www.honscha.de

Münzen und Mediallen, Hilfe bei Bewertung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Boommel, 20. April 2020.

  1. Boommel

    Boommel

    Registriert seit:
    2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0


    Hallo zusammen liebe Formumsmitglieder,

    ich habe den Auftrag von einer Bekannten Ihre geerbet Münz und Medaillensammlung evtl. zu bewerten oder einen Käufer zu finden. Sie wollte es wegwerfen, da Sie keinerlei Bezug dazu hat. Ich habe aber gesehen dass Silbermedaillen und Münzen mit nominalem Wert dabei sind. Somit habe ich Ihr angeboten mich mal schlau zu machen. So bin ich auch auf dieses Forum hier gestoßen, und in anderen Beiträgen gesehen, dass einem hier sehr gut geholfen wird bzw. Schätzungen abgegeben werden.

    Hier eine kurze Aufstellung was die Sammlung so beinhaltet:
    • Münzsatz Olympia Montreal 76 komplett 5- und 10 Dollar etwas angelaufen
    • Medaillensatz „40 Jahre Bundesrepublik Deutschland“ komplett. 51 Stück Silber 999 Medaillen im Holzschatulle
    • Münzsatz USSR 1984
    • Notgeld Westfalen 10.000 Mark Kupfer
    • 5 DM Münzen
    • 10 DM Münzen meistens Olympia 1972
    • M. Theresia Taler und diverses andere Taler
    • Verschiedene DDR Münzen mit Beschriftung
    • vereinzelt 3. Reich, 50 Pfenning, Schweizer Franken und Holländische Währung

    Ich habe vor vielen Jahren einmal Euro Münzsätze gesammelt, aber mit diesen kenne ich mich leider nicht aus. Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr Eure Meinung zu dieser Sammlung abgeben könnt und wollt.
    Ich habe jetzt mal eine Übersicht an Bildern, wenn Ihr genauere Bilder benötigt kann ich die natürlich noch nachreichen.
    3.Reich_diverses.jpg 5DM_1.jpg 40 Jahre BRD_1.jpg 40 Jahre BRD_2.jpg 40 Jahre BRD_3.jpg DDR_1.jpg DDR_2.jpg DDR_3.jpg DDR_4.jpg DDR_5.jpg DDR_6.jpg DDR_7.jpg DDR_8.jpg DDR_9.jpg DDR_10.jpg DDR_11.jpg DDR_12.jpg IMG_0871.jpg IMG_0872.jpg IMG_0873.jpg IMG_0874.jpg M.Theresia und diverses.jpg Montreal_76_1.jpg Montreal_76_2.jpg Montreal_76_3.jpg Notgeld_Westfalen.jpg USSR_1984.jpg

    Vielen Dank im Voraus
    Markus
     
  2. Rollentöter

    Rollentöter

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    564
    Hallo, herzlich Willkommen im Forum.

    Der Medaillen-Satz 40 J BRD ist ein kommerzielles Produkt und wird nur zum Schmelzsilberwert gehandelt. Ein Sammlerzuschlag gibt's dafür i.d.R. nicht.

    Zu den Münzen wird der ein oder andere noch was sagen.
     
  3. Rollentöter

    Rollentöter

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    564
    Auf dem Foto 189950 ist mittig eine Medaille (Turm über Brücke), Aufschrift: KSpB 1967. Könntest Du bitte ein Bild der anderen Seite einstellen. Es scheint eine "Ortsmedaille" zu sein, nur von wo?
    Wert: Materialwert (Silber)

    Das Teil könnte mich evtl. interessieren.
     
  4. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    8.023
    Zustimmungen:
    8.338
    Hallo

    Der Satz Kanada / Montreal 1976 wird wohl der fetteste Wert aus dieser Menge sein. Sofern 14 5 Dollar und 14 10 Dollar Stücke drin sind, macht das 30,352 Unzen Feinsilber.
    Bei einem Unzenpreis von momentan etwa 14 € sind das ungefährt 425 €. Mehr als der Materialwert ist da leider auch nicht drin. Es gibt einfach zu viele davon.
     
  5. Boommel

    Boommel

    Registriert seit:
    2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die ersten Einschätzungen. Ich dachte mir schon das bei dem meisten nicht mehr als der Materialwert oder der Nominalwert raus kommt.
    Evtl. ist ja doch ein "Schatz" dabei.

    @Rollentöter anbei weitere Bilder deiner Münze.

    IMG_0877.jpg IMG_0878.jpg
     
  6. Alter Europäer

    Alter Europäer

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    100
    Wo Du "Schmelzsilberwert" sagst: der Optik nach könnten da auch noch ein paar kleine Goldmedaillen dabei sein - ist aber nur 'ne Vermutung.

    PS: was das Teil mal (wieder) im Abo gekostet haben dürfte ... :eek2:
     
  7. Alter Europäer

    Alter Europäer

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    100
    Oookaaayyy, neben dem Medaillensatz und den "Kanadiern" (siehe Moppels Beitrag oben):
    • die bundesdeutschen 5-DM-Nicht-Sondermünzen (Umlaufmünzen) bis 1974 sind aus Silber, die 5-DM- Sondermünzen bis 1979 (außer "Otto Hahn") auch
    • die bundesdeutschen 10-DM-Sondermünzen sind aus Silber
    • bei den 50-Pfennig-Münzen "Bank deutscher Länder" wäre die Jahreszahl 1950 sehr interessant, da es davon nur eine geringe Auflage gibt
    • bei den DDR-Münzen mal gucken, was sie bei ausgelaufenen Auktionen von Internet-Auktionshäusern gebracht haben - vielleicht können auch noch die Spezialisten aus dem Forum was sagen (in der Regel ist hier der Preis von der Auflage abhängig und nicht unbedingt vom Material, d.h., ob die Münze aus Silber ist oder nicht)
    • die spanischen 100 Pesetas mit Franco sind aus Silber (die offensichtliche Jahreszahl ist 1966, ABER in den Sternchen links und rechts der 1966 steht das wirkliche Prägejahr - hier kann's ja nach Jahr Aufschläge geben)
    • die holländischen 1-Gulden-Stücke bis 1966 sind aus Silber (1967 kann noch sein => Magnet dranhalten - wenn er die Münze anzieht, dann ist sie nicht aus Silber)
    • die holländischen 2 1/2-Gulden-Stücke bis 1966 sind aus Silber
    • die schweizer Münzen ab 1/2 Franken aufwärts bis 1967 sind aus Silber (der "Fünfliber" /5-Franken-Münze mit Jahreszahl 1969 auch noch - sehe ich aber keinen)
    • die spanischen 100 Peseten mit Franco sind aus Silber (die offensichtliche Jahreszahl ist 1966, ABER in den Sternchen links und rechts der 1966 steht das wirkliche Prägejahr - hier kann's ja nach Jahr Aufschläge geben)
    • die österreichischen 50-Schilling-Münzen sind aus Silber (abhängig vom Jahr ist der Anteil der Legierung aber größer oder kleiner)
    (Hoffe, ich hab' jetzt keine großen Fehler gemacht ...)

    Generell (und speziell bei den DDR-Münzen !): falls die Münzen verkauft werden sollten, NICHT reinigen (Kratzer etc.), das soll der Käufer selber entscheiden und hat in der Regel keinen wesentlichen Einfluß auf den erzielten Preis (zumindest bei Online-Auktionen). Falls ein potentieller "Offline-Käufer" (z.B. die, äh, freundliche Goldankauf-Bude um die Ecke) mit Hinweis auf grün angelaufene Münzen den Preis massiv drücken will, sich freundlich, aber bestimmt verabschieden !

    PS: sorry für das viele Editieren - mir ist immer wieder was Neues auf- und eingefallen :schaem:
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2020
  8. Boommel

    Boommel

    Registriert seit:
    2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da möchte ich mich schon einmal recht Herzlich bei allen für die Antworten und Tipps bedanken. Vor allem bei Alter Europäer für die super Aufstellung. Ich werde mir jetzt mal einen Münzkatalog besorgen, damit ich ungefähr den Wert ermitteln kann, und werden dann versuchen die Münzen im Auftrag zu verkaufen.

    Vielen Dank noch einmal.

    Gruß Boommel
     
  9. joro_73

    joro_73

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    165
    Ich weiß nicht, ob sich ein Katalog lohnt. Die interessantesten Münzen dürften die Stücke aus der DDR sein. Ansonsten zum Silberpreis. Westfalen etwas 15 Euro.
     
  10. Kanisterkopp

    Kanisterkopp

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    1.178
    Also das ist keine gute Idee, das lohnt sich nicht. Münzkataloge zeigen so gut wie nie den realen Marktpreis. Besser du suchst die Münze bei Ebay und schaust nach verkauften/ beendeten Auktionen. Den überwiegenden Teil solltest du nach Gebieten geordnet als Konvolut einstellen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden