Münzen aus meiner Sammlung, die ich gerne mal wieder zeigen möchte

nothing_but_me

Mitgliedschaft beendet
Registriert
25.11.2013
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
319
Jetzt müsste eigentlich wieder der Murmeltier-Rhytmus einsetzen und Ansgar und Tom unterstützen das 1 zu 1, ich als namenloser Barcode-User gebe euch Admins Recht und ihr löscht alles. Und das nur, weil ich a) sage, dass auch Münzen vor 72 in 1+/1/1-/2 teuer sind, b) Neulingen den Hintergrud der Euros erkläre und c) Werbung für Skandinavien machen. Kurzum: Sorry, bitte löschen. Aber Neulinge können mich trotzdem alles fragen, helfe immer und gern :D
 
Zuletzt bearbeitet:

nothing_but_me

Mitgliedschaft beendet
Registriert
25.11.2013
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
319
Das ist sehr ehrenwert ...

PS: Warum muss ich beim Lesen deiner Beiträge immer an Slogans wie "America first" denken? ;)

Warum sagen wir Safari, Aubergine, Algebra, Alkohol, Ziffer, Artischocke? Das ist arabisch ... steht aber im Duden ... Hä?

Edit: Fokus ist Altdeutschland, Skandinavien und Islam, nicht USA ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.292
Punkte Reaktionen
10.346
Hallo Freunde :D

Part 2 ... Wieder musste ich lange suchen. Der Händler Riibe hat mir die angeboten. Fantastisch, oder? Es ist einfach doof, wenn man ewig sucht und alles nur in 1+/ss oder mit Macken findet. Die Symbiose aus Jugendstil mit Wikinger-Einschlag ist die schönste Kunst seit Barock und Rokoko im Reich ca. 1500–1800.

Und weil mir manchmal bescheuerterweise Zynismus vorgeworfen wird ... wenn einer von euch zu dem Thema Fragen hat, ich helfe jederzeit gern. Hab ich in der Vergangenheit schon oft gemacht =) Neben den vorher geposteten Büchern, sind die hier angehangenen mega. Habe doppelte meiner recht großen Bibliothek an Jungs verschenkt, welche frisch eingestiegen sind =)

Norwegen, Königreich
Haakon VII. (1905–1957)
1 Krone | 1917 | Christiania (seit 1924 Oslo) | 600,000 Ex.
HNM #129 | KM #369 | NM #47.2 | S #23 | Sieg #59 | T #330.7

Genießt den Sonntag :)
Mir gefällt die erste für Haakon geprägte Serie sehr gut. Auch wenn 1923 fast 80 % aller Silberkursmünzen eingeschmolzen wurden, sind diese Stücke nicht selten, sehr gute Erhaltungen erzielen sehr gute Preise, in ss ohne grosse Macken, gibt es sie zu ganz humanen Preisen.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.292
Punkte Reaktionen
10.346
Hab einfach mal ein bissl hier durchgestöbert. Wir beide haben eh den selben Fokus =) Der, ich nenne es mal Jugendtil mit starkem skandinavischen Einschlag, in Norwegen zwischen 1909–1957 ist einfach schön. Ich gestikulier da gar nicht rum. Er ist einfach wunderschön. Es sticht stark auf dem 'normalen' Jugendstil heraus.

Freu mich für dich :)
Ivar Throndsen verstand sein Fach. Nach dem etwas verunglückten historistischen 25- Øre Stück von 1896, auf dem die Löwen wie Drachen aussehen, schuf er mit der ab 1909 geprägten Serie für Haakon eine Münzserie, die traditionsbewusst und modern zugleich wirkte.
Nach einem Tod 1932 wurde das Amt des Graveurs erst wieder 1949 durch Øivind Hansen besetzt, der bis zu seiner Pensionierung 1987 für die Gestaltung der norwegischen Münzen, mit Ausnahme der Tierserie, verantwortlich zeichnete. Beide waren auch talentierte Medaillienkünstler, ein Gebiet, von dem ich, mangels Interesse, leider nichts verstehe. Throndsens Medaillienschaffen ist aber katalogisiert, falls es jemanden interessieren sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.292
Punkte Reaktionen
10.346
Da nothing but me seine Krone vorgestellt hat, steuere ich das dazugehörige Zweikronenstück bei. Eine meiner absoluten Lieblingsmünzen, die ich sicher schon mehrmals vorgestellt habe. Ich sehe es mir immer wieder mit grosser Freude an.
 

Anhänge

  • 2 Kr N 1908 Av.JPG
    2 Kr N 1908 Av.JPG
    820,1 KB · Aufrufe: 48
  • 2 Kr N 1908 Re.JPG
    2 Kr N 1908 Re.JPG
    988,7 KB · Aufrufe: 47
Zuletzt bearbeitet:

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
8.486
Punkte Reaktionen
9.087
Leute...
Hier ist das Thema: "Münzen aus meiner Sammlung, die ich gerne mal wieder zeigen möchte"
Bitte nicht auch noch dieses Thema zu Tode reden.

@Rudolf
Wenn Dich die Erwähnung vom Riibe stört, dann sei bitte auch so konsequent und mecker die Kollegen bei den Reichsmünzen an. Auch bei den altdeutschen Münzen sieht es nicht anders aus. Da wird so mancher Händler und Auktionator beim Namen genannt, ohne dass das auf Kritik stößt. Hier muss ich dem Sebastian ganz klar Recht geben.
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.328
Punkte Reaktionen
913
Jetzt müsste eigentlich wieder der Murmeltier-Rhytmus einsetzen und Ansgar und Tom unterstützen das 1 zu 1, ich als Namenlose Barcode-User gebe euch Admins Recht und ihr löscht alles. Und das nur, weil ich a) sage, dass auch Münzen vor 72 in 1+/1/1-/2 teuer sind, b) Neulingen den Hintergrud der Euros erkläre und c) Werbung für Skandinavien machen. Kurzum: Sorry, bitte löschen. Aber Neulinge können mich trotzdem alles fragen, helfe immer und gern :D

Man muss aber doch nicht auf beleidigte Leberwurst machen, wenn ein Moderator etwas schreibt.
Mach doch einfach weiter im Text und zeig uns deine Münzen, die wir doch gerne anschauen ;)
Bitte nicht böse sein, ist nur meine unbedeutende Meinung!
 
Zuletzt bearbeitet:

nothing_but_me

Mitgliedschaft beendet
Registriert
25.11.2013
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
319
Da nothing but me seine Krone vorgestellt hat, steuere ich das dazugehörige Zweikronenstück bei. Eine meiner absoluten Lieblingsmünzen, die ich sicher schon mehrmals vorgestellt habe. Ich she es mir immer wieder mit grosser Freude an.e

So ... dann mal wieder back to the roots ... Island :D

Island stand 1918–1944 in Personalunion mit Dänemark. Im zweiten Weltkrieg war es von Großbritannien besetzt, welches die vorherigen Münzen weiterprägt. Nur ohne Münzmeisterzeichen, was in Skandinavien üblich ist. Es war, wie im Reich: Nickel wurden durch Zink ersetzt. Auflage ist wesentlich höher als bei den normalen Münzen. Das große Aber: Es dauert manchmal ewig, bis man die in guter Erhaltung findet. Nach langem Suchen endlich mal in 01/vz.

Island, Königreich
Christian X. (1918–1944)
10 Aurar | Zn | 1942 | – (London) | 2,000,000 Ex.
H #5c | KM # 1a | S #4a | Sieg #12

20201213_183512.jpg


PS an Matthias: Ech wunderschön ... freu mich sehr für dich. Deine Texte lese ich immer gerne. Trau mich schon gar nicht mehr so weit auszuholen =( Vor Jahren hast du mir den Tonkin empfohlen. Das war eine riesige Bereicherung. Ich danke dir so sehr :D
 

Anhänge

  • 20201213_183523.jpg
    20201213_183523.jpg
    778,3 KB · Aufrufe: 32
  • 20201213_183512.jpg
    20201213_183512.jpg
    834,7 KB · Aufrufe: 36

nothing_but_me

Mitgliedschaft beendet
Registriert
25.11.2013
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
319
@nothing_but_me: Bitte beachte doch, dass Nennungen von Münzhändlern in diesem Forum, das seinerseits von einem Münzhändler betrieben wird, nach den Regeln und Nutzungsbedingungen | Deutsches MünzenForum™ NICHT gestattet sind.

@numisfreund ... Rudi, das hat mich den ganzen Abend sehr traurig gemacht ... Jedes mal, wenn ich auf der WMF bin, ist er da und hat mir durch Ratschläge und Freundschaftspreise ganz stark geholfen das Thema Skandinavien in seiner Komplexität überhaupt zu verstehen. Er ist leider alt und sehr krank, aber hat immer ein offenes Ohr für mich. Und dieses Buch hier hat er mir damals 2005 geschenkt. Und ich verwende es immer noch als Nachschlagewerk. Für Antike, deinen Euro, Deutschland und USA gibt es eine Bücherflut noch und nöcher. Ich miste schon aus, weil ich zu viele Bücher dieser Bereiche habe. Riibe ist einer der wichtigsten Säulen für die Zeit vor 1872.

@moppel65 ... Danke Tom, dass du mal über deinen Schatten springst und dein eigenes Gebiet 'beschützt'.
@Kronerogøre ... Danke Matthias für deinen Support und große Hilfe ... dank dir konnte ich meinen Horizont sehr erweitern. Du hast mir in den letzten Jahren mit Quellen und Büchern, wie z.B. dem Tonkin wahnsinnig weitergeholfen =)

So ... und um Tom durch Nicht-Thema-Geschreibe nicht wieder wütend zu machen hier noch eine Münze. Zusammen mit dem Katalog hat Hr. Riibe sie mir damals zum Geburtstag geschenkt. Er war Initialzünder für den Fokus auf das fantastische Genre Skandinavien.

1607959848671.png


Dänemark, Königreich
Dänisch Westindien
Christian VIII. (1839–1848)
10 Skilling | Ag .625 | 1845 | Kopenhagen | 97,000 Ex. | vf/ss/1+/6
H #14 | KM #16 | S #5 | Sieg #12

Einen schönen Abend euch allen :D
 

Anhänge

  • 20201209_230751.jpg
    20201209_230751.jpg
    993,6 KB · Aufrufe: 52
  • 20201209_230826.jpg
    20201209_230826.jpg
    1.004,2 KB · Aufrufe: 59
  • 20201214_151528.jpg
    20201214_151528.jpg
    1 MB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:
Oben