www.honscha.de

Münzfotografie als Dienstleistung

Dieses Thema im Forum "Bilder von Münzen" wurde erstellt von V. Romanov, 7. Februar 2018.

  1. stroop

    stroop

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    182


    Ich muss auch zustimmen, dass ich mir allerhöchstens die Möglichkeit eines kleinen Hinzuverdienstes vorstellen könnte, die ich eher als Auftragsarbeit für größere Händler sehe, die selbst das Equipment nicht aufbringen wollen bzw. diese Arbeit outsourcen wollen.
    Dazu kommt, dass man solch ein Angebot ja auch nur bei Münzen sinnvoll anbieten kann, die nicht sowieso in UNC Zustand angeboten werden, da es von neuen Münzen wie neu ausgegebenen Kookaburras oder Euros etc. sowieso jedesmal hunderte Bilder gibt. Es kommt also auf die einzelne Darstellung von einzelnen, alten und gut erhaltenen Einzelstücken mit ihren individuellen Kratzern, wie bei den hier gezeigten an - und ich bezweifle, dass es hier einen lohnenswerten Markt im Sinne ausreichender Aufträge gibt. Insbesondere, weil, wie schon gesagt wurde, wegen des Risiko des Postverlustes wahrscheinlich durch die gesamte BRD gereist werden müsste.
    Ich fotografiere auch hin und wieder (hobbymäßig), und bezweifle, dass die meisten Münzsammler auf solche technischen Rafinessen wie verschiedene Belichtungswinkel Wert legen, sofern eine gute insgesamt Ausleuchtung und Bildqualität gegeben ist.
     
  2. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.560
    Zustimmungen:
    8.859
    Das hätte ich kaum besser ausdrücken können !
     
  3. V. Romanov

    V. Romanov

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Guten Abend! Ich bin nun wieder da und bedanke mich herzlichst bei allen für die interessanten und informativen Beiträge. Im Allgemeinen kann ich wohl eine Tendenz erkennen, welche zeigt, dass professionelle Aufnahmen von Münzen für die Minderheit unter den Sammlern interessant wären, dabei aber für Händler durchaus interessant sein könnten.
    Ich kann Ihnen zustimmen, dass ein modernes Smartphone durchaus passable und zum Teil sogar recht hochwertige Fotos von Münzen abliefern kann, insbesondere wenn man weiß, was man tut. Allerdings möchte ich auch anfügen, dass das Sammeln, Erwerben, Tauschen und Handeln von Münzen hervorragend funktioniert hatte, lange bevor es Fotografie als solche, digitale Aufnahmen oder auch das Internet gab. Sollten diese technischen Wunder aus irgendeinem Grund nicht mehr zur Verfügung stehen, würden Menschen sicherlich weiterhin Münzen oder andere Objekte sammeln und dabei wunderbar mit den Mitteln auskommen, auf welche sie unmittelbar zugreifen können. Ich habe jedoch den Anspruch an mich selbst, tatsächlich hochwertige Aufnahmen von Münzen anzufertigen, denn viele dieser Objekte stellen herausragende Beispiele der plastischen Kunst in Miniatur dar, was ich bewundere. Darüber hinaus empfinde ich es als faszinierend, wie einzigartig jede einzelne Münze doch ist, insbesondere wenn diese sich im Umlauf befand. Als Hobbyfotograf versuche ich diese Schönheit des Objekts in der Aufnahme einzufangen, was nicht unbedingt immer zu gelingen vermag.
    Die Aufnahmen von Herrn Honscha sind tatsächlich sehr lobenswert. Ich vermute, dass er, unter anderem, gerade deshalb einen hervorragenden Ruf als Münzhändler genießt, denn er fotografiert offensichtlich ehrlich, um den tatsächlichen Erhaltungsgrad der Münzen deutlich zu machen und dem Käufer jeglichen Ärger zu ersparen. Dies ruft wahrscheinlich eine viele Jahre währende Loyalität bei seinen Kunden hervor. Es gibt aber durchaus eine Menge an Händlern, die sich keine solche Mühe machen, denn sonst würde es auf diesem Forum nicht so viele Meldungen von Urheberrechtsverletzung durch andere physische oder juristische Personen geben, von denen Herr Honscha selbst bereits oft genug berichtete.
     
  4. V. Romanov

    V. Romanov

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Der von Ihnen geschilderte Vorschlag scheint sehr interessant zu sein, würde aber, meiner Ansicht nach, den Rahmen einer Nebentätigkeit erheblich übersteigen und auch spürbare Investitionen erfordern, ohne dass man im Vorfeld weiß, ob tatsächlich ein ausreichendes Interesse für die Dienstleistung besteht. Darüber hinaus würde es sich um ein Reisegewerbe handeln, was einer entsprechenden amtlichen Genehmigung bedarf. Für mich wäre es interessant herauszufinden, ob ein Versand von Münzen grundsätzlich auszuschließen wäre oder doch unter bestimmten Bedingungen und Zusicherungen bzw. Garantien meinerseits möglich wäre? Man müsste ja nicht gleich eine gesamte Münzsammlung verschicken, sondern vielleicht 3 bis 4 Münzen, die keinen ausschweifenden Wert besitzen, um die Servicequalität zu prüfen.
     
  5. V. Romanov

    V. Romanov

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Sie scheinen beträchtliches Wissen von der Materie zu besitzen und ich muss Ihnen zustimmen, dass die Erhaltungseinschätzung anhand einer Aufnahme als kritisch anzusehen ist, was bei schlechten Aufnahmen und höheren Erhaltungsgraden bei zirkulierten Münzen zusätzlich erschwert wird. Der Münzhandel übers Internet und mittels digitaler Medien wird meiner Meinung nach weiterhin beträchtlich zunehmen, sodass aussagekräftige Fotos immer mehr zur stärksten Rüstung eines ehrlichen und zuverlässigen Händlers werden. Mit einem Foto ist die echte Erscheinung oder das Gefühl einer Münze sehr schwer wiederzugeben, da hochauflösende Aufnahmen stets Details zeigen, die üblicherweise mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Gerade deswegen bemühe ich mich möglichst realistische Aufnahmen zu erstellen, welche aber gleichzeitig ästhetisch ansprechend wirken, denn ein Münzfoto müsste als Kunstobjekt ja auch Freude machen. Das Sammeln von Münzen oder auch anderen Gegenständen ist aus meiner Sicht schließlich eher eine emotionale als rationale Beschäftigung. Wer weiß, vielleicht sind auch tolle Fotos von nicht minder so schönen Münzen ebenfalls sammelnswert. :)

    Ich füge eine weitere Aufnahme von einer recht stark abgenutzten Münze an, welche – zumindest für mich – dank der Aufnahme gut zu beurteilen ist und noch präsentabel wirkt.
    IMG_0050s.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2018
    Kronerogøre gefällt das.
  6. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.560
    Zustimmungen:
    8.859
    Wenn Du beim Handel punkten willst, solltest Du Dich auf impressionistische Malerei spezialisieren.
     
    V. Romanov gefällt das.
  7. V. Romanov

    V. Romanov

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ich würde gerne zunächst wissen, wo ich solche Malererzeugnisse für den Zweck des fotografischen Übens in die Pfoten bekäme. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2018
  8. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.715
    Zustimmungen:
    3.671
    Hallo Herr Romanov,

    in welcher Region leben Sie denn eigentlich?
     
  9. V. Romanov

    V. Romanov

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Etwa 50 km nördlich von Freiburg im Breisgau am Fuße Schwarzwalds.
     
  10. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.560
    Zustimmungen:
    8.859
    Ich kenne ein Auktionshaus in einer grossen Hafenstadt, in der dieses Stueck als f. St. laufen wuerde.
     
    FooFighter gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden