Münzbestimmung alter Münzen!

Registriert
26.03.2020
Beiträge
420
Punkte Reaktionen
775
Nummer 2 dürfte eine Denar Heinrich III. oder Heinrich IV. (1039-1125) aus Lucca sein. Sehr häufige Kleinmünze.
 
Registriert
26.03.2020
Beiträge
420
Punkte Reaktionen
775
Gern. Bild 1 ist definitiv ein Denar Mitte bis Ende 12. Jh. Nach Kölner Vorbild, eventuell direkt aus Köln, eher aber etwas Umliegendes vlt. auch in den niederländischen Raum gehend.

Die anderen beiden sind süddeutsche Dünnpfennige der ersten Hälfte des 12. Jh. Beidseitig geprägt sind die Münzbilder bei den dünnen Schrötlingen öfter saumäßig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
22.01.2020
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebes Forum,
mein Kumpel hat folgende Münze gefunden aber wir können diese leider nicht bestimmen. Der Zustand ist leider sehr schlecht aber vielleicht hat ja jemand eine Idee.

Vielen Dank im Voraus
E171895B-024C-4519-B77D-7A62187D91D2.jpeg
DE2CE942-65EF-40F5-9D1C-E9FF5772152F.jpeg
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
3.017
Punkte Reaktionen
4.403
Hallo liebes Forum,
mein Kumpel hat folgende Münze gefunden aber wir können diese leider nicht bestimmen. Der Zustand ist leider sehr schlecht aber vielleicht hat ja jemand eine Idee.

Vielen Dank im VorausAnhang anzeigen 188783Anhang anzeigen 188784
Ich vermute eine ehemals versilberte Bronze-Medaille auf das drei Kaiser-Jahr 1888 mit den Portraits der Kaiser Wilhelm I, Friedrich und Wilhelm II
 
Registriert
22.01.2020
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
https://www.muenzen-*******.de/shop...rinnerung---1888---tragbare-medaille--ss.html

Jap das passt sehr gut zu deiner Vermutung:)
 
Registriert
24.08.2005
Beiträge
182
Punkte Reaktionen
7
Gern. Bild 1 ist definitiv ein Denar Mitte bis Ende 12. Jh. Nach Kölner Vorbild, eventuell direkt aus Köln, eher aber etwas Umliegendes vlt. auch in den niederländischen Raum gehend.

Die anderen beiden sind süddeutsche Dünnpfennige der ersten Hälfte des 12. Jh. Beidseitig geprägt sind die Münzbilder bei den dünnen Schrötlingen öfter saumäßig.

Das war ein guter Tipp. Ich denke, es ist ein Pfennig aus Aachen. Vergleich: Westfälische Auktionsgesellschaft - Auction 75
 
Registriert
24.08.2005
Beiträge
182
Punkte Reaktionen
7
Hallo,
ich hab auch vier Stück bei deren Bestimmung ich nicht weiter komme. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand Hinweise zu diesen Stücken geben könnte.
Vielen Dank und viele Grüße

Nummer 4 konnte ich endlich bestimmen. Es handelt sich um einen Pfennig aus Trier, geprägt unter Arnold II. von Isenburg. Die Umschriften lauten "TREV * ERIS" und "ARN OIL".
 

Anhänge

  • 4.jpg
    4.jpg
    150,6 KB · Aufrufe: 19
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet