www.honscha.de

Münzfund 10 Pfennig 1949 Bank Deutscher Länder

Dieses Thema im Forum "D-Mark Münzen (Bundesrepublik Deutschland)" wurde erstellt von Bluescoin, 26. Mai 2018.

Schlagworte:
  1. Bluescoin

    Bluescoin

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    38


    Liebe DM Sammler,

    als Münzsammler vorrangig im Euro-Raum und Kanada unterwegs war mein kuriosester Neuzugang bzw. der Fund meiner Frau im Januar oder Februar dieses Jahres auf einem Supermarkt Parkplatz ein 10 Pfenning Stück 1949 F Bank Deutscher Länder. Den Fund wollte ich euch lediglich nicht vorenthalten. Anscheinend wird nach 16 Jahren Euro die DM noch in den Taschen rumgetragen, und ich finde der sieht nach fast 70 Jahren Umlauf noch respektabel aus. Und nein, ich will nicht wissen wie viel der Wert ist oder wo ich den verkaufen kann. Der liegt bei mir auf dem Schreibtisch und erinnert mich daran das ich für den Tacken Ende der sechziger ein Brötchen und in den siebzigern ein Wassereis kaufen konnte. Ach ja, und an kurze Lederhosen. Die sahen laut meinen Eltern Klasse aus, waren robust und damit unabdinglich. Wenn ich von mir Kinderfotos mit besagter Lederhose sehe, glaube ich, meine Eltern haben mich verarscht. Was so ein 10 Pfenning Stück heute noch alles kann!!!

    P1100964.jpg P1100958.jpg

    Viele Grüße und allen ein erfolgreiches suchen, finden, sammeln
    Bluescoin
     
    Muppetshow, Handzumgrus, varukop und 9 anderen gefällt das.
  2. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.323
    Zustimmungen:
    6.826
    Hattest Du auch ein rotes Herzchen auf dem Latz?
    Ich habe diese Hose und etwas später eine Bommelmütze mit Ohrschützern abgrundtief gehasst. Heute kann ich drüber lachen.
     
    numisfreund gefällt das.
  3. Bluescoin

    Bluescoin

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    38
    Nein, das war eher eine "Bergarbeiter-Variante", ohne Schnick und Schnack. Auf das wesentliche beschränkt. Die mit dem Herzchen trugen die zwei Nachbarsmädchen. Bommelmütze, ja klar, mit ´nem dicken fetten Bommel, allerdings ohne Ohrenschützer. Das wäre meinen Eltern wahrscheinlich auch zu viel "Hightech" gewesen. Bei Bedarf wurde die vorhandene über die Ohren gezogen. Bei Bommelmütze ist mir auch das (sch....) Aussehen egal. Da ist für mich nur der Zweck entscheidend, aber lachen muss ich auch.
     
  4. varukop

    varukop

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.027
    Zustimmungen:
    1.385
    Moin Moin,

    auch mir hat man versucht solch ein (Leder)Teil - bereits von einem Cousin "eingetragen und recht speckig glatt und etwas arg groß - aufzudrängen :eek:. Allerdings fand ich diese Dinger grundsätzlich abgrundhässlich und habe sie gemäß meiner Erinnerung höchstens drei Tage zum Spielen getragen. Meine Mutter hat mein "Genöle" derartig genervt, dass sie auf Zwang verzichtet und das "gute Stück" zu meiner Freude zurück gegeben hat :D :D.
    Zugegebenermaßen muss ich im Nachhinein schreiben, dass solch ein Ding bei meinen vielen "Stacheldrahtzaunüberwindungen" eigentlich deutlich im Vorteil gewesen wäre. Heute kann ich selbstverständlich ebenfalls über meine damalige Einstellung zu Lederhosen lachen.
    Bommelmützen, die bei Bedarf praktischerweise bis über die Ohren reichten, waren für meinen 2 x ca. 10 km langen Schulweg im Winter unabdingbar und so ist hierzu neben dem Erhalt eines dieser alten Relikte eine sehr positive Erinnerung bei mir vorhanden.
     
    AlexG7, Bluescoin und Motengo gefällt das.
  5. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.430
    Zustimmungen:
    4.292
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    Obwohl wir eine Gärtnerei zuhause hatten, habe ich nie eine Lederhose bekommen.
    Vielleicht ist da der Grund, warum ich heute noch manchmal in Versuchung komme, mir so was zu kaufen.
    Aber keine kurze, sondern die, die bis zum Knie gehen.
    Bisher konnte ich immer der Versuchung widerstehen, und ich denke, das schaffe ich jetzt im Alter auch noch bis zum Ende.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2018
  6. Silberheini

    Silberheini

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    658
    Als Knabe gehörte das bei mir zur "Grundausstattung" und zwar beides, Lederhose und Bommelmütze. Die Lederhosen zeichneten sich bei mir durch eine besondere Haltbarkeit aus, im Gegensatz zu Stoffhosen. Da ich für eine zerrissene Hose auch regelmäßig eine "Tracht" bekam, trug ich das Teil noch nicht einmal ungern. ;)
    Mit Beginn der Pubertät wählte ich dann aber doch ein anderes "Design":p
     
    AlexG7 und Heinz-Rudolf gefällt das.
  7. Heinz-Rudolf

    Heinz-Rudolf

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    449
    Ich grüße Euch!
    -Ja- Eltern sowieso, Lehrer und Pfarrer aus Tradition und Sadismus. Selbst der Nachbar durfte dich am Ohr hochziehen.
    Heute würden sie (alle) Post von der Staatsanwaltschaft bekommen.
    Gott sei es gelobt und getrommelt.
    Nachdenkliche Grüße
    Heinz-Rudolf
     
    Fusselbär, Deichmann und Kronerogøre gefällt das.
  8. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    4.192
    Und wenn dies die Eltern mitbekamen, gabs nochmals eine extra Tracht obendrauf. :eek:

    Unvorstellbar heutzutage - zum Glück!

    Auch von mir existieren Kinderfotos mit einer kurzen Lederhose. Meine Kinder lachen sich jedesmal krumm und schief...;)
     
    Deichmann gefällt das.
  9. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.430
    Zustimmungen:
    4.292
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    Was manchem heute noch gut täte
     
    Fusselbär und Hoinzje gefällt das.
  10. Heinz-Rudolf

    Heinz-Rudolf

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    449
    Ich grüße euch!
    Da niemand diesen Satz kommentierte, werde ich mich als Zitierter (verkürzt um "nachdenkliche Grüße" ) dazu äußern.
    Was ist passiert?
    In dem Beitrag ging es um eine zerrissene Hose.
    Ich postete, es ist endlich eine Straftat ein Kind zu misshandeln.
    Und wohlgemerkt: Körperlich und verbal!
    Und nun zu dir- hegele-;
    Nimm zur Kenntnis was gestern dein Recht war "gutes zu tun" ist heute
    "Gott sei es gelobt und getrommelt" eine Straftat.
    Viele Grüße
    Heinz-Rudolf
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden