• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Münzen aus dem Kohlenkeller

Registriert
27.12.2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebes Forum!
Beim Kellerausräumen bin ich auf zwei Münzen gestoßen, zu denen ich gerne wüsste, aus welcher Zeit sie stammen, wer oder was abgebildet ist, natürlich würde mich auch der Zeitwert interessieren.
Vermutlich stammen diese Münzen aus einer als Nebenhobby betriebenen Sammlung meines verstorbenen Schwiegervaters. Die hatte weder Thema noch Struktur und galt allein den "schönen" Münzen.
Leider weis ich nicht einal, ob ich in diesem Unterforum richtig bin, vielleicht stammen die Münzen ja aus einer ganz anderen Epoche oder Region. Aber versuch macht kluch...

Als Material meiner Fundstücke vermute ich eine kupferhaltige Legierung, eventuell Bronze
1. Münze, Dicke ca. 4,5 bis 4,8mm, Durchm. ~20mm
Vorderseite Kopf/Büste, Schriftzug nicht entzifferbar,
Rückseite Vogel mit 2 Köpfen(?) Schrift"TOV" zunehmender Halbmond + L

2. Münze, Dicke ca. 4,5 bis 4,8mm, Durchm. ~18-19mm
Vorderseite Kopf/Büste,
Rückseite Insekt/Biene(?), 2 Stangen mit Körben (?), Schrift "L L"

Sind diese Münzen bestimmbar/eingrenzbar ?
Herzlichen Dank für jede Mühe,

mfG Mynona
 
Registriert
27.12.2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Entschuldigung, grade war ich dabei, die Bilder einzufügen, als mir das ganze entglitt.
Hier die Bilder zu meiner Anfrage..
1. Münze, Dicke ca. 4,5 bis 4,8mm, Durchm. ~20mm
Vorderseite Kopf/Büste, Schriftzug nicht entzifferbar,
rectangle_99901_DSC04494.jpg

Rückseite Vogel mit 2 Köpfen(?) Schrift"TOV" zunehmender Halbmond + L
rectangle_99902_DSC04491.jpg


2. Münze, Dicke ca. 4,5 bis 4,8mm, Durchm. ~18-19mm
Vorderseite Kopf/Büste,
rectangle_99903_DSC04488.jpg

Rückseite Insekt/Biene(?), 2 Stangen mit Körben (?), Schrift "L L"
rectangle_99904_DSC04485.jpg


herzlichen Dank im Voraus,
Mynona
 
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
Nimm mal ne dünne Nadel und prockel an den Seiten herum, ob du da ein, zwei Löcher findest. Vom Verhältnis Dicke zu Durchmesser und vom allgemeinen Aussehen her könnte es sich um Siegel handeln.
 
Registriert
05.04.2002
Beiträge
690
Punkte Reaktionen
158
Website
Website besuchen
Deine Deutungen der Rückseiten sind richtig nett - leider nicht so ganz richtig

Die erste Münze zeigt einen Adler zurückgewandtem Kopf, der einen Kranz im Schnabel hält
Die zweite Münze einen Adler mit ausgebreiteten Flügeln zwischen zwei römischen Feldzeichen

Es sind römische Lokalprägungen aus Alexandria in Ägpten, so um 300

Genau Bestimmung ist möglich, mir zu zeitaufwändig
 
Registriert
27.12.2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ganz herzlichen Dank für die schnellen Antworten!
Dann werde ich einmal in dieser Richtung weiter erforschen – ich meine Alexandria... oder macht der Tipp mit der Nadel noch einen Sinn?
Mfg mynona
 
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
Probieren kannst du natürlich immer noch - aber ich glaube, du darfst hier getrost auf Zwergs Expertise vertrauen.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet