Münze von 1655

Registriert
08.02.2004
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo, heute hab ich mal in dem alten Leinensäckchen meines Opas gestöbert das voller alter Münzen ist. Viele davon sind in schlechtem Zustand, zum Teil sind einige auch kaum zu erkennen aber eine hat mich besonders interessiert.
Auf ihr ist auf der Vorderseite ein Ritter in Rüstung abgebildet. "JOHANN.GEORG.D.G.DVX.SAX.IVL.CLIV.ET.MONT"
Auf der Rückseite befindet sich ein Wappen mit 18 kleineren Wappen und die Jahreszahl 1655 sowie "SAROM.IMPARC.HIM.ETELECT"
Was immer das auch heissen mag. Wer kann mir helfen und sagen um was es sich dabei handelt?
Ach so eine zweite kleine Frage noch. Ich fand dort auch noch 1/2 STUBER oder STUPER, der eine Buchstabe lässt sich nicht mehr erkennen, von 1763 P.M. , der GULICH UND BERGISCHE LAND MUNZ, das war die zweitältesteMünze, ist die was wert?

Danke für Eure Hilfe im Voraus
 
Registriert
01.11.2002
Beiträge
2.101
Punkte Reaktionen
205
Website
lander-historic-arms.de
Bei der Münze mit dem Herrn in Rüstung handelt es sich - wenn der Durchmesseer etway 40mm betragt und das Gewicht etwa 28g - um einen Taler aus Silber von 1655 aus der Regierungszeit von Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen. Die Umschrift lautet " Johannes Georgius Dei Gratia Dux Saxoniae Juliae Cliviae et Montis, Sancti Romanorum Imperii Archimarschallus et Elector", zu deutsch: Johann Georg von Gottes Gnaden Herzog zu Sachsen, Jülich, Cleve und Berg, des Heiligen Römischen Reiches Erzmarschall und Kurfürst. Der Wert ist abhängig von der Erhaltung, durchschnittliche Erhaltung vorausgesetzt, dürfte er bei etwa 140.-€ liegen.
Bei der zweiten Münze handelt es sich um einen halben Stüber aus Jülich-Berg von 1765 (1763 hat es nach meinen Unterlagen nicht gegeben), welcher in durchschnittlicher Erhaltung etwa 5.-€ bringt.
Gruß
corrado26
 
Registriert
17.10.2001
Beiträge
603
Punkte Reaktionen
3
Corrado hat zu den Münzen ja schon alles gesagt, ich habe ergänzend zum Vergleich die beiden entsprechenden Ausschnitte aus einem Katalog gescannt und hier als Dateien angehängt. Unter den Münzen stehen die Bewertungen in US-Dollar (natürlich abhängig von der Erhaltung). Bei dem Sachsen-Taler folgen im Katalog in einer weiteren Spalte auch die Jahrgänge 1648 bis 1656, alle mit den gleichen Bewertungen.
Ich vermute, dass dein Halbstüber aus dem Jahre 1783 ist. Wie Corrado schon schrieb, gibt es 1763 nicht; wenn allerdings die Initialen P.M. auf der Münze stehen, so wurde sie unter der Verantwortung des Münzmeisters Paul Maassen, der sein Amt von 1771 bis 1784 bekleidete, geprägt.
 

Anhänge

  • Sachsen Taler.jpg
    Sachsen Taler.jpg
    42,6 KB · Aufrufe: 527
  • Julich Halbstuber.jpg
    Julich Halbstuber.jpg
    41,2 KB · Aufrufe: 350
Registriert
01.09.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
selbe münze, anderes datum

Hallo leute
ich hab ne fast gleiche münze von johan georg, nur das datum is anders(1633!!)
und das wappen auf der rückseite zeigt auch kleinere unterschiede zu der münze von 1655.
die von 1655 finde ich übers internet, aber meine scheint nich zu existieren. könnt ihr mir da weiterhelfen????
vielen dank im voraus
 
Registriert
01.11.2002
Beiträge
2.101
Punkte Reaktionen
205
Website
lander-historic-arms.de
Was hältst Du davon, uns mal ein Bilder der Münze von beiden Seiten zu zeigen? Das würde die Sache deutlich erleichtern.
Gruß
corrado26
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
13.022
Punkte Reaktionen
1.038
Willkommen im Forum.

Es handelt sich um einen früheren Typ. Auf Deine Münze steht auf 6:00 Uhr ARCHIM und auf der oben beschriebenen ARC HIM.
Es gibt noch weitere Unterscheidungsmerkmale.
 
Registriert
01.09.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Was hältst Du davon, uns mal ein Bilder der Münze von beiden Seiten zu zeigen? Das würde die Sache deutlich erleichtern.
Gruß
corrado26

morgen zusammen..*gg*

ok, wenn ihr bilder wollt, kriegt ihr sie....:D

naja, das mit den unterschiedlichen details hab ich auch festgestellt, nur wie gesagt<: die Münze mit der jahreszahl hab ich nirgends gefunden.

ich muss allerdings sagen, bis jetz hab ich mich mit münzen an sich nich beschäftigt.wobei sich ein gewisser reiz nich verleugnen lässt...*g*

wie is das eigentlich mit dieser durchnittlichen erhaltung?? wonch richtet sich das???
und wie si das mit Münzen die angebohrt sin???

danke schon mal im voraus
:respekt:
 

Anhänge

  • Scannen.bmp
    466,3 KB · Aufrufe: 312
  • Scannen0001.bmp
    551,3 KB · Aufrufe: 311

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
13.022
Punkte Reaktionen
1.038
..die Münze mit der jahreszahl hab ich nirgends gefunden
Hast du in der entsprechenden Literatur nachgeschaut?

Ist schon verrückt, wenn es nicht über Google zu finden ist, dann existiert es eben nicht! Über das Internet erreicht man aus heutiger Sicht höchstens ein Promille des niedergeschriebenen Wissens der Menschheit, wenn überhaupt!

Aber Google ist allmächtig!
 
Registriert
01.09.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hast du in der entsprechenden Literatur nachgeschaut?

Ist schon verrückt, wenn es nicht über Google zu finden ist, dann existiert es eben nicht! Über das Internet erreicht man aus heutiger Sicht höchstens ein Promille des niedergeschriebenen Wissens der Menschheit, wenn überhaupt!

Aber Google ist allmächtig!

naja, ich hab schon in das eine oder andere buch geguckt, aber wenn keine ahnung hast, um welche münze es sich handelt, dann weißt auch nich nach welcher art du suchen musst!!:cool:

und die fachliteratur is ja nu auch ein klein wenig umfangreich, oder???:D

und: immmerhin hab ich über google ja das forum hier entdeckt.......
 
Registriert
01.09.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hast du in der entsprechenden Literatur nachgeschaut?

Ist schon verrückt, wenn es nicht über Google zu finden ist, dann existiert es eben nicht! Über das Internet erreicht man aus heutiger Sicht höchstens ein Promille des niedergeschriebenen Wissens der Menschheit, wenn überhaupt!

Aber Google ist allmächtig!


ok scherz bei seite: in welches buch müsste man da denn gucken????:cool:
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet