www.honscha.de

Münze Julius Cäsar

Dieses Thema im Forum "Bestimmungsfragen" wurde erstellt von Ms975, 31. Dezember 2018.

  1. Ms975

    Ms975

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0


    Hallo und einen schönen Gruß ins Forum. Bin neu hier und ersuche um Hilfe bei der Bestimmung einer (vermutlich echten ?) römischen Münze, die aus einem Nachlass stammt. Die Münze wiegt ca. 5 Gramm, hat 17 - 18 mm im Durchmesser und ist ca. 1 mm hoch. Außer den Fotos, die ich hier beilege, kann ich leider nicht mehr sachdienliche Hinweise geben. Interessieren würde mich, ob jemand diese Münze kennt (hab schon mehrere Online-Kataloge durchgeschaut, aber keine vergleichbare gefunden) und welchen Wert solch eine Münze haben könnte. Ich bedanke mich für Eure Bemühungen und Rückmeldungen!
    2018-12-31 16.13.23.jpg 2018-12-31 16.14.21.jpg
     
  2. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.668
    Zustimmungen:
    7.817
    Suche mal unter Augustus. Ob es sich um eine echte Münze oder einen modernen Nachbau handelt, mag ich nicht beurteilen.
     
  3. Ms975

    Ms975

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kronerogøre,
    danke sehr für die Rückmeldung. Ja, das scheint ganz in die Richtung "caesar augustus - ob cives servatos" zu gehen.
    Für weitere spezifischere Hinweise bin ich Euch dankbar. Viele Grüße.
    Download.jpg
     
  4. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.668
    Zustimmungen:
    7.817
    Um einen Denar, der unter Augustus etwa 3,8 g gewogen haben sollte, handelt es sich bei Deinem Stück nicht. Für einen ofiziellen As oder einen Dupondius hingegen ist das Gewicht zu niedrig, zudem bin ich mir absolut nicht sicher,ob es diese Ausführung in Buntmetall gab . Hast du mal bei wildwinds nachgesehen ? Es kann sich natürlich auch um eine zeitgenössische Imitation handeln.
    Aus was für einem Metall ist Dein Stück eigentlich ? auf den Bildern wirkt die Münze silbern, aber das kann anden Bildern liegen.
     
  5. Ms975

    Ms975

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kronerogøre, danke sehr für Deine Rückmeldung. Das Gewicht schwankt bei meiner Digitalwaage um die 4 Gramm. Könnte also hin kommen. Und die Münze ist nicht magnetisch. Habe sie mit einem starken Magneten getestet. Ich tippe auf Silber, da sie sich auch leicht biegen und mit Zitronensäure von den Verfärbungen reinigen lässt (ja, bin vorsichtig). Ein Juwelier wird Gewissheit schaffen. Hab auch bei Augustus, Roman Imperial Coinage reference, Thumbnail Index - WildWinds.com alle Münzen durchgesehen. Meine Münze gleicht jenen mit Nr. RIC 40a bzw. RIC 40a.1 schon sehr. Warum also nicht ein Augustus Denar?
    MEINE MÜNZE.jpg RIC_0040a.1.th.jpg RIC_0040a.th.jpg RIC40a.jpg RIC40b.jpg
     
  6. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.668
    Zustimmungen:
    7.817
    Ca vier Gramm passt natuerlich zu zu einem Denar. Die Gewichtsangabe von fuenf Gramm im Ausgangsbeitrag haette diese Moeglichkeit ausgeschlossen.
     
  7. Ms975

    Ms975

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, war heute beim Juwelier, der Gewissheit schaffte. Gewicht: 4,1 Gramm, Material: Zinn-Blei-Legierung. Fazit: Fälschung bzw. Nachdruck, also nicht echt. Damit hat sich das Thema für mich erledigt. Vielleicht kann die Diskussion aber noch jemandem hilfreich sein. Bedanke mich bei Kronerogøre!
     
  8. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.668
    Zustimmungen:
    7.817
    Falls Du es noch lesen solltest ; wirf das Stück nicht sofort weg, es könnte eine zeitgenössische Fälschung sein, der die Versilberung abhanden gekommen ist.
     
  9. Ms975

    Ms975

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Hinweis!
     
  10. arrius

    arrius

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    59
    Das passt auch dazu, dass die Münze biegbar ist. Silber ist das ja eher nicht:)
     
    Ms975 und B555andi gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden