charge der 2015er WMF stammen. Nur vereinzelte sind minimal befallen. Einer davon allerdings besonders stark, der in einer minderwertigen und schon sehr alten Kapsel mit Distanzring aus weichem Plastik liegt. Die anderen liegen in Leuchtturm-Kapseln.

    Hat schon jemand Milchflecke bei Münzen in offener Lagerung festgestellt?
     
  8. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    266
    Moin hollyjohnson

    Davon würde ich wirklich gern ein Bild sehen. Die Kängurus sind doch ab Prägestätte mit Zapponlack versehen, wie sollen darunter Flecken entstehen, wenn diese Flecken durch äußere Einflüße entstehen?

    Oder entstehen die Flecken vieleicht garnicht durch äußere Einflüße? Als Ursache für die roten Flecken auf Goldmünzen hat sich ja auch eine Verunreinigung durch Silberpartikel im Verarbeitungsprozess herausgestellt.

    Selbst habe ich solche Milchflecken noch nie in Natura gesehen, deshalb bin ich wirklich neugierig. Und wenn jetzt sogar mit Lack versiegelte Münzen solche Flecken bekommen, ist es um so interessanter.

    Gruß
    9999
     
  9. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    12.107
    Zustimmungen:
    7.700
    Um welche Kängurus geht’s denn?
     
  10. Mahoni

    Mahoni

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    617
    Das Problem ensteht wohl bereits im Produktionsprozess: Ende der Milchflecken: Kanada führt MINTSHIELD-Technik ein – Start mit Maple Leaf 2018

    Daher kaufe ich als Bullion nur noch die AE und bei den Maples ab 2018. Um die Queens Beast Serie z.b. mache ich einen großen Bogen. Zu ärgerlich wäre für mich eine Silberunze mit Sammleraufschlag, die dann aber Jahre später durch Milchflecken beim Wiederverkauf nur den Spotpreis erzielt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden