www.honscha.de

Münzsammler sind Analphabeten ? ! oder einfach nur "geistig etwas weniger begnadet" ? !

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von pingu, 6. Juni 2017.

  1. pingu

    pingu Registered User

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    638


    Hallo,

    ich muss mir heute einmal etwas Luft machen...:

    Am Freitag habe ich einem Berliner Händler auf ebay Preisvorschläge zu 5 verschiedenen 1000-Yen Münzen gesendet.
    Alle Münzen waren in der Vergangenheit zu je 76 Euro eingestellt, davon war noch ein Angebot zu 76 € ohne Preisvorschlag aktiv, die anderen Angebote - mehrfach für 76€ ohne Käufer abgelaufen standen für 90 bis 105,90 € mit der Option Preisvorschlag-senden zum Kauf. Soweit so gut, ich habe mir gedacht versuchst du mal ein Angebot für 70 € je Stück - verkauft werden die Münzen ja momentan eh nicht....
    (bevor einer Aufschreit - Intension wäre gewesen die Stücke evtl. für etwa 75 - 80 € zu bekommen - da ist immer noch Gewinn beim Händler vorhanden...).
    Das Gegenangebot kam auch sehr schnell - Lob an den Händler - aber was musste ich sehen:
    selbst die Münze welche aktiv zum Sofortkauf für 76 € bei ebay eingestellt war wurde mir jetzt für schlappe 90 € Sofortkauf angeboten.
    Auf meine Anfrage und den Hinweis auf die beim gleichen Händler für 76 € eingestellte Münze wurde heute Vormittag als 1. das Angebot zu 76 € gelöscht und als 2. das Preisangebot ohne neuen Vorschlag abgelehnt.

    Wer bei ebay auf Dummenfang gehen will soll doch bei QVC und Co anbieten... (was ich allerdings auch nicht gutheiße...).
    Mir eine Münze anzubieten und dafür auch noch 14 € mehr haben zu wollen als von jedem anderen Käufer, der einfach in den letzten 3 Tagen auf den Button Kaufen gedrückt hätte - unterstellt mir durch die Blume das ich geistig minderbemittelt bin und weder Zahlen kenne noch rechnen kann. Für mich eine Beleidigung meiner Person.

    Ich bin stinkesauer und werde mit Sicherheit bei der betreffenden Firma in Zukunft keine einzige Münze mehr kaufen.


    Grüße
    pingu
     
  2. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    4.865
    So betreibt man erfolgreich Kundenbindung..... :motz:

    ich kann Deinen Ärger verstehen. Mit "Anbietern", die eine derartige Meinung über ihre Kunden haben, mache ich ebenfalls keine Geschäfte.
     
  3. Razorback

    Razorback

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    6.961
    Naja bei der Firma käme ich so oder so nicht in Versuchung... der hat nichts was mich reizen würde. Aber landet trotzdem mal auf meiner Blacklist. :)
     
  4. KeatonDuCasse

    KeatonDuCasse

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    34
    Was dein gutes Recht ist ... sind ja schließlich eine freie Gesellschaft in der man grds. frei in seinen Entscheidungen ist.

    Aber, und jetzt sei mir bitte nicht böse, wo steht denn bitte geschrieben das der Händler eben so reagieren muss wie du es gern gehabt hättest?!?

    Oder anders ... Wieso muss er den Gewinn machen der dir vorschwebt bzw. auf die Art die dir genehm ist?

    Ich meine ist es nicht genau die Ausgestaltung von Angebot & Nachfrage, freier Marktwirtschaft, freies Handeln etc. die zu solchen Dingen führt (ohne das ich immer alles gleich gut heiße)?
     
  5. pingu

    pingu Registered User

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    638
    Hallo,

    Gewinn machen ist eines - die Münze für 90€ andrehen wollen in der Hoffnung das ich sein Angebot für 76 € überlese ist etwas ganz anderes. Keine Entschuldigung für den Versuch mich übers Ohr zu hauen ist einfach total neben der Spur - beim Nächsten klappt es schon....
    Das ich die Stücke nicht für 70€ bekomme war mir vorher klar - das war ein einfacher Einstieg in die Preisverhandlungen.
    Mich dumm stehen zu lassen nachdem er "beim Griff in die Zuckedose ertappt" wurde - das nehme ich übel und darüber bin ich wohl zu Recht sauer.
    Bis zum Zeitpunkt der Löschung des Angebotes über 76€ Sofortkauf bin ich noch von einem Irrtum ausgegangen - jetzt fühle ich mich verarscht!

    Freie Marktwirtschaft heißt nicht ich bescheiße dich wann und wo ich kann !

    Ich schlage kein Schnäppchen aus, handele jedoch auch nach dem Prinzip "Leben und Leben lassen"
    Wenn das Angebot 10 Münzen umfasst hätte die reell ausgepreist gewesen wären und eine hätte zur Hälfte des Ausgabe-und üblichen Handelspreises dagestanden hätte ich sogar nachgefragt warum - und nicht einfach gekauft....
    Habe ich früher schon gemacht und werde ich auch in Zukunft so halten.

    Grüße
    pingu
     
  6. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    871
    @pingu : Du bist aber auch ein Unglückspilz beim Kauf von 1.000 YEN-Münzen....vielleicht erwischst Du den Geschäftsführer der Berliner Strohbude auf der World Money Fair, der geschäftsführt auch den angeblich europaweit führenden niederländischen Groß-Groß-Händler MNI, geh doch mal zu denen an den Stand und mach ein Faß auf, dass es im Umkreis von 20 Meter alle mitbekommen, dass man so nicht mit Sammlern umgehen kann, die auf Ebay ein Schnäppchen machen wollen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2017
  7. Scrooge2017

    Scrooge2017

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    205
    typische DD-Antwort
     
  8. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    871
    BB = BlaBla überlasse ich gerne anderen...
     
  9. pingu

    pingu Registered User

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    638
    Hallo,

    Danke für die aufklärenden Worte.
    Allein der Zusatz mit dem Schnäppchen machte doch sofort meine Hoffnung auf ein paar aufmunternde Worte von dir zunichte....

    Erläuterst du mir bitte wo bei den Münzen das Schnäppchen versteckt ist - ich habe noch keines gefunden? Ich helfe auch gern mal mit Fakten aus.:
    Nennwert: 1000 Yen
    Material: Silber 9999 , Gewicht: 31,1g
    Auflage: ca. 100.000 maximal (leicht schwankend bei den verschiedenen Motiven)
    Ausgabepreis in Japan bis 2014 mehr als der 4-fache Silberpreis: 6000Yen (20015 + 16 liegt mir noch nicht vor - ist aber sehr wahrscheinlich ähnlich).
    Den Ausgabepreis und die mit der Abgabe verbundenen Konditionen für das Ausland kenne ich auch, nenne ich hier aber nicht - ich bin Sammler und kein Händler ! Wenn die dich interessieren rede auf der nächsten WMF mit den Vertretern der Mint oder frage einen deiner Kollegen - die können dir da helfen.
    Alle Ausgaben auf yahoo.jp ab 6400 Yen erhältlich, Ausnahmen: Hokkaido und Tokyo (um die es hier aber nicht ging!).

    Und damit du nicht fragen musst warum ich nicht auf yahoo.jp kaufe, kann ich auch da helfen, dort werden ca. 20-30% des Kaufpreises für Handelsvermittler fällig, da auf dieser Plattform leider kein paypal eingebunden ist....

    Das letzte was ich gesucht habe war ein Schnäppchen, lediglich die letzten Lücken in der Ausgabe zu schließen stand mir im Sinn.

    Und falls ich mal bei dir eine Münze finden sollte die mich interessiert und ich dann merke das du das Stück wo anders für 20% weniger verkaufst als du es mir exclusiv angeboten hast - ja dann steht auch ein Beitrag über dich hier.
    Einzig - ich werde immer noch so fair sein und keine Namen nennen - die kann sich wer möchte selbst raus suchen. Auch von einer Strohbude habe ich nicht geschrieben - davon weis ich nichts und wage fast zu bezweifeln das der Händler in einer solchen wohnt und von da Handel betreibt. Allerdings glaube ich wenn es dann um dich gehen sollte stehen hier Hundertschaften an Händlern und schreien ganz laut das ist der R**e aus DD!

    Grüße
    pingu
     
    BGK und B555andi gefällt das.
  10. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    871
    Mit Stroh meinte ich nicht getrocknete Getreidehalme.... das ist kein Berliner Händler (auch wenn Berlin dran steht), vielleicht ist der Angestellte, der für die niederländische Firma die Versandarbeit machen darf ja aus Berlin - mehr aber nicht. Vielleicht wird nichtmal aus Berlin verschickt - also nichts gegen das preußische Berlin :D - und das sage ICH als sächsischer DDresdner :lachtot:- hier geht´s eher um Oranje...
    Großhändler arbeiten in der Regel mit dem Handel zusammen und haben vom Umgang mit teils schwierigen Endkunden keine Ahnung. Da gab es einen guten deutschen alten Spruch: Schuster bleib bei deinen Leisten. Aber wahrscheinlich gibt es nicht mehr genug Händler, da muss man jetzt selber bei Ebay an Sammler verkaufen...:eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2017
    manloeste gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden