Münzneuling mit vielen Fragen und wertvoller Sammlung

Kerrigan2

Mitgliedschaft beendet
Registriert
14.01.2006
Beiträge
2.595
Punkte Reaktionen
3
Wenn es jemand haben möchte, soll er doch. Ich hab mir auch schon eine Medaille gekauft, weil sie mir gefallen hat. Man muss halt wissen, dass der Preis nicht wieder zu bekommen ist.
 
Registriert
18.11.2006
Beiträge
790
Punkte Reaktionen
92
Ja Kerrigan, so gesehen hast du recht.
Aber die Leute wissen in der Regel nicht, daß das Zeug wertlos ist. Die denken wirklich, daß sie was werthaltiges/beständiges kaufen. Und wenn du dir die Anfragen hier ansiehst, wirst du feststellen, daß die Käufer idR ältere Personen sind. Kein Internet oder kein Interesse dafür, schöne beeindruckende Zertifikate usw...
 

Kerrigan2

Mitgliedschaft beendet
Registriert
14.01.2006
Beiträge
2.595
Punkte Reaktionen
3
Das ist des Pudels Kern. Es wird halt so verkauft als wäre es wertvoll. Aber wenn man darüber nachdenkt: Würde es jemand kaufen ,wenn du sagen würdest, es ist wertlos?

Ich glaube weniger.
 
Registriert
21.11.2004
Beiträge
4.910
Punkte Reaktionen
382
Website
www.zitrone.com
... Aber zusätzlich noch ein Pfund Werbung für Euromünzenkrampf (überteuert) und Medaillenmist. Fängt die Post jetzt auch noch mit diesem Sch... an. ...

Diesen Schrott gibt es bei der Post doch schon mindestens solange, wie die Bundespost zur Post AG mutiert ist, also schon zehn Jahre. Solange bin ich bereits Kunde dort und Du willst gar nicht wissen, was für Werbung ich von denen bekomme und auch aufhebe, vor allem diejenige mit aufgedruckter Briefmarke auf dem Umschlag (nennt sich Postsache). Für das Zeug gibt es tatsächlich Sammler, die Geld dafür bezahlen (musst nur mal bei eBay schauen). Schon witzig, wenn die Werbung wertvoller ist als das beworbene Produkt.
 
Registriert
18.11.2006
Beiträge
790
Punkte Reaktionen
92
Stimmt schon, die Philatlie gibt´s schön lange. Aber in letzter Zeit habe ich den Eindruck, daß man den Bereich verstärkt bewirbt. Kann natürlich auch sein, daß das nur bei uns im Raum so ist.
 
Registriert
18.11.2006
Beiträge
790
Punkte Reaktionen
92
Ein Freund von mir hat 2001 alle Briefmarken, die er und sein Vater über Jahrzehnte gesammelt haben, für ihr gemeinsames Geschäft aufgebraucht. Da das Zeug Zitat " eh nie was wert wird" war das die vernünftigste Lösung. Euromarken sammeln sie keine mehr.
Den gleichen Effekt hatten wir übrigens bei den BRD-Sondermünzen. Seit 2002 ist die Zahl der Sammler rapide zurückgegangen. Daß haufenweise BRD-10er/5er bei der BUBA zurückgegeben wurden, ist hier ja allgemein bekannt.
 
Oben