Münzschrank

Registriert
10.02.2004
Beiträge
281
Punkte Reaktionen
4
Ebay Username
eBay-Logo coinwood
So, fast alles ist verkauft und der Schrank wieder (fast) leer.
Dieser soll einem anderen weichen und steht ab jetzt zum Verkauf.
Bei Interesse einfach mal nach Münzschrank suchen.
 
Registriert
17.10.2001
Beiträge
10.951
Punkte Reaktionen
5.233
Ebay Username
eBay-Logo drei.stutz
Er hat mal einen gebaut und hier gezeigt, wenn ich mich recht erinnere
In diesem Thread ab Beitrag 171 fängt es an.
 
Zuletzt bearbeitet:

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
7.085
Punkte Reaktionen
6.243
@Hegele:

Danke für den Tip! Habe mir gerade die Bilder angeschaut.

Wahnsinn - was für ein Riesenprojekt!

@Metalldtector:

Und jetzt hast Du deine Sammlung aufgelöst?
 
Registriert
10.02.2004
Beiträge
281
Punkte Reaktionen
4
Ebay Username
eBay-Logo coinwood
Ja, fast alles ist verscherbelt.
Ein paar Sachen behalte ich, da brauche ich jedoch den Schrank nicht mehr für.
Ich habe mir so meine Gedanken gemacht mir Prioritäten gesetzt und bin zu dem Schluss gekommen das meine anderen Interessen zeitlichen Vorrang haben.
Ausserdem gab es ein paar unliebsame Erfahrungen mit Prägebuden und Ausgabestellen so das diese Entscheidung auch meinen persönlichen Protest darstellt.
Zu finden ist der Schrank natürlich im grössten "Webshop" Deutschlands ;)
 
Registriert
17.04.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebe Münzschrank-Bastler,

ich habe mir dieses Thema sehr genau durchgelesen, weil ich selber einen kleineren Münzschrank für meine Weltmünzen bauen möchte.

Folgendermaßen soll er aussehen: Ich nehme als Seitenteile 20mm dicke Holzplatten und säge 5 mm breite Schlitze hinein, in die später die 15 mm hohen Schubladen eingeschoben werden. Diese bestehen aus 4 mm dicken Sperrholzböden im DIN A4-Format, einem Rahmen aus Leisten (10 x 8 mm) und einer Frontblende aus Holz. Auf eine Einteilung verzichte ich. Stattdessen belege ich die Böden einfach mit 2 mm dickem Filz. DIN A4 ist zwar etwas klein, aber das Sperrholz gibt es in diesem Format pro Quadratmeter am billigsten. Insgesamt soll das Schränkchen dann 50 Schubladen haben. Gerne zeige ich euch Fotos, wenn ich fertig bin.

Auf lange Sicht möchte ich mir aber auch noch einen ganz großen Münzschrank bauen und habe deshalb überlegt, wie es einfacher gehen könnte. Meine Variante oben ist zwar prinzipiell einfach, aber es dauert einfach sehr lange die vielen Leisten, Schlitze etc. zu sägen.

Eine Alternative sind natürlich Beba Kästen. Die sind super bis auf den Preis und die vorgegebene Einteilung. Deren Format finde ich auch besser als DIN A4.

Eine weitere Möglichkeit sind DIN A4-Schubladenboxen aus dem Bürobedarf.
Problem: Die Schubladen sind meistens zu hoch. Es gibt auch Modelle mit flacheren Schubladen, aber nicht ganz so flach, wie ich mir es vorstelle. Außerdem sind diese Boxen auf den ersten Blick genau so teuer wie Beba.
Weiß jemand ob man solche flachen Schubladen auch einzeln kaufen kann? Es lohnt sich natürlich nur, wenn man dabei im Vergleich zu Beba etwas spart.

Hat jemand von euch vielleicht schon mit diesen Boxen herumprobiert? Sind sie eine Alternative zu Beba?

Viele Grüße
Hugo
 
Registriert
17.04.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Bei eBay verkauft gerade jemand einen Systemschrank aus 32 solcher Schubladenboxen mit je 10 Schubladen, also 320 Schubladen für 490 Euro. Das ließe sich bestimmt auch zu einem Münzschrank umbauen. Nur mal als Idee.
Mir persönlich ist das aber nicht kompakt genug. Eine 10er-Box ist da 33 cm hoch. Bei meiner Bauweise brauchen 10 Schubladen nur halb so viel Platz.
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
13.044
Punkte Reaktionen
1.190
Filz gibt es in vielen Farben auch als Meterware, das Schneiden ist allerding recht tricki.

Vorgeschnittener Filz Ware ist oft ungenau, vergewissere dich um die Qualität.
 
Registriert
17.04.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ich habe den Filz als Meterware gekauft. Man kann ihn aber mit einer ganz normalen Schere zuschneiden. Das dauert dann halt ein wenig bei 50 Schubladen. Mein größeres Problem sind eher die vielen Holzleisten. Ich brauche ca. 50 m davon und weiß nicht genau wie ich sie zusägen soll ohne dass meine Finger dabei drauf gehen :schaem: Als Etikettenhalter benutze ich Kabelkanäle, so wie es hier vorgestellt wurde. Bei den Griffen fehlen mir auch noch die Ideen. Holzperlen sollten eigentlich funktionieren.
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
13.044
Punkte Reaktionen
1.190
Frage bei Schreiner "um die Ecke" nach, der macht so einen Zuschnitt in Minuten und vielleicht sogar "für umsonst" ;)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet