www.honscha.de

Münzenbörse Karlsruhe 16.10.2005

Dieses Thema im Forum "Sammlertreffen" wurde erstellt von namibia, 28. September 2005.

  1. namibia

    namibia Guest

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    1


    Ja, auch ich war auf der Rückfahrt im Stau, aber das ist ja nichts neues heutzutage. Die Börse war auch für mich ok. Das Angebot an Kaiserreich war nicht schlecht, auch wenn man viel getauchte oder anderweitig entwertete Stücke sieht. Es ist aber immer wieder was ordentliches dabei, und wenn dann noch der Preis passt, kommt man halt mit sieben neuen Münzen nach Hause.:D
    Es hat wieder mal so richtig Spass gemacht einige Leute wieder zu sehen und auch neue Leute kennen zu lernen.

    Gruss Michael
     
  2. M.Sammler

    M.Sammler Guest

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    1
    Auch ich kann nur bestätigen, dass es wieder schön war.
    Leider konnte ich ja nicht so lange bleiben :heul:
    Ich hoffe aber, dass es das nächste mal klappt und ich mit euch etwas länger zusammen sitzen kann.

    Gruß M.Sammler
     
  3. wolle

    wolle

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    0
    Auch ich habe mich gefreut mal wieder ein neues Gesicht (diwidat) einem Namen zuordnen zu können und altbekannte Gesichter wieder zu sehen.

    Karlsruhe ist doch immer eine Reise wert.:)
     
  4. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    5.967
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    @ wolle, das sag ich ja immer.

    Danke für die Bilder, ich wusste garnicht mehr, wie ich von aussen aussehe.

    Hier noch mein Wort zum Sonntag (am Montag geschrieben)

    Ich hatte das Glück preiswert einen meiner geliebten Sachsen zu erwerben.
    Einen Taler 1542 aus Annaberg (ANB), mit den Portraits von Johann Friedrich und Moritz.
    1464 wurde nach dem Tode von Friedrich dem Weisen das Haus Wettin in die zwei Erbenlinien - Ernst und Albert - geteilt.
    Ernst erhielt vom Vater die Kurwürde und Albert war "nur" Herzog.
    Bis zum Schmalkaldichen Krieg war auch alles bestens bestellt, beide Linien erschienen mit Portraits auf den Münzen.

    Durch die religiösen "Machenschaften" der Sachsenherrscher (die schon Friedrich III. begonnen hatte, Luther, Protestantismus etc.) fiel Johann Friedrich beim Kaiser in Ungnade, der ihn 1547 im Schmalkaldischen Krieg durch Moritz bekämpen ließ. Moritz gewann diesen Krieg, Johann Friedrich musste ins kaiserliche Gefängnis und Moritz erhielt die Kurwürde, die den Ernestinern aberkannt wurde (sie wurden zu Herzögen degradiert).

    Moritz war somit der Begründer der -> kürfürstlichen Albertiner Linie.
     

    Anhänge:

  5. corrado26

    corrado26

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    203
    Danke für die Übersicht, die ich mir sofort abgespeichert habe. Glückwunsch, Dein Taler ist ein schönes Stück, hätte ich auch gekauft. Ich wäre auch gerne zur Messe gekommen, war aber am Sonntag zu einer Auktion in München und habe natürlich auch einige Staus abgeritten. Aber das gehört heute einfach dazu.......................;)
    Gruß
    corrado26
     
  6. joro_73

    joro_73

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.682
    Zustimmungen:
    158
    Also, wenn ich hier von Eurer großen Konsumlaune lese, muss ich wohl die Prognose des Konsums in Deutschland für das letzte Quartal des Jahres 2005 nochmal kräftig anheben. :respekt: ;)
     
  7. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    5.967
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Erbarmen - die Römer kommen

    Von der Börse hatte ich mir auch noch ein paar preiswerte Römer mitgenommen (im Gesamtwert von 2 mal 10 Vati Cents).
    Nach der Reinigung haben sich aber 2 Stück als Windeier, sprich Suberate herausgestellt, die Nummern 4 und 9.
    Sind aber immer noch preiswert.

    @jaro, was wir in Karlsruhe getrieben haben hat aber mit Konsum nichts zu tun. Wir haben der normalen Wirtschaft eigentlich nur Kapital entzogen um es in anderer Form zu bunkern. Wenn der Händler jetzt auch noch seine Einkäufe (z.B. Auto oder Urlaub) im asiatischen Ausland tätigt, ist das Geld für Deutschlandunwiederbringlich verschwunden.
     

    Anhänge:

  8. Tom 064

    Tom 064 Schwabe

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Deshalb habt ihr Wirtschaftswissenschaftler nie Recht. :D

    P.S. Dann warens nur noch 2 :cool:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden