www.honscha.de

Münzenschrank bauen

Dieses Thema im Forum "Zubehör,Pflege, Reinigung und Aufbewahrung" wurde erstellt von DigitalMachine, 29. Mai 2018.

  1. DigitalMachine

    DigitalMachine

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    13


    Hallo zusammen,

    bisher lagere ich meine Münzen in Leuchtturmboxen. Sehr praktisch und sehen sehr gut aus, aber auf Dauer doch ganz schön teuer. Dazu leider nicht wirklich geeignet für meine Sammlung an Bronzemedaillen und Orden. Daher habe ich beschlossen, mir einen Schrank zu bauen und hätte gern Eure Meinung in ein paar Punkten.

    Was soll darin gelagert werden?

    Römische Silberdenaren, Antoniniane und Follis, alle ohne Kapsel
    Polnische historische Münzen vom Mittelalter bis zum XX Jahrhundert, ebenfalls ohne Kapsel
    Moderne polnische Silbermünzen sowie 2 zl aus Nordic Gold. Alle gekapselt
    Kunstmedaillen aus Bronze bzw. versilberter Bronze
    Orden und Ehrenzeichen.

    Konzept:
    Als Schrank selbst habe ich den Ivarschrank von Ikea ins Auge gefasst. Besteht aus Kiefermassivholz, unbehandelt. Ich nutze die Ivarregale für meine Bibliothek und bin sehr erstaunt, wie stabil die sind. Randvoll bepackt mit schweren Büchern biegt sich da nichts.

    An die Seiten links wie rechts möchte ich entweder L-Winkel aus Metal oder Holzlatten befestigen.

    Die Einschübe sollten aus Sperrholz, Pappel, 4mm bestehen. Aufgenagelt auf einen Rahmen aus Fichtenholzlatten. Ggf. noch quer verstärkt mit Metallschiene.

    In die Einschübe genagelt als Unterteilung schmale Holzleisten, ebenfalls aus Fichte, aufs Kreuz, so dass einzelne Fächer entstehen.

    Die einzelnen Fächer anschließend entweder mit rotem Bastelfilz (Frau hat gerade ein paar Rollen davon im Keller) oder einfach mit säurefreiem Papier auslegen, wo die Beschreibung der Stücke darauf ist.

    Zusammengefasst kommt daher Kiefermassivholz, Pappel, Fichte in den Einsatz.

    Prinzipiell alles unbehandelt. Wobei ich schon gern nach Möglichkeit weiße Farbe hätte, damit es mit den anderen Möbel harmonisiert. Nur welche?

    Was meint Ihr, wie verträglich sind diese Hölzer im Hinblick auf die Münzen, die darin Platz finden? Oder sollte ich anderes Holz ins Auge fassen?

    Danke!

    Viele Grüße

    Daniel
     
    navada51 gefällt das.
  2. pingu

    pingu Registered User

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    678
    Hallo,

    Kiefer und Fichte sind als Nadelhölzer anfällig zum harzen (am typischen Geruch leicht zu erkennen), einzelne Bestandteile der Harze können Münzen schaden.
    Pappel eher nicht. Bei Sperrholz weis aber keiner was für Leim zum Verleimen der Platten benutzt wurde. Daher
    Grundsätzlich sollte es keine Probleme geben, PP's und ähnlich anfällige Münzen würde ich trotzdem in Kapseln lagern.
    Bei Farben zum Streichen sieh dich nach Lösemittel freien Farben um.
    Vernageln allein ist nicht haltbar, bei geringsten Trocknungserscheinungen des Holzes (Schwankungen der Luftfeuchte) zieht es da alles bei den Minninägeln aus einander. Allerdings gibt es auch sehr feine Holzschräubchen. Bei diesen solltest du aber hauchdünn vorbohren damit nichts aufsplittert beim Verbinden. Eine zusätzliche Verleimung mit Holzkaltleim verhilft zusätzlich zu Dauerhaftigkeit.
    Bei Filz bin ich nicht Sicher ob die enthaltenen Farbstoffe den Münzen auf Dauer gut tun. Besser wäre hier sich nach Möbelsamt umzusehen (ich weis das ist schwierig, da kaum noch hergestellt - beim Restaurator fragen...).
    Was ich mache: ein kleines Stück Samt kaufen und ca. 10 Minuten auskochen - wenn er danach noch gut aussieht nachkaufen und alles in die Kochwäsche in der Waschmaschiene - dann sollte der weiteren Verwendung nichts mehr im Wege stehen.

    Zeig mal was du da bastelst - gern in unterschiedlichen Baustadien. Das ist für einige Inspiration es selbst zu versuchen...

    Grüße
    pingu
     
    DigitalMachine, Raphael und Muppetshow gefällt das.
  3. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.962
    Zustimmungen:
    830
    Der Beitrag "Münzschrank" ist sehr lang, aber er lohnt durchgesehen zu werden -> hier ein Beispiel Münzschrank
     
    DigitalMachine und hegele gefällt das.
  4. DigitalMachine

    DigitalMachine

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    13
    Hallo,

    vielen Dank schon mal an Euch für Eure sehr hilfreichen Antworten!

    Das mit Kiefer war mir so nicht bewusst. Allerdings setze ich die Ivars schon seit mittlerweile locker 10 Jahren ein und hatte bisher nie sichtbares Ausharzen gesehen. Im Keller (trocken und kühl) stehen an die 10 Regale davon. Wobei ich jetzt nicht weiß, ob Ikea diese Teile nicht irgendwie vorbehandelt hatte.

    Schwierig... Ich bin da leider nicht handwerklich genug begabt, um einen gesamten Schrank zu bauen. Hm....

    Fichte ist damit auf jeden Fall gestrichen. Mal sehen, was es noch im Baumarkt gibt...

    Meine Planung war, was die Befestigung angeht, einfach anleimen, anschließend mit gewöhnlichen Nägel festnageln, diese dann einfach abschnippen, wo zu lang. Auf die gleiche Weise habe ich bereits für einen Bekannten Unterlage für seine Modellbahn gebaut und es hält sauber und bombenfest. Sieht natürlich nicht sooo schön aus.

    Das mit dem Filz versuche ich gleich am Wochenende. Stimmt, eine sehr einfache und gute Idee.

    Grüße

    Daniel
     
  5. DigitalMachine

    DigitalMachine

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    13
    Guten Morgen,

    so, nachdem ich den ganzen Abend gestern recherchiert habe, verwerfe ich die Idee mit Kieferschrank und Fichtelatten.

    Auch wenn ich eigentlich keine PP Sachen habe (bis auf paar Silberstücke, die sowieso gekapselt in eigenen Kästchen sind), ist mir das Thema Harz und Ausdünstungen zu gefährlich, um meine Sammlung zu gefährden.

    Daher habe ich mich derzeit auf Buche eingeschossen. Scheint das am wenigsten gefährliche Material im Verhältnis zum Preis zu sein.

    Derzeit überlege ich mir zwei Möglichkeiten:

    1. Den gesamten Schrank aus Bucheleimholzplatten vom Baumarkt zu bauen, und zwar komplett. So, wie ich meine handwerklichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätze, wird es gelingen, aber mit Sicherheit den Ansprüchen der Tischler hier nicht gerecht werden. Ich hab es so nicht mit filigraner Arbeit und haue lieber ein paar Schrauben mehr rein und manche auch schief.... ;-)

    2. Einen bereits vorhandenen Schrank wie zum Beispiel Ikea Billys entkernen und dort Führungleisten einbauen, auf die anschließend die Schubladen gestellt werden. Wäre sicherlich einfacher. Da Billys auch viele meiner Bücher tragen, gehe ich von aus, dass sie für schon stabil sind. Allerdings trifft natürlich derselbe Punkt, wie mit Kiefer&Co: sind die Farben und Spannplatten, welche Ikea verwendet, für Münzen tragbar oder eher nicht?

    Also noch am Brainstormen....

    Gruß

    Daniel
     
  6. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.962
    Zustimmungen:
    830
    Stehst du auf den Vintige-Look?

    Beispiel: Ein Bauernschrank mit modernen Innenleben, also schöne Aluführung für die Schubladen ....
     
  7. DigitalMachine

    DigitalMachine

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    13
    Bauernschrank wäre schön, sehr schön sogar. Vor allem so ein richtig schönes, altes Stück....

    Nur leider a) habe ich keinen und b) täte es mir schon im Herzen leid, so ein schönes Stück mit meiner handwerklichen "Kunst" zu vergewaltigen ;-)
     
  8. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.962
    Zustimmungen:
    830
    Wie wäre es dann mit einem Spind? Außen Pfui und innen hui?
     
    navada51 und Kempelen gefällt das.
  9. DigitalMachine

    DigitalMachine

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    13
    Der da wäre ein Traum:

    Münzschrank

    aber leider nicht bezahlbar für mich. :(

    Auf dem Heimweg habe ich zufälligerweise neben dem lokalen Altersheim Haufen Sperrmüll gesehen. Darunter war ein schöner Sideboard mit Schnitzereien vorne. Zwar will ich eigentlich kein Sideboard, aber das Teil sah echt gut aus. Gerade noch einmal dort gewesen, um ihn mir genauer anzuschauen, da war der Haufen schon geplündert und das Board leider weg.

    Wühle mich gerade durch die Facebook-Flohmärkte der Gegend. Da werden immer wieder Schrankwände etc. für umsonst aus Nachlass abgegeben, die leider niemand auch haben will. Vielleicht finde ich da einen passenden Schrank als Rahmen?

    Grüsse

    D.
     
  10. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    1.221
    Schau mal auf Quoka auch bekannt als Sperrmüllseite. Da kannst du sein Suchradius selber gestallten.

    PS- Der Schrank auf den dein Link verweist ist wahrhaftig schön. Auch mir viel zu teuer, da meine Sammlung sicherlich nicht so teuer ist wie der Schrank. :confused:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden